Advertisement

Die Bürgermeisterverfassung in Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Schleswig-Holstein

  • Heinz Dreibus
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiet der Physiologie der Pflanzen und der Tiere book series (volume 2)

Zusammenfassung

„Mit Fug und Recht wird in diesem kommunalwissenschaftlichen Handbuch der Bürgermeisterverfassung von Rheinland-Pfalz ein besonderes Kapitel eingeräumt“, führte in der ersten Auflage Emil Kraus aus, weil seinerzeit — im Jahre 1955 — „Rheinland-Pfalz in der Bundesrepublik das einzige Land sei, das in seiner Gemeindeordnung die echte Bürgermeisterverfassung grundsätzlich und gesetzlich rein festgelegt habe, und zwar schon seit Herbst 1948“.1 Ohne diese Aussage hier im einzelnen näher untersuchen zu wollen, um sie vielleicht noch etwas zu differenzieren, kann sicherlich festgehalten werden, daß im Kommunalverfassungsrecht von Rheinland-Pfalz die Prinzipien der früheren rheinischen Bürgermeisterverfassung sich im Jahre 1955 am ausgeprägtesten wiederfanden, wobei es besonders bedeutsam erscheint, daß insoweit keine erheblichen Unterschiede bestanden zwischen den einzelnen Gemeindetypen, wie beispielsweise den ehrenamtlich verwalteten kleinen kreisangehörigen Gemeinden einerseits und den kreisfreien Städten andererseits. Wenn auch auf Grund der inzwischen in Rheinland-Pfalz durchgeführten verschiedenen Reformen und Novellierungen des Kommunalverfassungsrechtes sich insoweit — zum Teil nicht unerhebliche — Änderungen ergeben haben, kann man auch heute noch sagen, daß die Grundprinzipien der rheinischen Bürgermeisterverfassung in Rheinland-Pfalz noch am stärksten Wirkung entfalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. MichaelBorchmann Die Reform der Kommunalverfassung, Inaugural-Dissertation, Frankfurt 1975;Google Scholar
  2. Hofmann/Beth/Dreibus, Die Kommunalgesetze für Rheinland-Pfalz, Kommentar, Siegburg, 1979.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Heinz Dreibus

There are no affiliations available

Personalised recommendations