Funktionelle Biochemie pp 105-132

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Abbau von Kohlenhydraten

  • Georg Löffler

Zusammenfassung

Struktur und reaktive Gruppen von Kohlenhydraten: Monosaccharide sind Aldehyde oder Ketone mehrwertiger Alkohole. Disaccharide entstehen aus 2 Monosacchariden durch Ausbildung einer glykosidischen Bindung. Oligo- bzw. Polysaccharide bestehen aus mehreren durch glykosidische Bindungen verknüpften Monosacchariden.

Die Glykolyse: In der Glykolyse wird Glucose anaerob unter ATP-Gewinn zu Lactat abgebaut. Aus Glucose entstehen zunächst die Triosephosphate. Triosephosphate werden unter Energiekonservierung zu Lactat abgebaut.

Die Einschleusung von Poly- und Disacchariden in die Glykolyse: Der Glykogenabbau macht Zellen unabhängig von externer Energiezufuhr. Glykogen wird phosphorolytisch gespalten. Beim Abbau der Verzweigungsstellen des Glykogens entsteht Glucose. Der Abbau von Lactose und Saccharose führt in die Glykolyse. Galaktosekohlenstoff wird zunächst in Glykogen eingebaut. Der Abbau von Fructose erfolgt auf einem Nebenweg der Glykolyse.

Regulation von Glykogenolyse und Glykolyse: Der zelluläre ATP-Verbrauch bestimmt die Glykolysegeschwindigkeit. AMP ist ein wichtiger allosterischer Aktivator des Glykogenabbaus.

Der Abbau von Glucose im Pentosephosphatweg: Im Pentosephosphatweg kann Glucose zu CO2 abgebaut werden. Die biologische Bedeutung des Pentosephosphat-Weges beruht auf der Bildung von Pentosen und NADPH.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Georg Löffler
    • 1
  1. 1.Institut für Biochemie, Genetik und MikrobiologieUniversität RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations