Advertisement

Explosionen in geschlossenen Behältern

  • Wolfgang Bartknecht
Chapter
  • 49 Downloads

Zusammenfassung

Jede Verbrennung [1, 2, 3] ist eine exotherme Reaktion. D.h., eine durch eine „Zündquelle” eingeleitete Reaktion erzeugt pro Zeiteinheit mehr Wärme als sie verbraucht. Die Geschwindigkeit, mit der die Reaktion — die Explosionsflamme — selbständig im Gemisch fortschreitet, hängt vom Konzentrationsverhältnis der Gase ab. Bei einem bestimmten Mischungsverhältnis zwischen Brenngas und z.B. Luft ist die normale Verbrennungsgeschwindigkeit am höchsten. Sie verringert sich sowohl bei einer Vergrößerung als auch bei einer Verkleinerung des Brenngasanteils. Es gibt eine untere und eine obere Grenze, Explosions- oder auch Zündgrenze genannt. Jenseits dieser Grenzen ist eine selbständige Explosionsfortpflanzung im Gemisch nicht mehr möglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Bartknecht
    • 1
  1. 1.Zentraler SicherheitsdienstCIBA-GEIGY AGBaselSchweiz

Personalised recommendations