Advertisement

Gentechnik?

  • Hans Mohr
Conference paper
  • 47 Downloads
Part of the Sitzungsber.Heidelberg 90 book series (HD AKAD, volume 1990 / 5)

Zusammenfassung

Kann man auf rasche Verbesserungen des Systems der Nitratassimilation über gentechnische Manipulation hoffen? Unsere Erwartungen sind sehr gedämpft. Das Hauptproblem liegt darin, wie auch bei dem Versuch einer gentechnischen Verbesserung der Photosynthese, daß polygenische Funktionssysteme in der Regel von Natur aus derart optimiert sind, daß jeder grobe Eingriff sich als Störung auswirkt. Es geht ja nicht darum, einzelne defekte Gene auszutauschen oder einzelne neue Gene einzuführen; das Ziel ist vielmehr, in ein bereits subtil optimiertes, durch viele Gene bestimmtes System verbessernd einzugreifen. Unter diesen Umständen sind der Gentechnik — zumindest vorläufig — enge Grenzen gesetzt. Ohne eine genaue Kenntnis der Funktionssysteme, die man optimieren möchte, erscheint der Versuch einer gentechnischen Verbesserung aber nahezu hoffnungslos. Deshalb stellt die molekularphysiologische Analyse der ‚Mechanismen ‘(im Sinn der obigen Definition) die erste Stufe einer möglichen Gentechnik dar.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Hans Mohr
    • 1
  1. 1.Institut für Biologie II, BotanikFreiburg i.Br.Deutschland

Personalised recommendations