Advertisement

Politische Ökonomie

Eine für angehende Lehrkräfte der politischen Bildung didaktisch rekonstruierte Volkswirtschaftslehre
  • Moritz Peter HaarmannEmail author
Chapter
  • 33 Downloads
Part of the Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft book series (SOBIWI)

Zusammenfassung

Aufgrund ihrer gesellschaftlichen Bedeutung und ihrer Prägung durch Zielund Interessenkonflikte repräsentiert Wirtschaft ein zentrales Lernfeld der politischen Bildung und ihrer Unterrichtsfächer. Politische Bildung beinhaltet notwendigerweise sozioökonomische Bildung – und um sozioökonomische Bildung vermitteln zu können, benötigen Lehrkräfte unter anderem auch ein kritisch-reflexives volkswirtschaftliches Wissen.

Der Beitrag gibt Einblicke in das Design, die Durchführung und die Auswertung eines Forschungsprojekts, in dessen Rahmen eine an den besonderen Ausbildungsbedarfen von Lehramtsstudierenden der politischen Bildung orientierte Vorlesung entwickelt wurde, mit der eine pluralistische und kritische Einführung in die Volkswirtschaftslehre geleistet werden soll.

Schlüsselbegriffe

Sozioökonomische Bildung politische Bildung Lehrerbildung Wirtschaftsordnung kritische Bildung Lernjournal E-Learning Didaktische Rekonstruktion Qualitätsoffensive Lehrerbildung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, T. W. (1966/2015). Erziehung – wozu? In G. Kadelbach (Hrsg.) Theodor W. Adorno: Erziehung zur Mündigkeit (S. 105–119). Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Autorengruppe Fachdidaktik (2016). Was ist gute politische Bildung? Leitfaden für den sozialwissenschaftlichen Unterricht. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  3. Bäuerle, L., Pühringer, S. & Ötsch W. O. (2019). „Ohne Effizienz geht es nicht“. Ergebnisse einer qualitativ-empirischen Erhebung unter Studierenden der Volkswirtschaftslehre. FGW-Studie Neues ökonomisches Denken 13. Düsseldorf: Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW). https://www.fgw-nrw.de/fileadmin/user_upload/FGWStudie-NOED-13-Baeuerle-2019_02_18-komplett-web.pdf. Zugegriffen: 9. August 2019.
  4. Dobusch, L. (2017). Standardsituationen der Ökonomiekritik. Makronom 13.09.2017, https://makronom.de/volkswirtschaftslehre-kritik-plurale-oekonomik-standardsituationen-der-oekonomiekritik-22681. Zugegriffen: 9. August 2019.
  5. Fischer, A. & Zurstrassen, B. (Hrsg.) (2014). Sozioökonomische Bildung. Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung Bd. 1436. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  6. Fischer, S. (2013). Rechtsextremismus. Was denken Schüler darüber? Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  7. Gieseke, H. (1972). Didaktik der politischen Bildung. München: Juventa.Google Scholar
  8. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover & Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (2018). Gemeinsame Prüfungsordnung für den Masterstudiengang „Lehramt an Gymnasien“ an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Hannover: Verkündungsblatt der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover v. 27.09.2018.Google Scholar
  9. Grammes, T. (2006). Unterrichtsmodelle Wirtschaft und Politik. Rückblicke in die Stoff- und Inszenierungsgeschichte. In G. Weißeno (Hrsg.), Politik und Wirtschaft unterrichten. Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung Bd. 483 (S. 232–246). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  10. Haarmann, M. P. (2015). Wirtschaft – Macht – Bürgerbewusstsein. Walter Euckens Beitrag zur sozioökonomischen Bildung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Haarmann, M. P. (2016). Wirtschaft ist politisch! Die Wirtschaftsordnung und ihre Zusammenhänge. Polis 4/2016, 18–22.Google Scholar
  12. Haarmann, M. P. (2018). Die Rekonstruktion, die Dekonstruktion und die Konstruktion der Wirtschaftsordnung als Kern sozioökonomischer Bildung. In T. Engartner, C. Fridrich, S. Graupe, R. Hedtke & G. Tafner (Hrsg.), Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft. Entwicklungslinien und Perspektiven (S. 185–214). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  13. Haarmann, M. P. (2019). Wege aus der Emanzipation von der „Ideologie der Gegenwart“. Über den Wert historischer Zugänge in der sozioökonomischen Bildung. In C. Fridrich, R. Hedtke & G. Tafner (Hrsg.), Historizität und Sozialität in der Sozioökonomischen Bildung (S. 159–197). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Hedtke, R. (2014). Was ist sozio-ökonomische Bildung? In A. Fischer & B. Zurstrassen (Hrsg.), Sozioökonomische Bildung (S. 81–127). Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung Bd. 1436. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  15. Hedtke, R. (2018a). Sozialwissenschaftlichkeit als sozioökonomiedidaktisches Prinzip. In T. Engartner, C. Fridrich, S. Graupe, R. Hedtke & G. Tafner (Hrsg.), Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft. Entwicklungslinien und Perspektiven (S. 1–26). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  16. Hedtke, R. (2018b). Das Sozioökonomische Curriculum. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  17. Hedtke, R. (2019). Wirtschaft ohne Politik? Zur Entpolitisierung der ökonomischen Bildung. Polis 3/2019, 11–13.Google Scholar
  18. Humboldt, W. v. (1763/1960). Theorie der Bildung des Menschen. In A. Flitner & K. Giel (Hrsg.), Wilhelm von Humboldt. Werke in fünf Bänden, Bd. 1: Schriften zur Anthropologie und Geschichte (S. 234–240). Stuttgart: J. G. Cotta’sche Buchhandlung.Google Scholar
  19. Kahsnitz, D. (2005). Ökonomische und politische Bildung sowie die Frage ihrer Integration aus der Perspektive einer sozialwissenschaftlichen Allgemeinbildungstheorie. In D. Kahsnitz (Hrsg.), Integration von politischer und ökonomischer Bildung? (S. 111–158). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  20. Kattmann, U., Duit, R., Gropengießer, H. & Komorek, M. (1997). Das Modell der Didaktischen Rekonstruktion – Ein Rahmen für naturwissenschaftsdidaktische Forschung und Entwicklung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften 3 (3), 3–18.Google Scholar
  21. Klafki, W. (1993). Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Zeitgemäße Allgemeinbildung und kritisch-konstruktive Didaktik (3. Aufl.) Weinheim und Basel: Beltz.Google Scholar
  22. Krol, G.-J., Loerwald, D. & Müller, C. (2011). Plädoyer für eine problemorientierte, lerntheoretisch und fachlich fundierte ökonomische Bildung. Diskussionspapier 02/2011. Münster: Centrum für Interdisziplinäre Wirtschaftsforschung d. Westfälischen Wilhelms-Universität. https://www.sowi-online.de/sites/default/files/documents/reader/18.%20Loerwald_Krol_M%C3%BCller_CIW_02_2011_%2823%2002%2011%29%20%282%29.pdf. Zugegriffen: 9. August 2019.
  23. Kultusministerkonferenz (2014). Ländergemeinsame inhaltliche Anforderungen für die Fachwissenschaften und die Fachdidaktiken in der Lehrerbildung. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.10.2008 i. d. F. v. 09.10.2014. Berlin: Sekretariat der Kultusministerkonferenz.Google Scholar
  24. Lange, D. (2007). Politikdidaktische Rekonstruktion. In D. Lange & V. Reinhardt (Hrsg.), Handbuch für den sozialwissenschaftlichen Unterricht, Bd. 4: Forschung und Bildungsbedingungen. Hohengehren: Schneider.Google Scholar
  25. Mayring, P. (2008). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Weinheim & Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  26. Rhein, R. (2013). Die Idee polyvalenter Lehre und ihre Grenzen. Greifswalder Beiträge zur Hochschullehre 1, 6–15.Google Scholar
  27. Röpke, Wilhelm (1959/2009). Die politische Ökonomie. Was heißt „politisch unmöglich“? In H.-J. Hennecke (Hrsg.), Wilhelm Röpke. Marktwirtschaft ist nicht genug. Gesammelte Aufsätze (S. 315–325). Leipzig: Manuscriptum Verlag.Google Scholar
  28. Salin, E. (1967). Politische Ökonomie. Geschichte der wirtschaftspolitischen Ideen von Platon bis zur Gegenwart (5. Aufl.). Zürich: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck) & Zürich: Polygrafischer Verlag.Google Scholar
  29. Sander, W. (2008). Ökonomisches Lernen und politische Bildung. Anmerkungen zur aktuellen Debatte zwischen Lobbyinteressen und notwendiger Modernisierung. In G. Steffens & B. Widmaier (Hrsg.), Politische und ökonomische Bildung: Konzepte – Leitbilder – Kontroversen (S. 123–134). Reinheim: Druckerei Lokay (Eigenverlag).Google Scholar
  30. Schumpeter, J. (1914). Epochen der Dogmen- und Methodengeschichte. In M. Weber (Hrsg.), Grundriss der Sozialökonomik. I. Abteilung Wirtschaft und Wirtschaftswissenschaft (S. 19–124). Tübingen: Paul Siebeck.Google Scholar
  31. Tafner, G. (2018). Ökonomische Bildung ist sozioökonomische Bildung. Grundlagen der Didaktik einer reflexiven Wirtschaftspädagogik. In T. Engartner, C. Fridrich, R. Hedtke, S. Graupe & G. Tafner (Hrsg.), Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft. Entwicklungslinien und Perspektiven (S. 109–140). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations