Advertisement

Die Macht der Gefühle im Sinn der Geschichte – Theoretische Grundlagen und das Beispiel des Trauerns

  • Jörn RüsenEmail author
Chapter
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

Es ist eine Sache, Emotionen als Faktoren historischer Prozesse in den Blick zu nehmen, eine ganz andere aber, die Rolle von Emotionen in den mentalen Prozessen des historischen Denkens zu untersuchen. Letzteres möchte ich in den folgenden Überlegungen tun. Damit möchte ich ein Element von Selbstreflexion in die neue Sichtweise auf die menschliche Vergangenheit einbringen, in der Emotionen zum Thema der Geschichte werden.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.BochumDeutschland

Personalised recommendations