Advertisement

Leben im aktivierenden Sozialstaat

  • Kerstin DischerEmail author
Chapter
Part of the Transformation des Sozialen – Transformation Sozialer Arbeit book series (TRANSSO, volume 9)

Zusammenfassung

Die Rede von einem aktivierenden Sozialstaat ist nicht neu. Staatstheoretische Befunde konstatieren schon lange die Ablösung eines aktiven und starken Sozialstaats durch einen Sozialstaat, der sich als aktivierend gegenüber seinen Bürger*innen begreift (Kaufmann 2003; Lessenich 2013). Dieser wohlfahrtsstaatliche Wandel ging einher mit tiefgreifenden Veränderungen in Bezug auf die sozialen Sicherungssysteme, die in den so genannten Hartz-Reformen, in Folge derer die Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe im Jahr 2005 im Sozialgesetzbuch zu einer Grundsicherung zusammengelegt wurden, ihre gesetzliche Grundlage fanden (SGB II/ SGB XII).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich SozialwesenFachhochschule BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations