Advertisement

Sozialkapitaltheorie nach James Coleman

  • Saskia FuchsEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Coleman widmet sich dem sozialen Kapital in seinem Werk „Social capital in the creation of human capital“ (1988) und führt einige Ansätze in den „Foundations of Social Theory“ (1990) weiter aus. Dabei lehnt er sein Konzept des Sozialkapital-Begriffs an den Ansatz von Loury (1977) an, der seinerseits das soziale Kapital aus einer bildungsökonomischen Perspektive betrachtet. Darin fungieren Familien sowie soziale Organisationen als Ressourcen, welche die Chancen eines erfolgreichen schulischen Werdegangs beeinflussen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations