Advertisement

Emotion und Interaktion

  • Robin KurillaEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Hochkonjunktur der Emotionsforschung befindet sich mittlerweile in der dritten Dekade, in manchen Disziplinen sogar in der vierten. Zu einer ‚Disziplinierung‘ des in wissenschaftlichen Gesellschaften, humanities centres und Exzellenzclustern angehäuften Wissens ist es bisher allerdings nicht gekommen. Typisch für so genannte interdisziplinäre Studien sind einleitende Konzessionen an die Relevanz von Aspekten, die nicht dem eigenen Gegenstandsbereich angehören, um sich dann voll und ganz im eigenen Sprachspiel bewegen zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aureli, Filippo (1997): Post-Conflict Anxiety in Nonhuman Primates – The Mediating Role of Emotion in Conflict Resolution, in: Aggressive Behavior, Vol. 23, S. 315-328.Google Scholar
  2. Averill, James R. (1980): A Constructivist View of Emotion, in: Robert Plutchik und Henry Kellerman (Hrsg.), Theories of Emotion, New York: Academic Press, S. 305-340.Google Scholar
  3. Averill, James R. (1985): The Social Construction of Emotion: With Special Reference to Love, in: K. Ellison Davis und Kenneth J. Gergen: The Social Construction of the Person, New York: Springer, S. 89-109.Google Scholar
  4. Bateson, Gregory (2000): Geist und Natur – Eine notwendige Einheit, 6. Aufl., Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Bedford, Errol (1986): Emotions and Statements about Them, in: Susanne Niemeier und René Dirven (Hrsg.), The Language of Emotions, Amsterdam: Benjamins, S. 15-31.Google Scholar
  6. Berger, Peter L. und Luckmann, Thomas (1989): The Social Construction of Reality – A Treatise in the Sociology of Knowledge, New York: Doubleday & Anchor.Google Scholar
  7. Bovone, Laura (2010): Tra riflessività e ascolto – L’attualità della sociologia, Rom: Armando Editore.Google Scholar
  8. Brams, Steven J. (1997): Game Theory and Emotions, in: Rationality and Society, Vol. 9, No. 1, S. 91-124.Google Scholar
  9. Bühler, Karl (1978): Die Krise der Psychologie, 3. Aufl., Frankfurt a. M.: Uhlstein.Google Scholar
  10. Collins, Randall (2011a): Emotional Energy and the Cult of Free Will, in: ders., The Sociological Eye – Writings by the Sociologist Randall Collins, [online] http://sociological-eye.blogspot.com/2011/01/emotional-energy-and-cult-of-free-will.html [07.09.19].
  11. Collins, Randall (2011b): Dynamik der Gewalt – Eine mikrosoziologische Theorie, Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  12. Cooley, Charles Horton (1967): Human Nature and the Social Order, 4. Aufl., New York: Schocken Books.Google Scholar
  13. Darwin, Charles (2009): Über die Entstehung der Arten, in: ders., Gesammelte Werke, Lizenzausgabe, Frankfurt a. M.: Zweitausendeins, S. 347-691.Google Scholar
  14. Ekman, Paul und Friesen, Wallace V. (2003): Unmasking the Face – A Guide to Recognizing Emotions from Facial Expressions, Los Altos: Malor Books.Google Scholar
  15. Elias, Norbert (1997): Über den Prozeß der Zivilisation – Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen – Zweiter Band – Wandlungen der Gesellschaft – Entwurf zu einer Theorie der Zivilisation, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Flader, Dieter und Trotha, Thilo von (1988): Über den geheimen Positivismus und andere Eigentümlichkeiten der ethnomethodologischen Konversationsanalyse, in: Zeitschrift für Sprachwissenschaft, Vol. 7, No. 1, S. 92-115.Google Scholar
  17. Frijda, Nico H. (1993): The Emotions, Paris: Editions de la Maison des Sciences de l’Homme und Cambridge University Press.Google Scholar
  18. Geertz, Clifford (1987): Person, Zeit und Umgangsformen auf Bali, in: ders., Dichte Beschreibung – Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 133-201.Google Scholar
  19. Goffman, Erving (1999): Techniken der Imagepflege – Eine Analyse ritueller Elemente in sozialer Interaktion, in: ders., Interaktionsrituale, 5. Aufl. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 10-53.Google Scholar
  20. Gracián, Baltasar (2004): Das Kritikon, Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  21. Hanich, Julian (2010a): Cinematic Emotion in Horror Films and Thrillers – The Aesthetic Paradox of Pleasurable Fear, London: Routledge.Google Scholar
  22. Hanich, Julian (2010b): Collective Viewing – The Cinema and Affective Audience Interrelations, in: Passions in Context, 1, S. 1-18.Google Scholar
  23. Heidegger, Martin (1967): Sein und Zeit, 11. Aufl., Tübingen: Niemeyer.Google Scholar
  24. Hochschild, Arlie Russel (1979): Emotion Work, Feeling Rules and Social Structure, in: American Journal of Sociology, Vol. 85, S. 551-575.Google Scholar
  25. Kangasharju, Helena und Nikko, Tuija (2009): Emotions in Organizations – Joint Laughter in Workplace Meetings, in: Journal of Business Communication, Vol. 46, No. 1, S. 100-119.Google Scholar
  26. Keller, Reiner, Knoblauch, Hubert und Reichertz, Jo (2013): Der kommunikative Konstruktivismus als Weiterführung des Sozialkonstruktivismus – eine Einführung in den Band, in: dies. (Hrsg.), Kommunikativer Konstruktivismus – Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz, Wiesbaden: Springer VS, S. 9-21.Google Scholar
  27. Kurilla, Robin (2013a): Emotion, Kommunikation, Konflikt – Eine historiographische, grundlagentheoretische und kulturvergleichende Untersuchung – Band 1, Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  28. Kurilla, Robin (2013b): Emotion, Kommunikation, Konflikt – Eine historiographische, grundlagentheoretische und kulturvergleichende Untersuchung – Band 2, Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  29. Kurilla, Robin (2020): Theorie der Gruppenidentitätsfabrikation – Ein kommunikationsökologischer Entwurf mit sozialtheoretischen Implikationen, Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  30. Lewis, Helen B. (1971): Shame and Guilt in Neurosis, New York: International Universities Press.Google Scholar
  31. Li, Sarah und Arber, Anne (2006): The Construction of Troubled and Credible Patients – A Study of Emotion Talk in Palliative Care Settings, in: Qualitative Health Research, Vol. 16, No. 1, S. 27-46.Google Scholar
  32. Loenhoff, Jens (2001): Die kommunikative Funktion der Sinne – Theoretische Studien zum Verhältnis von Kommunikation, Wahrnehmung und Bewegung, Konstanz: UVK.Google Scholar
  33. Loenhoff, Jens (2012a): Der Körper als Generator vorreflexiver Gewißheit und Medium der Sinnkonstitution, in: Joachim Renn, Christoph Ernst und Peter Isenböck (Hrsg.), Konstruktion und Geltung: Beiträge zu einer postkonstruktivistischen Sozial- und Medientheorie, Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  34. Loenhoff, Jens (2012b): Zur Reichweite von Heideggers Verständnis impliziten Wissens, in: ders. (Hrsg.), Implizites Wissen. Epistemologische und handlungstheoretische Perspektiven, Weilerswist: Velbrück, S. 49-66.Google Scholar
  35. Loenhoff, Jens und Schmitz, H. Walter (2012): Kommunikative und extrakommunikative Betrachtungsweisen – Folgen für Theoriebildung und empirische Forschung in der Kommunikationswissenschaft, in: Dirk Hartmann, Erhard Reckwitz et al. (Hrsg.), Methoden der Geisteswissenschaften – Eine Selbstverständigung, Weilerswist: Velbrück, S. 35-59.Google Scholar
  36. Luckmann, Thomas (1986): Grundformen der gesellschaftlichen Vermittlung des Wissens – Kommunikative Gattungen, in: Fritz Neidhardt, Rainer M. Lepsius und Johannes Weiß (Hrsg.), Kultur und Gesellschaft. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 27, S. 191-213.Google Scholar
  37. Luhmann, Niklas (1983): Liebe als Passion – Zur Codierung von Intimität, 2. Aufl., Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Luhmann, Niklas (1998): Die Gesellschaft der Gesellschaft, 1. Teilband, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Maynard Smith, John und Harper, David (2008): Animal Signals, 5. Aufl., Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  40. Mead, George Herbert (1913): The Social Self, in: The Journal of Philosophy, Psychology, and Scientific Methods, Volume X, New York: The Science Press, S. 374-380.Google Scholar
  41. Mees, Ulrich und Rohde-Höft, Cornelia (2000): Liebe, Verliebtsein und Zuneigung, in: Jürgen H. Otto, Harald E. Euler und Heinz Mandl (Hrsg.), Emotionspsychologie – Ein Handbuch, Weinheim: Beltz, S. 239-252.Google Scholar
  42. Moldt, Daniel und Scheve, Christian von (2001): Emotional Actions for Emotional Agents, in: Colin G. Johnson (Hrsg.), Proceedings of the AISB ‘01 Symposium on Emotion, Cognition, and Affective Computing, 21.-24. März 2001, York/UK: AISB Press, [online] http://www.informatik.uni-hamburg.de/TGI/forschung/projekte/emotion/Moldt_vonScheve_AISB01.pdf [07.09.19].
  43. Plessner, Helmuth (1983): Mit anderen Augen, in: Günter Dux, Odo Marquard et al. (Hrsg.), Helmuth Plessner – Gesammelte Schriften VIII – Conidtio humana, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 88-104.Google Scholar
  44. Reichertz, Jo (2013): Grundzüge des Kommunikativen Konstruktivismus, in: Reiner Keller, Hubert Knoblauch und Jo Reichertz (Hrsg.), Kommunikativer Konstruktivismus – Theoretische und empirische Arbeiten zu einem neuen wissenssoziologischen Ansatz, Wiesbaden: Springer VS, S. 49-68.Google Scholar
  45. Reichertz, Jo (2016): Qualitative und interpretative Sozialforschung – Eine Einladung, Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  46. Reichertz, Jo (2017): Neues in der qualitativen und interpretativen Sozialforschung?, in: ZQF –Zeitschrift für Qualitative Forschung, 18. Jg., Heft 1, S. 71-89.Google Scholar
  47. Renn, Joachim (1999): Der Tod des Kapitän Cook. Zur Pragmatik sozialer Integration am Beispiel einer interkulturellen Begegnung, in: Handlung-Kultur-Interpretation, 8, S. 5-26.Google Scholar
  48. Retzinger, Suzanne M. (1991): Violent Emotions – Shame and Rage in Marital Quarrels, London: Sage Publications.Google Scholar
  49. Rössel, Jörg (1999): Konflikttheorie und Interaktionsrituale – Randall Collins’ Mikrofundierung der Konflikttheorie, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 28, Heft 1, Februar, S. 23-43.Google Scholar
  50. Rössel, Jörg (2008): Die Konflikttheorie der Theorie der Interaktionsrituale, in: Thorsten Bonacker (Hrsg.), Sozialwissenschaftliche Konflikttheorien – Eine Einführung, 4. Aufl., Wiesbaden: VS, Verlag für Sozialwissenschaften, S. 427-445.Google Scholar
  51. Roth, Wolff-Michael und Tobin, Kenneth (2009): Solidarity and Conflict – Prosody as a Transactional Resource in Intra- and Intercultural Communication Involving Power Differences, in: Cultural Studies of Science Education, Vol. 5, No. 4, S. 807-847, [online] http://web.uvic.ca/~mroth/teaching/600-09Win/0224/ms.pdf [27.09.19], hier S. 1-67.
  52. Scheff, Thomas J. (1994): Bloody Revenge – Emotions, Nationalism, and War, Oxford: Westview Press.Google Scholar
  53. Scheff, Thomas J. (2011): What’s Love Got to Do with It? – Emotions and Relationships in Pop Songs, Boulder: Paradigm Publishers.Google Scholar
  54. Scheff, Thomas J. und Retzinger, Suzanne M. (1991): Emotions and Violence – Shame and Rage in Destructive Conflicts, Toronto: Lexington Books.Google Scholar
  55. Scheve, Christian von (2010a): Emotionen, Normkonformität und das Problem sozialer Ordnung, in: Rainer Reisenzein und Marco Iorio (Hrsg.), Regel, Norm, Gesetz – Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme, Frankfurt a. M.: Peter Lang, S. 285-308.Google Scholar
  56. Scheve, Christian von (2010b): Die emotionale Struktur sozialer Interaktion – Emotionsexpression und soziale Ordnungsbildung, in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 39, Heft 5, S. 346-362.Google Scholar
  57. Scheve, Christian von (2011): Die soziale Konstitution und Funktion von Emotion – Akteur, Gruppe, normative Ordnung, in: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Jg. 14, Ausg. 2, S. 207-222.Google Scholar
  58. Scheve, Christian von, Fix, Julia und Moldt, Daniel (2006): Emotion-based Norm Enforce- ment and Maintenance in Multi-Agent Systems – Foundations and Petri Net Modeling, in: AAMAS ‘06 Proceedings of the Fifth International Joint Conference on Autonomous Agents and Multiagent Systems, New York: ACM, S. 105-107.Google Scholar
  59. Scheve, Christian von, Moldt, Daniel et al. (2006): My Agents Love to Conform – Norms and Emotion in the Micro-Macro Link, in: Computational and Mathematical Organization Theory, Vol. 12, No. 2/3, S. 81-100.Google Scholar
  60. Schmitz, H. Walter (1998): Über kommunikative und extrakommunikative Betrachtungsweisen. In: Dieter Krallmann und H. Walter Schmitz (Hrsg.), Perspektiven einer Kommunikationswissenschaft, Münster: Nodus, S. 315-326.Google Scholar
  61. Schröder, Ulrike (2004): Liebe als sprachliches Konstrukt – Eine kulturvergleichende Studie zwischen deutschen und brasilianischen Studenten, Aachen: Shaker.Google Scholar
  62. Sigmund, Karl (2010): The Calculus of Selfishness, Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  63. Simmel, Georg (1968): Soziologie – Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, 5. Aufl., Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  64. Smith, Adam (2002): The Theory of Moral Sentiments, Cambridge: University Press.Google Scholar
  65. Swidler, Ann (2001): Talk of Love: How Culture Matters, Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  66. Ungeheuer, Gerold (2004): Kommunikative und extrakommunikative Betrachtungsweisen in der Phonetik. In: Karin Kolb und H. Walter Schmitz (Hrsg.), Sprache und Kommunikation, 3., erweiterte und völlig neu eingerichtete Auflage, Münster: Nodus, S. 22-34.Google Scholar
  67. Yuval-Davis, Nira (2011): Power, Intersectionality and the Politics of Belonging, in: FREIA Working Paper Series, no. 75, [online] https://vbn.aau.dk/ws/files/58024503/FREIA_wp_75.pdf [27.09.19].

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations