Advertisement

Anstelle eines Vorworts: The Elephant in the room – let’s meet him!

  • Jonathan Kufner-EgerEmail author
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 31)

Zusammenfassung

Nicht von ungefähr wurde oben platziertes Epigraph von Michaela Ralser mit der ihr folgenden – jedenfalls im Rahmen einer universitären Abschlussarbeit – lakonisch anmutenden Überschrift zusammengespannt. Versammelt dieses Zitat doch nicht nur eine Fülle essenzieller wie programmatischer Bausteine, aus denen sich Soziale Arbeit ganz grundsätzlich (als Profession, Disziplin und Theorie) zusammensetzt und mithilfe derer über sie nachgedacht werden kann, sondern lässt auch einige zentrale Verweisungszusammenhänge des hier vorliegenden Forschungsberichts anklingen: Referenziert wird darin zunächst auf eine unhintergehbare Praxis des Differenz-Herstellens durch sozialarbeiterische Akteur*innen, um überhaupt erst Handlungsfähigkeit erlangen zu können (vgl. bspw. Cremer-Schäfer 1995, 1997, 2003; Cremer-Schäfer/Steinert [2014] 1998; Dollinger/Oelkers 2015a; Kessl/Plößer 2010; Maurer 2001; Mecheril/Melter 2010; Plößer 2010; Ziegler 2005b). Direkt damit verbunden scheint die Konstruktion spezifischer Adressat*innengruppen vor dem Hintergrund jeweils historisch-situierter, gesellschaftlicher und organisationaler Formationen und daraus ableitbarer Partizipationsbedingungen zu sein, mit denen sich die betroffenen Personen nicht zuletzt durch Soziale Arbeit konfrontiert sehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations