Advertisement

Das Zeitalter des Verschwindens

  • Uta ButtkewitzEmail author
Chapter
  • 67 Downloads
Part of the Über/Strom: Wegweiser durchs digitale Zeitalter book series (UWDDZ)

Zusammenfassung

Haben Sie sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, was passiert, wenn Sie Ihr Smartphone und Ihren Computer ausschalten? In welcher Welt leben Sie dann? Ist die Welt eine andere geworden? Vermissen Sie etwas? Was vermissen Sie? Lassen Sie sich ruhig einmal auf dieses Gedankenexperiment ein: Es geht dabei nicht darum, von der Elektrizität und der gesamten Digitalisierung abgeschnitten zu sein, sondern nur darum, nicht online zu sein. Im ersten Moment wird Ihnen wahrscheinlich etwas fehlen, so wie Marshall McLuhan definiert hat, dass die Medien eine technische Erweiterung der menschlichen Fähigkeiten sind; unser persönliches Wissen und persönliche Daten sind häufig nur noch digital abgespeichert. In einem nächsten Schritt stellen Sie dann vielleicht fest, dass Sie immer noch Bücher und Zeitungen lesen können und auch noch die Freund∗innen und Familienangehörigen erreichbar sind. Wir sollten uns also die Frage stellen, ob wir wirklich in einer ganz anderen Welt als noch vor 10 bis 15 Jahren leben, wie uns das Silicon Valley suggeriert.

Literatur

  1. McLuhan, M.: Die Gutenberg-Galaxis. Das Ende des Buchzeitalters. Econ, Düsseldorf/Wien (1968)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität RostockRostockDeutschland

Personalised recommendations