Advertisement

H

  • Ludwig GramlichEmail author
  • Peter Gluchowski
  • Andreas Horsch
  • Klaus Schäfer
  • Gerd Waschbusch
Chapter

Zusammenfassung

Frühere Regelung für Institute: Der Begriff „haftendes Eigenkapital“ war früher – zusammen mit den Drittrangmitteln – eine Teilkomponente der Eigenmittel von Instituten im Sinne des KWG. Das haftende Eigenkapital war im Kreditwesengesetz definiert als die Summe aus Kernkapital und Ergänzungskapital vermindert um die Abzugspositionen des § 10 VI 1 KWG a.F. (§ 10 II 2 KWG a.F.). Mit der Capital Requirements Regulation (CRR) fand eine Vereinheitlichung des Bankenaufsichtsrechts der Europäischen Union (EU) auch im Hinblick auf die Eigenmittel der Institute statt (Single Rule Book).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Ludwig Gramlich
    • 1
    Email author
  • Peter Gluchowski
    • 1
  • Andreas Horsch
    • 2
  • Klaus Schäfer
    • 3
  • Gerd Waschbusch
    • 4
  1. 1.Technische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland
  2. 2.Technische Universität Bergakademie FreibergFreibergDeutschland
  3. 3.Universität BayreuthBayreuthDeutschland
  4. 4.Universität des SaarlandesSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations