Advertisement

ÖPP-Befragung für die kommunale Ebene mit dem Schwerpunkt gemischtwirtschaftliche Unternehmen

  • Michael SchäferEmail author
Chapter
  • 173 Downloads

Zusammenfassung

Die öffentliche Hand und private Unternehmen kooperieren miteinander auf vielfältige Weise und in unterschiedlichsten Modellen. Das Geflecht an Beziehungen, Abhängigkeiten und Interessen ist geprägt von einer enormen Heterogenität. Die Diversität der Modelle und Anlässe spiegelt unsere ausdifferenzierte, arbeitsteilige, moderne Industriegesellschaft wider. Reguliert wird das Zusammenwirken von öffentlichen und privaten Akteuren durch ein ebenso komplexes öffentliches Wirtschafts- und Vergaberecht. Es liegt zuvorderst an der geschilderten Unübersichtlichkeit, dass es bislang keine empirische Untersuchung gibt, die mit dem Anspruch einer umfassenden Bestandsaufnahme den Erfolg bzw. Misserfolg Öffentlich-Privater Partnerschaften klären wollte. An dieser Stelle soll vorweggenommen werden, dass auch das vorliegende Buch diesen Anspruch nur partiell erfüllen kann. Es ist aber ein relevanter Versuch, das Konstrukt ÖPP auch empirisch auszuleuchten, und dies mit einem besonderen Fokus auf den in der wissenschaftlichen Befassung ansonsten eher unterrepräsentierten gemischtwirtschaftlichen Unternehmen.

Literatur

  1. Bundesministerium der Finanzen: PPP-Projektdatenbank. www.bundesfinanzministerium.de. Zugegriffen: 9. Okt. 2019
  2. Verband kommunaler Unternehmen: Aktuelle Forsa-Umfrage: 91 Prozent der Deutschen sind zufrieden mit kommunalen Unternehmen. www.vku.de. Zugegriffen: 24. Juli 2019

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations