Advertisement

Einleitung

  • Steffen Fleßa
Chapter

Zusammenfassung

Kleinere Krankenhäuser im ländlichen Raum sind in ihrer Existenz gefährdet, da ihre geringe Größe eine wirtschaftliche Betriebsführung erheblich erschwert. Zahlreiche Autoren haben deshalb vorausgesagt, dass ihre Zahl massiv sinken wird. Gleichzeitig ist die Versorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum auf ein dichtes Netz von kleineren Krankenhäusern angewiesen, um Distanzen zwischen Häuslichkeit und Krankenhaus zumutbar zu halten. Der Konflikt zwischen Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit ist derzeit ungelöst. Problematisch ist dabei vor allem, dass Entscheidungen ohne die notwendige Transparenz und Evidenz getroffen werden. Der vorliegende Band zeigt die Nachteile kleinerer Krankenhäuser im ländlichen Raum auf, verdeutlicht mögliche Lösungsstrategien und stellt exemplarisch ein Krankenhaus und seine Strategien vor, wie der Konflikt aus Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit entschärft werden kann.

Literatur

  1. Anderson, A. (2000). Krankenhaus 2015 – Wege aus dem Paragraphendschungel. Berlin: Selbstverlag Arthur Anderson.Google Scholar
  2. Augurzky, B., Krolop, S., Mensen, A., Pilny, A., Schmidt, C. M., & Wuckel, C. (2018). Krankenhaus Rating Report 2018: Personal-Krankenhäuser zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Heidelberg: medhochzwei.Google Scholar
  3. Eichhorn, S. (1975). Krankenhausbetriebslehre I. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  4. Fricke, A. (2018). 500 Krankenhäuser können dicht machen. Ärzte Zeitung online. https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/bedarfsplanung/article/959967/aok-krankenhausreport-500-kliniken-koennen-dicht-machen.html. Zugegriffen am 28.02.2019.
  5. Lauterbach, K., & Lüngen, M. (2003). Abschätzung der zukünftigen Auslastung, Bettenkapazität und Standortvorhaltung im akutstationären Bereich. Arbeit und Sozialpolitik, H, 1–2.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Steffen Fleßa
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für ABWL und GesundheitsmanagementUniversität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations