Advertisement

Die Revitalisierung der Idee der Sozialen Marktwirtschaft

  • Ulrich ThielemannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Um das Jahr 1980 herum wurde die überall in den entwickelten Volkswirtschaften der Nachkriegszeit etablierte Soziale Marktwirtschaft von einem neoliberalen Regime abgelöst. Seit dem Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2008 mehren sich heute, mit einiger Verspätung, die Stimmen, die für eine Revitalisierung der Idee der Sozialen Marktwirtschaft plädieren. Eine solche Renaissance bedeutet nicht Restauration, sondern Fortsetzung des lange zuvor begonnenen progressiven Projekts der demokratischen Einbettung, Bändigung und Dienstbarmachung der Marktkräfte. Der Gedanke einer sozialen, ethisch qualifizierten Marktwirtschaft bedarf der fortwährenden Erneuerung und Anpassung. Er basiert im Kern auf drei Pfeilern, die in verschiedenen Graden und Mischungsverhältnissen verwirklicht sein mögen: 1) der Zähmung der Marktdynamik durch Regulierung, 2) der verteilungspolitischen Abmilderung der Folgen des Wettbewerbs sowie 3) der Entwicklung und Pflege einer Wirtschaftskultur der Mäßigung und der Fairness im Umgang miteinander.

Literatur

  1. Abelshauser W (2009) Wandlungen der Sozialen Marktwirtschaft. Des Kaisers neue Kleider? Roman Herzog Institut, Position Nr. 7. MünchenGoogle Scholar
  2. Abelshauser W (2011) Deutsche Wirtschaftsgeschichte. Von 1945 bis zur Gegenwart. Bundeszentrale für politische Bildung, BonnGoogle Scholar
  3. Aldred J (2009) The skeptical economist. Revealing the ethics inside economics. Taylor & Francis, LondonGoogle Scholar
  4. Alvaredo F, Chancel L, Piketty T, Saez E, Zucman G (2018) Die weltweite Ungleichheit. World Inequality Report 2018, Beck, MünchenGoogle Scholar
  5. Bach S (2015) Erbschaftsteuer: Firmenprivilegien begrenzen, Steuerbelastungen strecken. DIW Wochenbericht Nr. 7, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, S 111–121Google Scholar
  6. Bach S, Beznoska M, Steine V (2016) Wer trägt die Steuerlast in Deutschland? DIW-Wochenbericht Nr. 51 + 52, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, S 1207–1216Google Scholar
  7. Bach S, Thiemann A, Zucco A (2018) Looking for the Missing Rich. Tracing the Top Tail of the Wealth Distribution 2018, DIW Discussion Paper Nr. 1717, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, BerlinGoogle Scholar
  8. Baldwin R (2018) Die nächste Phase der Globalisierung, Neue Zürcher Zeitung, 28. Dezember 2018. https://www.nzz.ch/wirtschaft/bei-der-naechsten-phase-der-globalisierung-kann-sich-niemand-verstecken-ld.1446561. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  9. Bartels C (2017) Top incomes in Germany, 1871–2013, WID.world Working Paper Series Nr. 2017/18, Dezember 2017. https://wid.world/document/top-incomes-germany-1871-2013-wid-world-working-paper-2017-18. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  10. Bartels C (2018) Einkommensverteilung in Deutschland von 1871 bis 2013: Erneut steigende Polarisierung seit der Wiedervereinigung. DIW-Wochenbericht Nr. 3, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, S 51–58Google Scholar
  11. Bellers J, Philipp R (1994) Außenwirtschaftspolitik. In: Tauras O et al. (Hrsg) Politikwissenschaft III: Internationale Politik. Lit, Münster, S 343–378Google Scholar
  12. Bengtsson E, Waldenström D (2017) Capital shares and income inequality. Evidence from the long run, Uppsala University, Uppsala, Januar 2017. http://www.uueconomics.se/danielw/Research_files/BengtssonWaldenstrom_Capitalshares_long.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  13. Berle AA, Means G C (1991) The modern corporation and private property. Transaction Publ., New Brunswick (Erstveröffentlichung 1932)Google Scholar
  14. Bhagwati JN (1996) The demands to reduce domestic diversity among trading nations. In: Bhagwati JN, Hudec RE (Hrsg) Fair trade and harmonization. MIT Press, Cambridge, S 9–40Google Scholar
  15. Bofinger P (2017) Das Märchen um die Agenda 2010. Tagesspiegel, 24. März 2017. https://causa.tagesspiegel.de/politik/braucht-deutschland-eine-reform-der-sozialpolitik/das-maerchen-um-die-agenda-2010.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  16. Bognanni M, Pennekamp, J (2011) Werkverträge. Es geht noch billiger, Die Zeit, Nr. 50, 8. Dezember 2011. https://www.zeit.de/2011/50/Leiharbeit-Werkvertraege. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  17. Bollmann R (2008) Der Sozialstaat der Konservativen. Berliner Republik, Nr. 6. http://www.b-republik.de/archiv/der-sozialstaat-der-konservativen. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  18. Bröckling U (2007) Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungsform. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  19. Brown W (2015) Die schleichende Revolution. Wie der Neoliberalismus die Demokratie zerstört. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  20. Bude H (2014) Gesellschaft der Angst. Hamburger Edition, HamburgGoogle Scholar
  21. Bude H (2015) Die Selbstgerechten, die Übergangenen und die Verbitterten. Theater heute, Nr. 3, S. 30–35Google Scholar
  22. Bude H (2016) Aufstand der Verbitterten. Frankfurter Rundschau, 9. November. https://www.fr.de/politik/aufstand-verbitterten-11069016.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  23. Buffett W (2010) My philanthropic pledge. The GIVING PLEDGE. https://givingpledge.org/Pledger.aspx?id=177. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  24. Buffett W (2011) Stop coddling the super-rich. New York Times, 14. August 2011. https://www.nytimes.com/2011/08/15/opinion/stop-coddling-the-super-rich.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  25. BAuA (2016) Arbeitszeitreport Deutschland 2016. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, DortmundGoogle Scholar
  26. Bundesregierung (2017) Lebenslagen in Deutschland. 5. Armuts- und Reichtumsbericht. http://www.armuts-und-reichtumsbericht.de/SharedDocs/Downloads/Berichte/5-arb-langfassung.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  27. Busch U, Land R (2013) Teilhabekapitalismus. Aufstieg und Niedergang eines Regimes wirtschaftlicher Entwicklung am Fall Deutschland 1950 bis 2010. Books on Demand, NorderstedtGoogle Scholar
  28. Butterwegge C, Lösch B, Ptak R (2017) Neoliberalismus im Krisenmodus: Entwicklungstendenzen und Zukunftsperspektiven des Marktradikalismus. In: Butterwegge C, Lösch B, Ptak R (Hrsg) Kritik des Neoliberalismus, 3. Aufl. Springer, Wiesbaden, S 259–290CrossRefGoogle Scholar
  29. CDU, CSU, SPD (2018) Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land, Koalitionsvertrag, 7.2.2018. https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/koalitionsvertrag_1_0.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  30. Chang H-J (2010) 23 Lügen, die sie uns über den Kapitalismus erzählen. C. Bertelsmann, MünchenGoogle Scholar
  31. Chen R, Hanson J (2004) The illusion of law: the legitimating schemas of modern policy and corporate law. Mich Law Rev 103:1–149CrossRefGoogle Scholar
  32. Christiansen C (2015) Progressive business. an intellectual history of the role of business in american society. Oxford University Press, OxfordCrossRefGoogle Scholar
  33. Chwalisz C, Diamond P (Hrsg) (2015) The predistribution agenda: tackling inequality and supporting sustainable growth. Tauris, LondonGoogle Scholar
  34. Collier P (2018) Sozialer Kapitalismus! Mein Manifest gegen den Zerfall der Gesellschaft. Siedler, MünchenGoogle Scholar
  35. Crouch C (2011) Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  36. Dabla-Norris E et al. (2015) Causes and Consequences of Income Inequality: A Global Perspective, IMF Staff Discussion Note, June 2015. https://www.imf.org/external/pubs/ft/sdn/2015/sdn1513.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019CrossRefGoogle Scholar
  37. Dahrendorf R (2004) Wie sozial kann die Soziale Marktwirtschaft noch sein? 3. Ludwig-Erhard-Lecture. 28. Oktober, Chancen für alle – Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, BerlinGoogle Scholar
  38. Davis GF (2009) Managed by the marktes. How finance re-shaped America. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  39. Der Spiegel (2017) Knapp die Hälfte der Neueinstellungen nur noch befristet. 6.9. http://www.spiegel.de/karriere/nur-jeder-zweite-bekommt-einen-unbefristeten-job-a-1166300.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  40. Deutsche Bank (2005) ToPPiX – German Strategy. Labour costs in the focus. Deutsche Bank, LondonGoogle Scholar
  41. Deutschmann C (2015) Die Entgrenzung der Märkte als Problem der Gesellschaftstheorie. Leviathan 43:539–566CrossRefGoogle Scholar
  42. DGB-Index Gute Arbeit (2012) Arbeitshetze – Arbeitsintensivierung – Entgrenzung. DGB-Index Gute Arbeit GmbH, Berlin. https://index-gute-arbeit.dgb.de/veroeffentlichungen/jahresreports/++co++db26d602-d763-11e3-976d-52540023ef1a. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  43. Diekmann F (2018) 45 Deutsche besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Spiegel online, 23.1.. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/vermoegen-45-superreiche-besitzen-so-viel-wie-die-halbe-deutsche-bevoelkerung-a-1189111.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  44. Eaton G (2018) How the right’s Brexit dream died. New Statesman, 20.11.. https://www.newstatesman.com/politics/uk/2018/11/how-right-s-brexit-dream-died. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  45. Eckert S (2003) Auf dem Weg zur Aktionärsorientierung. Shareholder Value bei Hoechst. In: Streeck W, Höpner M (Hrsg) Alle Macht dem Markt? Fallstudien zur Abwicklung der Deutschland AG. Campus, Frankfurt a. M., S 169–196Google Scholar
  46. Ehnts D, Zeddies L (2016) Die Krise der VWL und die Vision einer Pluralen Ökonomik. Wirtschaftsdienst 96:769–775CrossRefGoogle Scholar
  47. Ennser-Jedenastik L (2016) A welfare state for whom? A group-based account of the Austrian freedom party’s social policy profile. Swiss Polit Sci Rev 22:409–427CrossRefGoogle Scholar
  48. Erlinghagen M (2017) Langfristige Trends der Arbeitsmarktmobilität, Beschäftigungsstabilität und Beschäftigungssicherheit in Deutschland. Duisburger Beiträge zur soziologischen Forschung 2017-05, Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen. https://www.uni-due.de/imperia/md/content/soziologie/dbsf_2017_05.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  49. Ernst & Young (2016) EY Jobstudie Arbeitsbelastung/Work-Life-Balance. Ernst & Young, HamburgGoogle Scholar
  50. Emunds B (2010) Ungewollte Vaterschaft. Katholische Soziallehre und Soziale Marktwirtschaft. Ethik und Gesellschaft, 1/2010. http://dx.doi.org/10.18156/eug-1-2010-art-8. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  51. Engartner T (2017) Privatisierung und Liberalisierung – Strategien zur Selbstentmachtung des öffentlichen Sektors. In: Butterwegge C, Lösch B, Ptak R (Hrsg) Kritik des Neoliberalismus, 3. Aufl. Springer, Wiesbaden, S 79–121CrossRefGoogle Scholar
  52. Fetzer T (2018) Did Austerity cause brexit? cesinfo Working Paper Nr. 7159, Munich Society for the Promotion of Economic Research – CESifo GmbH, Juli. https://www.cesifo-group.de/DocDL/cesifo1_wp7159.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  53. Flassbeck H, Steinhardt P (2018) Gescheiterte Globalisierung. Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  54. Flechter I (2009) Free trade doesn’t work. US Business & Industry Council, WashingtonGoogle Scholar
  55. Fletcher I, Shearer W (2012) The conservative case against free trade. Createspace Independent Publishing Platform, WienGoogle Scholar
  56. Fraser N (2017) Für eine neue Linke oder: Das Ende des progressiven Neoliberalismus. Blätter für deutsche und internationale Politik 62(2):71–76Google Scholar
  57. Fricke T (2017a) Wirres Wahlvolk. Spiegel-online, 20.10. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/globalisierung-fuehrt-zu-einem-wirren-wahlvolk-kolumne-a-1173760.html. Zugegriffen: 7.Juli 2019
  58. Fricke T (2017b) Wer braucht denn noch die FDP?, Spiegel-online, 06.01. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fdp-und-die-krise-des-liberalismus-wer-braucht-noch-die-fdp-kolumne-a-1128780.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  59. Friedman, T L (2017) A concerned citizen’s plea to America’s business leaders. New York Times, 1.2. https://www.nytimes.com/2017/02/01/opinion/a-concerned-citizens-plea-to-americas-business-leaders.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  60. Goodkind N (2019) Alexandria Ocasio-Cortez’s Plan to Raise Top Tax Rate to 70 Percent Is Supported by Most Americans.Newsweek, 15.1. https://www.newsweek.com/alexandria-ocasio-cortez-tax-rate-70-percent-1293096. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  61. Gordon C (2015) Growing apart: a political history of American inequality. J Am Hist 102:500–504 http://scalar.usc.edu/works/growing-apart-a-political-history-of-american-inequality/index. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  62. Grabka M, Goebel J (2017) Realeinkommen sind von 1991 bis 2014 im Durchschnitt gestiegen – erste Anzeichen für wieder zunehmende Einkommensungleichheit. DIW Wochenbericht Nr. 4, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, S 71–82Google Scholar
  63. Guilford G, Sonnad N (2017) Der Geist des Trumpismus oder: Was Steve Bannon wirklich will. Blätter für deutsche und internationale Politik 3:55–67Google Scholar
  64. Guschanski A, Onaran Ö (2018) Determinants of the wage share. a cross-country comparison using sectoral data. CESifo Forum 19(2):44–54Google Scholar
  65. Habermas J (1981) Theorie des kommunikativen Handelns, Bd. 2. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  66. Habermas J (2011) Zur Verfassung Europas. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  67. Häring N (2017) Ungleichheit schadet, meint der IWF – die Frage ist nur: Wem?, 16. Oktober 2017. http://norberthaering.de/de/27-german/news/901-ungleichheit-iwf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  68. Häring N (2018) Deutschland – der übermächtige Konkurrent. Handelsblatt, 16.1. http://www.handelsblatt.com/20852196.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  69. Harris K, Schwedel A (2012) A world awash in money. Capital trends through 2020, Bain & Company, o.O., 14. November 2012. http://www.bain.com/publications/articles/a-world-awash-in-money.aspx. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  70. Harteveld E (2016) Winning the “losers” but losing the “winners”? The electoral consequences of the radical right moving to the economic left. Electoral Stud 44:225–234CrossRefGoogle Scholar
  71. Heise A (2018) Eine Blamage für die Wissenschaft. Frankfurter Rundschau, 6.12. http://www.fr.de/politik/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-eine-blamage-fuer-die-wissenschaft-a-1633287. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  72. Heitmeyer W (2018) Autoritäre Versuchungen. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  73. Heisterhagen N (2017) Die SPD muss wieder zum Anwalt der Arbeiter werden. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.11. http://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/spd-muss-wieder-zum-anwalt-der-arbeiter-werden-15303153-p2.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  74. Hilmer R, Kohlrausch B, Müller-Hilmer R, Gagné J (2017) Einstellung und soziale Lebenslage. Eine Spurensuche nach Gründen für rechtspopulistische Orientierung, auch unter Gewerkschaftsmitgliedern. Working Paper Forschungsförderung Nr. 44, Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf. https://www.boeckler.de/pdf/p_fofoe_WP_044_2017.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  75. Hirsch J (1998) Vom Sicherheits- zum nationalen Wettbewerbsstaat. ID-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  76. Hiß S (2009) Corporate Social Responsibility – Innovation oder Tradition? Zum Wandel der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen in Deutschland. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 10:287–303CrossRefGoogle Scholar
  77. Hockerts HG (1977) Sozialpolitische Reformbestrebungen in der frühen Bundesrepublik. Zur Sozialreform-Diskussion und Rentengesetzgebung 1953-1957. Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 25:341–372Google Scholar
  78. Hockerts HG (1980) Sozialpolitische Entscheidungen im Nachkriegsdeutschland. Klett-Cotta, StuttgartGoogle Scholar
  79. Hua S, Häring N (2018) China wächst unbeeindruckt von Handelsstreit weiter. Handelsblatt, 17.4. https://www.handelsblatt.com/politik/international/strafzoelle-china-waechst-unbeeindruckt-von-handelsstreit-weiter/21181684.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  80. Hudson M (2016) Der Sektor. Warum die globale Finanzwirtschaft uns zerstört. Klett-Cotta, StuttgartGoogle Scholar
  81. Huffschmid J (2002) Politische Ökonomie der Finanzmärkte. VSA, HamburgGoogle Scholar
  82. ICRICT (Independent Commission for the Reform of International Corporate Taxation) (2018) A roadmap to improve rules for taxing multinationals. A fairer future for global taxation. https://static1.squarespace.com/static/5a0c602bf43b5594845abb81/t/5a78e6909140b73efc08eab6/1517872798080/ICRICT+Unitary+Taxation+Eng+Feb2018.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  83. IMF (2016) World Economic Outlook. Subdued Demand. Symptoms and Remedies, Washington, D.C.Google Scholar
  84. IMF (2017) Fiscal Monitor. Tackling Inequality. IMF, Washington, D.C.Google Scholar
  85. IMF (2019) Wealth Inequality and Private Savings in Germany. IMF Country Report No. 19/214, Washington, D.C. https://www.imf.org/~/media/Files/Publications/CR/2019/1DEUEA2019002.ashx. Zugegriffen: 11. Juli 2019
  86. Inglehart RF, Norris P (2016) Tump, Brexit, and the Rise of Populism. Economic Have-Nots and Cultural Backlash, Harvard Kennedy School Faculty Research Working Paper 26, CambridgeGoogle Scholar
  87. Institute of International Finance (2019) Global Debt Monitor, Januar 2019. https://www.iif.com/Portals/0/Files/Global%20Debt%20Monitor_January_vf.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  88. Jaehrling K (2016) Prekäre Arbeit und sozialer Dialog. IAQ Report 4/2016, Universität Duisburg-Essen. http://www.iaq.uni-due.de/iaq-report/2016/report2016-04.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  89. Jahnke J (2014) Es war einmal eine Soziale Marktwirtschaft. Books on Demand, NorderstedtGoogle Scholar
  90. Jarass LJ, Obermair GM (2017) Angemessene Unternehmensbesteuerung, 2. Aufl. Books on Demand, NorderstedtGoogle Scholar
  91. Judt T (2010) Ill fares the land. Penguin Press, New YorkGoogle Scholar
  92. Kapur A, Macleod N, Singh N (2005) Plutonomy. Buying Luxury, Explaining Global Imbalances. Citigroup, o. O., 16. OktoberGoogle Scholar
  93. Katterle S (2001) Buchbesprechung zu Detlef J. Blesgen, Erich Preiser. Wirken und wirtschaftspolitische Wirkungen eines deutschen Nationalökonomen. Gewerkschaftliche Monatshefte 52:731–734Google Scholar
  94. Katz L F, Krueger AB (2016) The Rise and Nature of Alternative Work Arrangements in the United States, 1995–2015, NBER Working Paper No. 22667, September. https://www.nber.org/papers/w22667.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  95. Kaufmann S (2015) Die Frage, die Syriza stellt. Berliner Zeitung, 02.02. https://www.berliner-zeitung.de/1243300. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  96. Kaufmann S (2016) Die AfD will ein neues Steuersystem. Berliner Zeitung, 04.03. https://www.berliner-zeitung.de/23669326. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  97. Kitschelt H, McGann AJ (1995) The radical right in Western Europe: a comparative analysis. University of Michigan Press, Ann ArborGoogle Scholar
  98. Kopper C (2009) Gerechtigkeit und Wirtschaftspolitik. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1.2. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/zur-verteilungsdebatte-gerechtigkeit-und-wirtschaftspolitik-1621945.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  99. Kretschmann W (2016) „Das Erstarken der AfD ist besorgniserregend“ (Interview). Berliner Zeitung, 2.3. https://www.berliner-zeitung.de/politik/winfried-kretschmann–das-erstarken-der-afd-ist-besorgniserregend–23654754. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  100. Khurana R (2007) From Higher Aims to Hired Hands. The Social Transformation of American Business Schools and the Unfulfilled Promise of Management as a Profession. Princeton University Press, Princeton und OxfordGoogle Scholar
  101. Lagarde C (2017) Gemeinsam für mehr Ausgleich. Handelsblatt, 5.1., S 48Google Scholar
  102. Lengfeld H (2017) Abstiegsangst in Deutschland auf historischem Tiefstand. Ergebnisse der Auswertung des Sozio-oekonomischen Panels 1991–2016, Arbeitsbericht des Instituts für Soziologie der Universität Leipzig, Nr. 73, Jena, http://sozweb.sozphil.uni-leipzig.de/fileadmin/studie_abstiegsängste_der_deutschen_1991-2016.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  103. Lohmeyer N (2018) „Vocabularies of motive“. Eine inhaltsanalytische Langzeituntersuchung von Motiven unternehmerischer Verantwortung in Artikeln des Manager Magazins, 1971–2017. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 70:277–308CrossRefGoogle Scholar
  104. Löpfe P (2010) US-Superreiche: Wir zahlen zu wenig Steuern. Tagesanzeiger, 22.11. https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/USSuperreiche-Wir-zahlen-zu-wenig-Steuern/story/14510458. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  105. Loke M (2013) Chefsessel mit Tomislav Bucec: „Die Raffgier des Kapitalismus ist mir fremd“. Berliner Zeitung, 31.12., S 11Google Scholar
  106. Madsen JB (2009) Trade barriers, openness, and economic growth. South Econ J 76:397–418CrossRefGoogle Scholar
  107. Meurer F, Ott J, Sprong P (2014) Rheinischer Kapitalismus. Eine Streitschrift für mehr Gerechtigkeit, KölnGoogle Scholar
  108. Mintzberg H (2015) Don’t call it a scandal: Volkswagen corruption is a syndrome. The Globe and Mail, 22.9. https://www.theglobeandmail.com/report-on-business/rob-commentary/volkswagen-corruption-crisis-isnt-a-scandal-its-a-syndrome/article26479332. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  109. Mirowski P (2013) Never let a serious crisis go to waste. How neoliberalism survived the finanzial crisis. Verso, LondonGoogle Scholar
  110. Mizruchi MS, Marshall LJII (2016) Corporate CEOs, 1890–2015. Titans, bureaucrats, and saviors. Ann Rev Sociol 42:143–163CrossRefGoogle Scholar
  111. Müller-Armack A (1976) Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspolitik. Haupt, BernGoogle Scholar
  112. Münch R (2011) Akademischer Kapitalismus. Über die politische Ökonomie der Hochschulreform. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  113. Nachtwey O (2016) Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  114. OECD (2014) Top incomes and taxation in OECD countries. Paris. http://www.oecd.org/social/OECD2014-FocusOnTopIncomes.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  115. OECD (2017) Beschäftigungsausblick 2017. Paris. https://www.oecd.org/fr/allemagne/Employment-Outlook-Germany-DE.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  116. OECD (2019) Under pressure: the squeezed middle class, Paris, https://www.oecd.org/social/under-pressure-the-squeezed-middle-class-689afed1-en.htm. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  117. Ötsch W, Pühringer S, Hirte K (2018) Netzwerke des Marktes. Ordoliberalismus als Politische Ökonomie. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  118. Ortiz-Ospina E, Beltekian D, Roser M (2018) Trade and Globalization. Our World in Data. https://ourworldindata.org/trade-and-globalization. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  119. Peukert H (2015) Die Finanz- und Staatsschuldenkrise, Vortrag an der Interdisziplinären Ringvorlesung „Zur Krise der Ökonomie“, 16.4.2015, Hannover. http://plural-hannover.de/wp-content/uploads/2015/04/Finanz-und-Staatsschuldenkrise.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  120. Pew Research Center (2016) Clinton, trump supporters have starkly different views of a changing nation, 18.8. http://assets.pewresearch.org/wp-content/uploads/sites/5/2016/08/08-18-2016-August-political-release.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  121. Piketty T (2014) Das Kapital im 21. Jahrhundert. Beck, München, S 2014CrossRefGoogle Scholar
  122. Plehwe D, Walpen B (1999) Wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Produktionsweisen im Neoliberalismus. PROKLA. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft 29:203–235CrossRefGoogle Scholar
  123. Poutvaara P, Steinhardt MF (2015) Bitterness in life and attitudes towards immigration, SOEP Paper Nr. 800. German Socio-Economic Panel, BerlinGoogle Scholar
  124. Priddat B (2009) Politische Ökonomie. Neue Schnittstellendynamik zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. VS Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  125. Racko G, Strauss K, Burchell B (2017) Economics Education and Value Change. The Role of Program-Normative Homogeneity and Peer Influence. Acad Manage Learn Educ 16:373–392CrossRefGoogle Scholar
  126. Reich R (2008) Superkapitalismus. Wie die Wirtschaft unsere Demokratie untergräbt. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  127. Reinhart CM, Rogoff KS (2008) This Time is Different. A Panoramic View of Eight Centuries of Financial Crisis, NBER Working Paper Nr. 13882, CambridgeGoogle Scholar
  128. Rieble V (2012) Neue Wettbewerbsbedingungen für die Zeitarbeit. In: Rieble V et al. (Hrsg) Freie Industriedienstleistung als Alternative zur regulierten Zeitarbeit. ZAAR, München, S 15–31Google Scholar
  129. Rodrik D (2011) Das Globalisierungsparadox. Die Demokratie und die Zukunft der Weltwirtschaft. Beck, MünchenGoogle Scholar
  130. Röpke W (1946) Civitas Humana, 2. Aufl. Eugen Rentsch Verlag, Erlenbach-ZürichGoogle Scholar
  131. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (2016) Zeit für Reformen. Jahresgutachten 2016/2017, WiesbadenGoogle Scholar
  132. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (2017) Für eine zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik. Jahresgutachten 2017/2018, WiesbadenGoogle Scholar
  133. Sandel MJ (2012) What money can’t buy. The moral limits of marktes. Ingram International, New YorkGoogle Scholar
  134. Sauer D, Stöger U, Bischoff J, Detje R, Müller B (2018) Rechtspopulismus und Gewerkschaften. Eine arbeitsweltliche Spurensuche. VSA, HamburgGoogle Scholar
  135. Sennett R (2008) Handwerk. Berlin Verlag Taschenbuch, Berlin, S 2008Google Scholar
  136. Scholz O (2016) „Wer sagt, dass er nicht will?“ (Interview). Der Spiegel, Nr. 23, https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-145101313.html. Zugegriffen: 17. Juni 2018
  137. Schulmeister S (2018) Der Weg zur Prosperität. Ecowin, SalzburgGoogle Scholar
  138. Schumann H, Simantke E (2017) Europas neue Reservearmee. Tagesspiegel, 12.9. http://www.tagesspiegel.de/20301470.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  139. Schiegl G (2017) Georg Fahrenschon fordert soziale Finanzpolitik. Süddeutsche Zeitung, 9.1. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/karlsfeld-fuer-eine-soziale-finanzpolitik-1.3324394. Zugegriffen: 17. Juni 2018
  140. Séville A (2017) „There is no alternative“. Politik zwischen Demokratie und Sachzwang. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  141. Shamir R (2008) The age of responsibilization: on market-embedded morality. Econ Soc 37:1–19CrossRefGoogle Scholar
  142. Shorrocks J, Davis J, Lluberas R (2018) World wealth report 2018. Credit Suisse Research Institute, ZürichGoogle Scholar
  143. Sinn H-W (2005) Im Gespräch mit Prof. Hans-Werner Sinn. WSM Nachrichten, 30.10., S 11. http://www.ces-munich.de/de/ifoHome/policy/Staff-Comments-in-the-Media/Interviews-in-print-media/Archive/Interviews_2005/medienecho_1468087_ifointerview-wsm-30-11-05.html. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  144. Spier T (2010) Modernisierungsverlierer? Die Wählerschaft rechtspopulistischer Parteien in Westeuropa. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  145. Spoo G (2017) Wie weiter gegen Rechts? Der Erfolg der AfD und die Strategien der Linken. Blätter für deutsche und internationale Politik, Dezember, S 67–76Google Scholar
  146. Stegemann B (2017) Political Correctness: „Der Angeklagte ist zugleich der Verurteilte“ (Interview), Nachdenkseiten, 21.12. https://www.nachdenkseiten.de/?p=41673. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  147. Stiglitz J (2015) Reich und Arm. Die wachsende Ungleichheit in unserer Gesellschaft. Siedler, MünchenGoogle Scholar
  148. Stout LA (2004) The Toxic Side Effects of Shareholder Primacy. Univ PA Law Rev 161:2003–2023Google Scholar
  149. Streeck W (2007) Wirtschaft und Moral: Facetten eines unvermeidlichen Themas, Forschungsberichte aus dem MPIfG Nr. 3, http://www.mpi-fg-koeln.mpg.de/people/ws/downloads/Wirtschaft_und%20_Moral.pdf. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  150. Streeck W (2011) „Das Dopingregime des Pump-Kapitalismus ist lebensgefährlich“ (Interview). Zeit online, 28.12. https://www.zeit.de/politik/2011-12/streeck-europa-depression/komplettansicht. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  151. Streeck W (2013) Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  152. Streeck W (2015) Wie wird der Kapitalismus enden? Blätter für deutsche und internationale Politik, Nr. 3, S 99–111Google Scholar
  153. Thielemann U (2008a) Der unbemerkte Sachzwang zum Unternehmertum. Zur Aktualität Max Webers im Zeitalter globalen Wettbewerbs. In: Pfleiderer G, Heit A (Hrsg) Wirtschaft und Wertekultur(en). Zur Aktualität von Max Webers „Protestantischer Ethik“. TVZ Theologischer Verlag, Zürich, S 75–103Google Scholar
  154. Thielemann U (2008b) Ethik als Erfolgsfaktor? The case against the business case und die Idee verdienter Reputation. In: Scherer AG, Patzer M (Hrsg) Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensethik. Springer, Wiesbaden, S 231–255CrossRefGoogle Scholar
  155. Thielemann U (2009) System Error. Warum der freie Markt zur Unfreiheit führt. Westend, Frankfurt a. M.Google Scholar
  156. Thielemann U (2010) Wettbewerb als Gerechtigkeitskonzept. Kritik des Neoliberalismus. Metropolis, MarburgGoogle Scholar
  157. Thielemann U (2012a) Ethik des Finanzmarktes. Die unverstandene Rolle des Kapitals als angeblicher «Diener der Realwirtschaft». In: Zschaler FE, Meck S, Kleine J (Hrsg) Finethikon. Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik, vol 2. Steinbeis-Edition, Stuttgart, S 31–60Google Scholar
  158. Thielemann U (2012b) Die Verteilungsfrage als Fairnessfrage und die Zurückeroberung der Idee der Sozialen Marktwirtschaft. In: Spieker M (Hrsg) Der Sozialstaat. Fundamente und Reformdiskurse. Nomos, Baden-Baden, S 139–162CrossRefGoogle Scholar
  159. Thielemann U (2014) Ökonomismuskritische Wirtschaftsethik – Jenseits des Partikularismus des Kontraproduktivitätsparadigmas. In: Schaupp W (Hrsg) Ethik und Empirie. Gegenwärtige Herausforderungen für Moraltheologie und Sozialethik. Academic, Freiburg, S 201–224Google Scholar
  160. Thielemann U (2015) Die Zeit ist ein faires Maß. Mitbestimmung, Januar/Februar, S 25–27Google Scholar
  161. Thielemann U (2018) „Die Revolution der Mittelklasse“. Ein aussichtsloses Aufbegehren der Gilet jaunes gegen die Sachzwänge? Denkfabrik für Wirtschaftsethik, Berlin. http://www.mem-wirtschaftsethik.de/blog/blog-einzelseite/article/die-revolut/, 18. Dezember 2018. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  162. Thielemann U, Ulrich P (2009) Standards guter Unternehmensführung. Zwölf internationale Initiativen und ihr normativer Orientierungsgehalt. Unter Mitarbeit von Thomas Kuhn. Haupt, BernGoogle Scholar
  163. Time Staff (2016) Read Donald Trump’s Speech on Trade. Time, 28.6. http://time.com/4386335/donald-trump-trade-speech-transcript. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  164. Ulrich P (2010) Zivilisierte Marktwirtschaft. Eine wirtschaftsethische Orientierung. Haupt, BernGoogle Scholar
  165. Ulrich P (2016) Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie, 5. Aufl. Haupt, BernGoogle Scholar
  166. Ulrich P (2018) Gedanken zu einer neuen Raumökonomie. Ökonomenstimme, 21.8. http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2018/08/gedanken-zu-einer-neuen-raumoekonomie. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  167. Vontobel W (2011) Die Mutter aller Finanzkrisen: zu hohe Unternehmensgewinne, 11.3. http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2011/03/die-mutter-aller-finanzkrisen-zu-hohe-unternehmensgewinne. Zugegriffen: 7. Juli 2019
  168. von Hayek FA (1969) Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren. In: von Hayek FA (Hrsg) Freiburger Studien. Mohr, Tübingen, S 249–265Google Scholar
  169. Wade RH (2017) Is Trump wrong on trade? A partial defense based on production and employment. Real-World Econ Rev 79:43–63Google Scholar
  170. Wood A (1994) North-South trade, employment and inequality. Changing fortunes in a skill-driven world. Clarendon, OxfordGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.MeM – Berliner Denkfabrik für Wirtschaftsethik e. V.BerlinDeutschland

Personalised recommendations