Advertisement

These 9: Kultur der Konnektivität

  • Martin Pätzold
Chapter

Zusammenfassung

Befeuert durch die digitale Transformation haben sich klassische Wertschöpfungsketten in den vergangenen Jahren immer mehr zu Wertschöpfungsnetzwerken entwickelt. In einer zunehmend globaleren, dynamischeren und von der Volatilität des Marktes geprägten Wirtschaftswelt wird es für Unternehmen, die auf vollständige Unabhängigkeit und Autonomie setzen, immer schwerer, ihre Konkurrenzfähigkeit beizubehalten. Daraus ergibt sich folgende These neun, die in ihrer Konsequenz durchaus als Handlungsempfehlung verstanden werden kann.

Weiterführende Literatur

  1. Becker, J., Knackstedt, R., & Pfeiffer, D. (Hrsg.). (2008). Wertschöpfungsnetzwerke: Konzepte für das Netzwerkmanagement und Potenziale aktueller Informationstechnologien. Berlin: Springer.Google Scholar
  2. Latouche, P. (2019). Open innovation: Corporate incubator (Innovation, entrepreneurship, management: Innovation and technology). London: Wiley-ISTE.Google Scholar
  3. Ries, E. (2017a). The start-up way: How modern companies use entrepreneurial management to transform culture and drive long-term growth. New York: Currency.Google Scholar
  4. Ries, E. (2017b). The lean start-up: How today’s entrepreneurs use continuous innovation to create radically successful businesses. New York: Currency.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Martin Pätzold
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations