Advertisement

Soziale Arbeit und A-Sozialität

  • C. Wolfgang MüllerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Entwicklung der Sozialen Arbeit ist eng verbunden mit sozialstaatlichen Entwicklungen. Der Beitrag reflektiert die Herausforderungen und Kontroversen, die sich aus unterschiedlichen gesellschaftstheoretischen und -politischen Positionen für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit in Ausbildung und Praxis ergeben. Vor diesem Hintergrund wird für eine Soziale Arbeit plädiert, die interdisziplinär ausgerichtet ist, deren Professionalität sich im engen Bezug zur konkreten Praxis entwickelt und die ihre eigene Rolle unter den jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnissen kritisch zu reflektieren weiß.

Schlüsselwörter

Geschichte der Sozialen Arbeit Sozialpolitik Ausbildung zur Sozialen Arbeit 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bernfeld, S. (1973 [1925]). Sisyphos oder die Grenzen der Erziehung. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Kurz-Adam, M. (2017). Die Welt retten – Die Wiederentdeckung des Helfens in unserer Kultur des Sozialen. Opladen und Farmington Hills: Budrich.Google Scholar
  3. Müller, C. W. (1982). Wie Helfen zum Beruf wurde. Band 1. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  4. Müller, C. W. (1988). Wie Helfen zum Beruf wurde. Band 2. Weinheim und Basel: Beltz.Google Scholar
  5. Müller, C. W. (2013). Wie Helfen zum Beruf wurde. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations