Advertisement

Zum Kausalitätsverständnis in der theoriebasierten Evaluation

  • Anna von WerthernEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Bei allen Kontroversen, die es um die theoriebasierte Evaluation gibt, wird ihr doch Eines übereinstimmend zugesprochen. Im Gegensatz zu anderen Evaluationsansätzen kann die theoriebasierte Evaluation nicht nur darüber informieren, ob ein Programm erfolgreich oder nicht erfolgreich war, sondern auch weshalb und auf welchen Wegen. Spätestens mit der Frage nach dem Grund beziehungsweise den Gründen für den Erfolg oder Misserfolg eines Programms ist es für Planung, Durchführung und Auswertung einer theoriebasierten Evaluation – mehr noch als bei anderen Evaluationsansätzen – eine Conditio sine qua non sich mit dem Phänomen der Kausalität auseinanderzusetzen. In der konkreten Umsetzung einer theoriebasierten Evaluation betrifft dies zunächst vor allem die Programmtheorie und deren Erstellung (vgl. Bickman 2000, S. 105), die gewissermaßen als Arbeitsgrundlage dient und kausale Zusammenhänge zwischen dem Programm und den intendierten Effekten zu erklären versucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.PROFiL – TutorPlus – EvaluationsberatungLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations