Advertisement

Konfliktdynamiken im langen Sommer der Migration. Das Beispiel Frankfurt am Main

  • Ann-Christine LillEmail author
  • Janis Schneider
  • Sam Schneider
Chapter
Part of the Sozialwissenschaften und Berufspraxis book series (SUB)

Zusammenfassung

Im Spannungsfeld zwischen bedingungslosem Willkommen-Heißen sowie einer Politik der partiell offenen Grenzen einerseits und konservativ-chauvinistischen Diskursinterventionen und repressiven Reaktionen andererseits lässt sich entlang des Flüchtlingsdiskurses ein Deutungskampf um die diskursive sowie materielle Form und Verfasstheit gegenwärtiger Grenzregime erkennen (vgl. Georgi 2016, S. 185). Der vorliegende Beitrag stellt die Ergebnisse eines einjährigen empirischen Forschungsprojektes dar und untersucht aus diskurstheoretischer und historisch-materialistischer Perspektive, inwiefern und entlang welcher Konflikte sich eine Verschiebung in der hegemonialen Kräfteformation von einer bedingungslosen Willkommenskultur zu einer konditionalen Willkommenskultur zwischen Sommer 2015 und Sommer 2017 in Frankfurt am Main erkennen lässt. Nach einer kurzen Darstellung der theoretischen und methodischen Grundlagen werden auf Basis der empirischen Datengrundlage (FAZ, FNP, FR) die lokalen Konfliktdynamiken, Akteur*innen und Diskursstrategien rekonstruiert und hegemonietheoretisch eingeordnet. Der Artikel schließt mit einem Ausblick über aktuelle Entwicklungen und Handlungsspielräume in Frankfurt.

Schlüsselwörter

Willkommenskultur Historisch-materialistische Politikanalyse Kritische Diskursanalyse Hegemoniale Projekte Integrationsanforderungen Konfliktdynamiken 

Abstract

Between the poles of unconditional welcome politics and a policy of partially open borders, on the one hand, and conservative-chauvinistic discourse interventions and repressive reactions, on the other hand, a debate begins to show about the discursive and material form and the constitution of present border regimes during the refugee discourse. This paper presents the results of a one-year empirical research project and examines from a discourse-theoretical and historical-materialistic perspective to what extent and along which conflicts a shift can be revealed in the hegemonic forces formation from an unconditional welcoming culture to a conditional welcoming culture in Frankfurt a. M. between summer 2015 and summer 2017. After a brief description of the theoretical and methodological foundations the local conflict dynamics, actors and discourse strategies are reconstructed and classified according to the hegemony theory based on the empirical data basis (FAZ, FNP, FR). The article ends with an outlook on current developments and scopes of action in Frankfurt a. M.

Keywords

Welcome culture Historical-materialistic politic analysis Critical discourse analysis Hegemonial projects Conditions of integration Dynamics of conflicts 

Literatur

  1. Andrijasevic, R., M. Bojadijev, S. Hess, S. Karakayal, E. Panagiotidis, und V. Tsianos. 2005. Turbulente Ränder. Konturen eines neuen Migrationsregimes im Südosten Europas. PROKLA 140:345–362.CrossRefGoogle Scholar
  2. Balibar, É. 2010. Kommunismus und (Staats-)Bürgerschaft. In Das Staatsverständnis von Nicos Poulantzas. Der Staat als gesellschaftliches Verhältnis, Hrsg. A. Demirovic, S. Adolphs, und S. Karakayali, 19–34. Baden Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bebenburg, P.v. 2015. Bouffier lobt die “stillen Helden”. Frankfurter Rundschau, 23. September. Google Scholar
  4. Benz, M., und H. Schwenken. 2005. Jenseits von Autonomie und Kontrolle. Migration als eigensinnige Praxis. PROKLA 140:363–378.CrossRefGoogle Scholar
  5. Buckel, S., F. Georgi, J. Kannankulam, und J. Wissel. 2014. Theorie, Methode und Analysen kritischer Europaforschung. In Kämpfe um Migrationspolitik. Theorie, Methode und Analysen kritischer Europaforschung, Hrsg. Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa«, 15–86. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  6. Dassler, S., und C. Keilholz. 2015. Flüchtlinge in Heidenau: Politisch verfolgt. Tagesspiegel Online. https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/proteste-gegen-asylunterkunft-fluechtlinge-in-heidenau-politisch-verfolgt/12228750.html. Zugegriffen: 21. März 2018.
  7. D’Inka, W., und P. Lückemeier. 2015. Erika Steinbach. „Ich fand einfach, Willy Brandt sah besser aus“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. Oktober.Google Scholar
  8. Dzudzek, I., C. Kunze, und J. Wullweber. 2012. Einleitung. Poststrukturalistische Hegemonietheorien als Gesellschaftskritik. In Diskurs und Hegemonie. Gesellschaftskritische Perspektiven, Hrsg. I. Dzudzek, C. Kunze, und J. Wullweber, 7–29. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  9. Elias, N., und J.L. Scotson. 1990. Etablierte und Außenseiter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Euler, R., und M. Ochmann. 2016. Entscheidung steht noch aus: Wohnsitzauflage für Flüchtlinge. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. September.Google Scholar
  11. Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte [EGMR]. 2012. Case of Hirsi Jamaa and others vs. Italy. App. No. 27765/09. http://hudoc.echr.coe.int/eng#{%22itemid%22:[%22001-109231%22]}. Zugegriffen: 9. Aug. 2017.
  12. Flügel-Martinsen, O. 2017. Die Kontingenz der demokratischen Gesellschaft. In Ordnungen des Politischen. Einsätze und Wirkungen der Hegemonietheorie Ernesto Laclaus, Hrsg. O. Marchart, 13–31. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  13. Georgi, F. 2016. Widersprüche im langen Sommer der Migration. Ansätze einer materialistischen Grenzregimeanalyse. PROKLA 183:183–203.CrossRefGoogle Scholar
  14. Göpfert, C.-J. 2015. Flüchtlinge sind große Chance für den Standort. Frankfurter Rundschau, 4. September.Google Scholar
  15. Gramsci, A. 1991. Gefängnishefte. Kritische Gesamtausgabe. In .Bd. 7., Hrsg. Von Klaus Bochmann und Wolfgang Fritz Haug. Hamburg: Argument. Google Scholar
  16. Haenes, F. 2016. Flüchtlingsunterkünfte: Hinter verschlossenen Türen. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. Juni.Google Scholar
  17. Haller, M. 2017. Die „Flüchtlingskrise“ in den Medien. Tagesaktueller Journalismus zwischen Meinung und Information. Mainz: mww.druck.Google Scholar
  18. Hess, S., und H. Lebuhn. 2014. Politiken der Bürgerschaft. Zur Forschungsdebatte um Migration, Stadt und citizenship. Sub\urban. Zeitschrift für kritische Stadtfors chung 2 (3): 11–34.Google Scholar
  19. Hess, S., B. Kasparek, S. Kron, M. Rodatz, M. Schwertl, und S. Sontowski. 2016. Der lange Sommer der Migration. Krise, Rekonstitution und ungewisse Zukunft des Europäischen Grenzregimes. In Der lange Sommer der Migration. Grenzregime III, Hrsg. S. Hess, B. Kasparek, S. Kron, M. Rodatz, M. Schwertl, und S. Sontowski, 6–24. Berlin: Assoziation A.Google Scholar
  20. Hessenschau. 2016. Kommunalwahlen in Hessen. Ergebnisse. http://wahlergebnisse.hessenschau.de/wahlen/kommunalwahl2016/. Zugegriffen: 13. Sept. 2017.
  21. Hessenschau. 2017. Flüchtlingen wird künftig Wohnsitz zugewiesen. Hessenschau vom 23.08.17. http://www.hessenschau.de/politik/fluechtlingen-wird-kuenftig-wohnsitz-zugewiesen,wohnsitzzuweisung-100.html. Zugegriffen: 23. März 2018.
  22. Internationale Organisation für Migration [IOM]. 2015. Irregular Migrant, Refugee Arrivals in Europe Top One Million in 2015. https://www.iom.int/news/irregular-migrant-refugeearrivals-europe-top-one-million-2015-iom. Zugegriffen: 11. Aug. 2017.
  23. Internationale Organisation für Migration [IOM]. 2017. Change in Mediterranean Sea arrivals to Europe and recorded deaths January 1 – August 9, 2016 und 2017. http://missingmigrants.iom.int/mediterranean. Zugegriffen: 11. Aug. 2017.
  24. Jäger, S. 2001. Kritische Diskursanalyse. Eine Einführung. Duisburg: DISS.Google Scholar
  25. Jäger, S., und M. Jäger. 2007. Deutungskämpfe. Theorie und Praxis kritischer Diskursanalyse. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  26. Kannankulam, J. 2014. Kräfteverhältnisse in der bundesdeutschen Migrationspolitik. Die Asyldebatte als Schlüsselereignis des schwerfälligen Wandels vom Gastarbeitsregime hin zu Managed Migration in der Bundesrepublik Deutschland. In Kämpfe um Migrationspolitik. Theorie, Methode und Analysen kritischer Europaforschung, Hrsg. Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa«, 93–112. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  27. Karakayali, S., und V. Tsianos. 2007. Movements that matter. Eine Einleitung. In Turbulente Ränder. Neue Perspektiven auf Migration an den Grenzen Europas, Hrsg. Transit Migration Forschungsgruppe, 7–17. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  28. Kilb, B. 2015. Empfang für Flüchtlinge in Frankfurt. Spontane Hilfe für Flüchtlinge. Frankfurter Neue Presse, 7. September.Google Scholar
  29. Laclau, E., und C. Mouffe. 1991. Hegemonie und radikale Demokratie. Zur Dekonstruktion des Marxismus. Wien: Passagen.Google Scholar
  30. Merkel, A. 2015. Mitschrift der Sommerpressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel. https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2015/08/2015-08-31-pk-merkel.html. Zugegriffen: 11. Aug. 2017.
  31. Meyerhöfer, A., U. Hartl, D. Lorenz, S. Neumann, und A. Oeser. 2014. »Dublin II kippen!«. Kämpfe um selbstbestimmte Migration in Europa. In Kämpfe um Migrationspolitik. Theorie, Methode und Analysen kritischer Europaforschung, Hrsg. Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa«, 151–168. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  32. Nachtwey, O. 2016. Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  33. Poulantzas, N. 2002. Staatstheorie. Politischer Überbau, Ideologie, Autoritärer Etatismus. Hamburg: VSA.Google Scholar
  34. Pro Asyl. 2014. Europas Schande. „Triton“ und „Mare Nostrum“ im Vergleich. https://www.proasyl.de/news/europas-schande-triton-und-mare-nostrum-im-vergleich/. Zugegriffen: 11. Aug. 2017.
  35. Rippegather, J. 2016. Schön geputzt für den Besuch. Die Unterkunft. Frankfurter Rundschau, 4. Februar.Google Scholar
  36. Schmidt, T.J. 2015. Initiative will Ehrenamtler besser vermitteln. Schnelle Hilfe für Flüchtlinge. Frankfurter Neue Presse, 17. August.Google Scholar
  37. Schmidt, T.J. 2016. Flüchtlingsunterkunft in Harheim: Das gespaltene Dorf. Frankfurter Neue Presse, 7. Mai.Google Scholar
  38. Schmitt, C. 1995. Starker Staat und gesunde Wirtschaft. In Staat, Grossraum, Nomos. Arbeiten aus den Jahren 1916–1969, Hrsg. C. Schmitt. Berlin: Duncker & Humblot. (Erstveröffentlichung 1932).Google Scholar
  39. Schwiertz, H., und P. Ratfisch. 2016. Antimigrantische Politik und der »Sommer der Migration«. Berlin: RLS Analysen.Google Scholar
  40. Seibert, T. 2015. Erste Notizen zum Plan A einer neuen Linken. Nach Athen, im Kampf um die Grenzen, nach Paris, von unterwegs. https://www.solidarischemoderne.de/de/article/458.erste-notizen-zum-plan-a-einer-neuen-linken.html. Zugegriffen: 6. Sept. 2017.
  41. Shooman, Y. 2014. ‚…weil ihre Kultur so ist‘. Narrative des antimuslimischen Rassismus. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  42. Stadt Frankfurt Homepage. (ohne Jahreszahl). Leben in Frankfurt – Zusammenleben. http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=3268118. Zugegriffen: 6. Sept. 2017.
  43. Toepfer, S. 2015. CDU-Vorsitzender Uwe Becker: Integrationstest für Flüchtlinge. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Oktober.Google Scholar
  44. Trautmann, L. 2015. Wir wollen noch mehr geben. Frankfurter Rundschau, 12. September.Google Scholar
  45. Walters, W. 2006. Border/Control. European Journal of Social Theory 9 (2): 187–203.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Ann-Christine Lill
    • 1
    Email author
  • Janis Schneider
    • 1
  • Sam Schneider
    • 1
  1. 1.Goethe-Universität Frankfurt am MainFrankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations