Advertisement

Niedrigzinsen: Folgen und Gefahren

  • Dirk MeyerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die – gemessen am Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) – expansive Geldpolitik hat zu Niedrigzinsen geführt. Unter Berücksichtigung der Inflationsrate und des Zinsabschlages ergeben sich für Spareinlagen und Bundesanleihen negative Renditen, sprich Substanzverluste. Ein Zinsanstieg würde die Zinslast der Staaten dramatisch erhöhen, bei Fristeninkongruenz der Finanzierung droht Banken Illiquidität und Unternehmen bricht die Rentabilität weg. Die Gefahren für die Finanzstabilität sind immens.

Literatur

Artikel und Monografien

  1. Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. (2014). 84. Jahresbericht 2013–2014. Bank für Internationalen Zahlungsausgleich: Basel.Google Scholar
  2. Boysen-Hogrefe, J., & Jannsen, N. (2014). Wo liegen die Gefahren niedriger Zinsen? Wirtschaftsdienst, 94(9), 615–619.Google Scholar
  3. Bünder, H., & Lembke, J. (13. November 2014). Lebensversicherern fehlen 15 Mrd. Euro. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.Google Scholar
  4. Bundesverfassungsgericht. (1978). Besteuerung der Zinsen aus Einlagen bei Kreditinstituten, BVerfG, 19.12.1978–1 BvR 335/76; 1 BvR 427/76; 1 BvR 811/76.Google Scholar
  5. Deutsche Bundesbank. Statistiken. https://www.bundesbank.de/de/statistiken. Zugegriffen: 17. Dez. 2018.
  6. Institut der deutschen Wirtschaft (Hrsg.). (31. Juli 2014). Jäger des verlorenen Zinses. iwd-Informationen, 31, 7.Google Scholar
  7. Koo, R. C. (2011). The world in balance sheet recession: Causes, cure, and politics. Real-World Economics Review, 58, 19–37.Google Scholar
  8. Krohn, P. (11. November 2014a). Lebensversicherer müssen noch größere Reserven bilden. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.Google Scholar
  9. Krohn, P. (22. November 2014b). Schrottpapiere für die Altersvorsorge. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.Google Scholar
  10. Meyer, D. (2014). Niedrigzinsen – Folgen und Gefahren. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, 140(2), 41–48.Google Scholar
  11. Plickert, P. (9. Januar 2019). Deutscher Staat spart Milliarden durch Niedrigzinsen. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.Google Scholar
  12. Schrooten, M. (2014). Niedrige Leitzinsen – Kein Allheilmittel. Wirtschaftsdienst, 94(9), 623–626.Google Scholar
  13. Von Mises, L. (1976). Kritik des Interventionismus – Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsideologie der Gegenwart, Neuauflage der Erstfassung 1929, Darmstadt 1976.Google Scholar
  14. Wicksell, J. G. K. (1968). Geldzins und Güterpreise – Eine Studie über die den Tauschwert des Geldes bestimmenden Ursachen, Stuttgart 1968, berichtigter Neudruck der Ausgabe Jena 1898.Google Scholar

Rechtsquellenverzeichnis

  1. Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz – VVG) vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631), das zuletzt durch Artikel 15 des Gesetzes vom 17. August 2017 (BGBl. I S. 3214) geändert worden ist.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.HeikendorfDeutschland

Personalised recommendations