Advertisement

Selbstorganisation in der Aktivgesellschaft – Konturen einer demokratischen Kultur

  • Patrick OehlerEmail author
Chapter
Part of the uniscope. Publikationen der SGO Stiftung book series (UNISCOPE)

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird das im Kontext von Management und Organisation verhandelte Konzept der Selbstorganisation aus unterschiedlichen Perspektiven kritisch beleuchtet und mit demokratietheoretischen Überlegungen zu einer demokratischen (Arbeits-)kultur verknüpft.

Literatur

  1. Bernstein, R. J. (2013). The pragmatic turn. Cambridge: Polity.Google Scholar
  2. Boltanski, L., & Chiapello, È. (2013). Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  3. Dewey, J. (1948). Schöpferische Demokratie als Aufgabe unserer Zeit. Bildung und Erziehung, 1(2), 1–6.CrossRefGoogle Scholar
  4. Dewey, J. (1993). Demokratie und Erziehung. Eine Einleitung in die philosophische Pädagogik (herausgegeben und mit einem Nachwort von Jürgen Oelkers). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  5. Dewey, J. (1996). Die Öffentlichkeit und ihre Probleme. Bodenheim: philo.Google Scholar
  6. Gloger, B., & Rösner, D. (2017). Selbstorganisation braucht Führung. Die einfachen Geheimnisse agilen Managements. München: Hanser.CrossRefGoogle Scholar
  7. Göbel, E. (1998). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Berlin: Dunker & Humblot.CrossRefGoogle Scholar
  8. Jaeggi, R. (2014). Kritik von Lebensformen. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Lessenich, S. (2011a). Die kulturellen Widersprüche der Aktivgesellschaft. In C. Koppetsch (Hrsg.), Nachrichten aus den Innenwelten des Kapitalismus. Zur Transformation moderner Subjektivität (S. 253–263). Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  10. Lessenich, S. (2011b). Die Wiederaneignung des Sozialen. In M. Machnig (Hrsg.), Welchen Fortschritt wollen wir? Neue Wege zu Wachstum und sozialem Wohlstand (S. 194–204). Frankfurt: Campus.Google Scholar
  11. Lessenich, S. (2008). Die Neuerfindung des Sozialen. Der Sozialstaat im flexiblen Kapitalismus. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  12. Mead, G. H. (1987). Die Genesis der Identität und die soziale Kontrolle. In H. Joas (Hrsg.), George Herbert Mead. Gesammelte Aufsätze (Bd. 1, S. 299–328). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Mouffe, C. (2014). Agonistik. Die Welt politisch denken. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Münnich, S. (2017). Luc Boltanski und Eve Chiapello: Der Neue Geist des Kapitalismus. In K. Kraemer & F. Brugger (Hrsg.), Schlüsselwerke der Wirtschaftssoziologie (S. 385–392). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  15. Oehler, P. (2018). Demokratie und Soziale Arbeit. Entwicklungslinien und Konturen demokratischer Professionalität. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  16. Reder, M. (2018). Demokratie als experimentelle Praxis und radikale Gesellschaftskritik. Vergleich pragmatistischer und radikal-demokratischer Impulse für die Demokratietheorie. Zeitschrift für philosophische Forschung, 72(2), 184–204.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachhochschule NordwestschweizMuttenzSchweiz

Personalised recommendations