Advertisement

Digital Supply Chain Management

  • Christian KilleEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Mit der Digitalisierung ergeben sich zahlreiche neue Möglichkeiten, das komplexe Unterfangen Supply Chain Management in die Praxis zu überführen. Die Frage der Definition und Abgrenzung des Begriffes ist der Startpunkt für die Diskussion. Anschließend werden die Herausforderungen des Supply Chain Managements erörtert, indem gemäß der 14 Dimensionen von Komplexität in logistischen Systemen und Supply Chains die Möglichkeiten der Digitalisierung herausgearbeitet werden. Um die Potenziale der Digitalisierung konkret diskutieren zu können, werden anhand der zentralen Herausforderung des „Bullwhip-Effektes“ die potenziellen digitalen Lösungen vorgestellt und bewertet.

Literatur

  1. Backhaus, A., et al. (2017). Digitalisierung in der Logistik: Vom Hype zur Marktrelevanz? In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 40–61). Hamburg: DVV Media Group.Google Scholar
  2. Bretzke, W. R. (2015). Logistische Netzwerke. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bretzke, W. R. (2016). Die Logik der Forschung in der Wissenschaft der Logistik. Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  4. DHL. (2016). 3D printing and the future of supply chains. Bonn: Eigenverlag.Google Scholar
  5. Forrester, J. (1961). Industrial dynamics. New York: MIT Press.Google Scholar
  6. ten Hompel, M., & Henke, M. (2014). Logistik 4.0. In T. Bauerhansl, M. ten Hompel & B. Vogel-Heuser (Hrsg.), Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik (S. 615–624). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. Kagermann, H., Wahlster, W., & Helbig, J. (Hrsg.). (2012). Deutschlands Zukunft als Produktionsstandort sichern – Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0. Vorabversion des Abschlussberichts des Arbeitskreises Industrie 4.0. Berlin: acatech e. V.Google Scholar
  8. Kille, C., & Grotemeier, C. (2017). Treiber und Trends der Logistik als qualitativer Rahmen für die Prognose. In C. Kille & M. Meißner (Hrsg.), Logistik im Spannungsfeld der Politik (S. 29–39). Hamburg: DVV Media Group.Google Scholar
  9. Kille, C., & Reuter, C. (2018). Erfolgsfaktoren von 4PL, LLP und 3PL in der Chemielogistik. Würzburg: Eigenverlag. https://www.camelot-mc.com/wp-content/uploads/2018/05/Studie-LLP-4PL-Chemie_Druck_final.pdf.Google Scholar
  10. Kille, C., & Nehm, A. (2017). Zukunft der Logistikimmobilien und Standorte. Weiterstadt: Logix.Google Scholar
  11. Klaus, P. (2012). Supply chain management. In P. Klaus, W. Krieger & M. Krupp (Hrsg.), Gabler Lexikon Logistik (S. 554–562). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  12. Lee, H. (2004). The triple-A supply chain. Harvard Business Review 10. https://hbr.org/2004/10/the-triple-a-supply-chain. Zugegriffen am 12.09.2017.
  13. Lee, H., Padmanabhan, V., & Whang, S. (1997). The Bullwhip effect in supply chains. Sloan Management Review, 3, 93–102.Google Scholar
  14. Trent, R. J. (2004). What everybody needs to know about SCM. Supply Chain Management Review, 3, 52–59.Google Scholar
  15. Werner, H. (2013). Supply chain management. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.FH Würzburg-SchweinfurtWürzburgDeutschland

Personalised recommendations