Advertisement

Integrale evolutionäre Impulse für die Team- und Unternehmensentwicklung

  • Heike KuhlmannEmail author
  • Sandra Horn
Chapter

Zusammenfassung

Viele Organisationen sind auf der Suche nach neuen Wegen des Miteinanders, fragen sich: Wie können wir die Zukunft neu gestalten? Welche Möglichkeiten der Entwicklung haben wir? Alles ist schnelllebiger und komplexer geworden, viele Mitarbeiter erleben sich unzufrieden oder an der Belastungsgrenze. Daher besteht dringender Handlungsbedarf.

In den vorherigen Kapiteln haben wir den integralen horizontalen Entwicklungsweg beschrieben und die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt. In diesem Kapitel geht es um integrale, evolutionäre Entwicklungswege, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit in der Form neu zu gestalten, dass sie als wirkungsvoll, inspirierend und sinnvoll erlebt wird. Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen haben bereits in diesem Sinn neue Wege beschritten. Ihre Wege wurden untersucht, dabei haben sich drei Prinzipien herauskristallisiert, die als evolutionär bezeichnet werden können: Formen der Selbstführung, Suche nach Ganzheit und evolutionärem Sinn.

Sie erfahren, was genau unter diesen drei evolutionären Prinzipien zu verstehen ist, was bei einer solchen Transformation zu beachten ist und mit welchen Konzepten Sie in die Umsetzung gehen können. Sie erhalten u. a. wichtige Infos zu dem Theorie U-Prozess, zu agilem Projektmanagement oder zu agilen Netzwerkorganisationen wie Holacracy. Aufgrund des Reifegrads Ihrer Organisation (Ebenen) können Sie sich so ein umfassendes Bild machen und abwägen, welcher Weg zu Ihrer Organisation passt.

Literatur

  1. Hollmann J, Daniels K (Hrsg) (2012) Anders wirtschaften – was Erfolgreiche besser machen. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Laloux F (2016) Reinventing Organizations Visuell. Vahlen, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  3. Preußig J (2018) Agiles Projektmanagement, 2. Aufl. Haufe, FreiburgGoogle Scholar
  4. Scharmer O (2015) Theorie U. Carl-Auer, HeidelbergGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Hofert S (2016) Agiler führen. Springer Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  2. Gilligan S, Dilts R (2013) Die Heldenreise. Junfermann, PaderbornGoogle Scholar
  3. Robertson BJ (2016) Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt. Vahlen, MünchenCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.DürenDeutschland
  2. 2.KölnDeutschland

Personalised recommendations