Advertisement

Problemlösen pp 123-135 | Cite as

Kombinatorik und Problemlösen?

  • Ulrike Kipman
Chapter

Zusammenfassung

In Kap. 6 wird die Frage geklärt, inwieweit die Kombinatorik mit dem Problemlösen verwandt ist. Es werden Aufgabentypen aus dem Bereich Kombinatorik vorgestellt und mit den Definitionen für das Problemlösen abgeglichen. Es wird die Eignung kombinatorischer Aufgaben zum Problemlösenlernen diskutiert, wobei der Fokus auf den vielen möglichen Lösungswegen und damit verwendbaren Heuristiken liegt. Es wird darauf eingegangen, welche Strategien möglich sind, um kombinatorische Aufgaben zu lösen, wie damit die Denkfähigkeit trainiert werden kann und warum sich Kombinatorikaufgaben für den Unterricht besonders gut eignen, um Problemlösestrategien zu erlernen. Zudem wird in einem Exkurs kurz auf die Verbindung zwischen guten Fähigkeiten in der Kombinatorik und in der Wahrscheinlichkeitsrechnung eingegangen.

Literatur

  1. Betsch, T., Funke, J., & Plessner, H. (2011). Denken – Urteilen, Entscheiden, Problemlösen. Mit 14 Tabellen (Springer-Lehrbuch Allgemeine Psychologie für Bachelor). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  2. Funke, J. (2003). Problemlösendes Denken (Kohlhammer Standards Psychologie, 1. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  3. Hauschild, M. (2012). Zwei Rentiere beim Schlitten packen. Einführung in die Kombinatorik (U. Petz & E. Ullmann, Hrsg.). Fördermagazin, 34(6), 30–34.Google Scholar
  4. Kipman, U. (2017). Kombinatorik und Problemlösen. PH Script, 12, 22–27.Google Scholar
  5. Klunter, M., & Raudies, M. (2010). So ein Zirkus! Wie lösen Kinder mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit kombinatorische Aufgaben. Grundschule. Magazin Für Aus- Und Weiterbildung, 42(5), 30–32.Google Scholar
  6. Kütting, H., & Sauer, M. J. (2011). Elementare Stochastik. Mathematische Grundlagen und didaktische Konzepte (3., stark erw. Aufl.). Heidelberg: Spektrum Akademischer.Google Scholar
  7. Neubert, B. (2012). Leitidee: Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit. Aufgabenbeispiele und Impulse für die Grundschule. Offenburg: Mildenberger.Google Scholar
  8. Reichel, H.-C., Hanisch, G., & Müller, R. (1987). Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik. In H.-C. Reichel (Hrsg.), Mathematik für Schule und Praxis (Bd. 1). Wien: Hölder-Pichler-Tempsky.Google Scholar
  9. Strehl, R. (1974). Wahrscheinlichkeitsrechnung und elementare statistische Anwendungen. Freiburg im Breisgau: Herder.Google Scholar
  10. Ulm, V. (2010). Stochastik in der Grundschule (U. Augsburg, Hrsg.). http://www.sinus-angrundschulen.de/uploads/media/Workshop_Ulm_Stochastik.pdf. Zugegriffen am 29.11.2014.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Ulrike Kipman
    • 1
  1. 1.Pädagogische Hochschule SalzburgSalzburgÖsterreich

Personalised recommendations