Advertisement

Stressfaktor #1: Der Rollenkonflikt

  • Dunja Schenk
Chapter
Part of the Anti-Stress-Trainer book series (AST)

Zusammenfassung

Wenn wir über berufstätige Mütter oder Eltern im Allgemeinen sprechen, geht es wie immer um Work-Life-Balance oder auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine arbeitende Frau mit Kind muss gleich mehreren Personen gerecht werden: Die Kinder brauchen die Mutter als Bezugs- und Versorgerperson. Der Chef braucht die Frau als Leistungsträger zur Erreichung der unternehmerischen Ziele. Falls sie selbstständig ist, liegen diese unternehmerischen Ziele in ihrer eigenen Verantwortung, und sie muss den Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern gerecht werden. Daneben gibt es möglicherweise noch einen Partner oder Ehemann, der ebenfalls Bedürfnisse und Erwartungen an die Paarbeziehung hat. Und schlussendlich gibt es noch ein soziales Umfeld: Familie, Freunde und Bekannte, die ebenfalls erwarten, dass die Beziehungen gepflegt werden; Elternbeiräte, die unterstützt und Vereine, die mit ehrenamtlichen Tätigkeiten am Leben erhalten werden wollen. All diese Rollen haben Bezugsgruppen, die Erwartungen an die Frau haben. Und jede Working Mom wird sich darin mit großer Wahrscheinlichkeit wiederfinden: nämlich darin, dass die unterschiedlichen Rollen, die Erwartungen an welche meist parallel auf sie einfallen, am Ende nicht unerheblichen Stress bedeuten.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Dunja Schenk
    • 1
  1. 1.Dunja Schenk Training & CoachingMetzingenDeutschland

Personalised recommendations