Advertisement

Mit Adam in den Islamischen Religionsunterricht – Der Gottesglaube im Angesicht der Evolution

  • Alexander SchmidtEmail author
Chapter
  • 31 Downloads
Part of the Edition Fachdidaktiken book series (EF)

Zusammenfassung

Wie lässt sich heute ein Gottesbild reformulieren, welches dem naturwissenschaftlichen Weltverständnis nicht widerspricht? Die scholastische Sprache klassischer Theologie trägt intellektuell nicht mehr im Angesicht der modernen Kosmologie. Von religionspädagogischer und didaktischer Seite ist die Fragestellung interessant, da im Religionsunterricht Fragen naheliegen, die sich auf die Evolution und die Vereinbarkeit mit dem islamischen Schöpfungsmythos beziehen. Es wird die Position vertreten, dass es zwischen naturwissenschaftlicher Naturerklärung und theologischer Weltdeutung keinen Widerspruch geben muss, wenn beides hermeneutisch aufeinander bezogen wird. Wichtig ist, dass seitens der Lehrkraft eine Position vertreten wird, die den Schülerinnen und Schülern einen Rahmen bietet für sich selbst eine versöhnliche Lösung zu finden, aber auch den Raum für andere Antworten offenlässt.

Schlüsselwörter

Schöpfung Evolution Naturwissenschaften Sinnsuche Unterrichtssituationen Kreationismus Mündigkeit Prozesstheologie 

Literatur

  1. Al-Ghazālī, Muhammad. 1988. Der Erretter aus dem Irrtum. Aus dem Arabischen übersetzt, mit einer Einleitung, mit Anmerkungen und Indices herausgegeben von ʿAbd-aṣ-Ṣamad ʿAbd-al-Ḥamīd aš-Šāḏilī. Hamburg: Felix Meiner Verlag (Philosophische Bibliothek Bd. 389).Google Scholar
  2. Berger, Lutz. 2010. Islamische Theologie. Wien: UTB.Google Scholar
  3. Brasseur, Anne. 2010. Einstellungen und Wissen zur Evolution und Wissenschaft in Europa. Gefahren des Kreationismus in der Bildung. In Evolutionstheorie. Akzeptanz und Vermittlung im europäischen Vergleich, Hrsg. Dittmar Graf, 1–8. 1. Aufl. Berlin: Springer.Google Scholar
  4. Brush, Jack E. 2008. Naturwissenschaft als Herausforderung für die Theologie. Eine historisch-systematische Darstellung. Zürich: LIT Verlag. (Natur – Wissenschaft – Theologie 3).Google Scholar
  5. Demirci, Turgut. 2016. Die Vereinbarkeit der wissenschaftlichen Evolutionstheorie mit dem Islam. Philosophisch-Islamische Grundlagen für den Religionsunterricht. (Masterarbeit, Universität Wien) http://othes.univie.ac.at/44306. Zugegriffen: 27.05.2019.
  6. Faber, Roland. 2000. Prozeßtheologie. Zu ihrer Würdigung und kritischen Erneuerung. Mainz: Grünewald.Google Scholar
  7. Fetz, Reto Luzius. 1981. Whitehead: Prozeßdenken und Substanzmetaphysik. Freiburg, München: Karl Alber (Symposion Bd. 65).Google Scholar
  8. Goldziher, Ignác. 2005. Die Richtungen der islamischen Koranauslegung. An der Universität Upsala gehaltene Olaus-Petri-Vorlesungen. Chestnut Hill: Adamant Media Corporation (Elibron Classics series).Google Scholar
  9. Graf, Dittmar, Hrsg. 2010. Evolutionstheorie. Akzeptanz und Vermittlung im europäischen Vergleich. 1. Aufl. Berlin: Springer.Google Scholar
  10. Reder, M., J. Schmidt, Hrsg. 2008. Ein Bewußtsein von dem, was fehlt. Eine Diskussion mit Jürgen Habermas. 1. Aufl. Frankfurt a. M.: Suhrkamp (Edition Suhrkamp 2537).Google Scholar
  11. Halbfas, Hubertus. 2011. Traditionsbruch und Neubeginn. Paradigmenwechsel am Ende der überlieferten Kirchengestalt. Vortrag zum 20jährigen Bestehen des Lehrhaus Bremen. https://www.wir-sind-kirche.de/files/1441_Hubertus_Halbfas_-_Traditionsbruch.pdf. Zugegriffen: 29.04.2019.
  12. Iqbal, Muhammad. 2004. Die Wiederbelebung des religiösen Denkens im Islam. 2. Aufl. Berlin: Schiler.Google Scholar
  13. Karimi, Ahmad Milad. 2015. Hingabe. Grundfragen der systematisch-islamischen Theologie. 2., korrigierte und überarbeitete Aufl. Freiburg: Rombach.Google Scholar
  14. Karimi, Ahmad Milad. 2018. Warum es Gott nicht gibt und er doch ist. Freiburg: Herder.Google Scholar
  15. Kessler, Hans 2006. Den verborgenen Gott suchen. Gottesglaube in einer von Naturwissenschaften und Religionskonflikten geprägten Welt.Google Scholar
  16. Khuory, Adel Theodor. 2004. Der Koran. Arabisch-Deutsch. Übersetzt und kommentiert von Adel Theodor Khoury. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  17. Khuory, Adel Theodor. 2005. Der Koran. Erschlossen und kommentiert von Adel Theodor Khoury. Düsseldorf: Patmos.Google Scholar
  18. Klappenecker, Gabriele. 1998. Glaubensentwicklung und Lebensgeschichte. Eine Auseinandersetzung mit der Ethik James W. Fowlers, zugleich ein Beitrag zur Rezeption von H. Richard Niebuhr, Lawrence Kohlberg und Erik H. Erikson. Stuttgart: Kohlhammer (Praktische Theologie heute Bd. 36).Google Scholar
  19. Kessler, Hans. 2012. Evolution und Schöpfung in neuer Sicht. 4. Aufl. Kevelaer: Butzon & Bercker.Google Scholar
  20. Kock, Ilona. 2011. Ontologische Begründung von Ethik durch Einheitserfahrung im Denken Plotins und Ghazalis. Nordhausen: Traugott Bautz.Google Scholar
  21. Müller, Tobias. 2009. Gott – Welt – Kreativität. Eine Analyse der Philosophie A. N. Whiteheads. Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  22. Nagel, Tilman. 1994. Geschichte der islamischen Theologie von Mohammed bis zur Gegenwart. München: C.H.Beck.Google Scholar
  23. Stieglecker, Hermann. 1962. Die Glaubenslehren des Islam. Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  24. Verst, Ludger. 2018. Abschied vom leeren Himmel? Entwicklungspsychologische Einblicke in den Religionsunterricht. Vortrag zum Thema ‚Entstehen und Vergehen von Gottesbildern‘ am 12. Oktober 2018 in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Tagungszentrum Hohenheim. https://harsieberverst.wordpress.com/2018/10/24/abschied-vom-leeren-himmel/?fbclid=IwAR0GoVyu6A74hCL0rcEaaQTpKtFEqdOj7PAVfPvrR6GhYa4LfjWhqHCbqFw. Zugegriffen: 02.11.2018.
  25. Wehr, Hans. 2006. Arabisches Wörterbuch für die Schriftsprache der Gegenwart. 3., unveränderte Aufl. Wiesbaden: Harrassowitz.Google Scholar
  26. Weiß, Thomas. 2016. Fachspezifische und fachübergreifende Argumentationen am Beispiel Schöpfung und Evolution. Theoretische Grundlagen – Empirische Analysen – Jugendtheologische Konsequenzen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress (Arbeiten zur Religionspädagogik Bd. 63).  https://doi.org/10.14220/9783737005067. Zugegriffen: 14.05.2019.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für Islamische TheologieGießenDeutschland

Personalised recommendations