Advertisement

Citymanagement pp 247-265 | Cite as

„Endlich am Ziel!“ – Innenstadt-Belebung durch Schaffung einer optimalen Erreichbarkeit

  • Frank Manfrahs
Chapter

Zusammenfassung

Standorte, die grundsätzlich schlecht zu erreichen sind und an denen eine unzufriedenstellende Park- und Verkehrssituation herrscht, weisen einen Nachteil gegenüber in dieser Hinsicht besser aufgestellten Konkurrenzstandorten auf. Dieses Kapitel beschäftigt sich damit, wie die verschiedenen Verkehrsteilnehmer bestmöglich und in abgestimmter Weise zur Innenstadt hinkommen und in dieser unterwegs sein können. Dabei lassen sich im Zweifelsfalle Kompromisslösungen und Prioritätensetzungen nicht vermeiden. Daneben werden die an vielen Standorten bestehenden Debatten rund um eine Öffnung von Fußgängerzonen und umgekehrt, also die „Stilllegung“ befahrener Straßen zugunsten von Fußgängerzonen, gedanklich aufgegriffen, ebenso wie das Thema „Zukunft des Autoverkehrs in Innenstädten“. Den Schluss des Kapitels bildet die Checkliste „Innenstadt-Erreichbarkeit“, mit deren Hilfe eine ortsindividuelle Bewertung zur dortigen verkehrlichen Situation ermöglicht werden soll.

Literatur

Internet

  1. ADFC. (o.J.). https://www.adfc.de. Zugegriffen am 20.03.2019.
  2. Paderborn. (o.J.). HandyParken in Paderborn. https://www.paderborn.de/microsite/asp/parken_in_der_city/Handy_Parken.php. Zugegriffen am 01.04.2019.
  3. Stadtradeln. (o.J.). https://www.stadtradeln.de. Zugegriffen am 20.04.2019.

Zeitungsartikel

  1. Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) v. 20. März 2019.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Frank Manfrahs
    • 1
  1. 1.GeschäftsführungFrank Manfrahs Stadtmarketing & CitymanagementGelsenkirchenDeutschland

Personalised recommendations