Advertisement

Augmented Reality in Vorlesung und Übung: Lehre und Interaktion neu gedacht

  • Gergana LilligreenEmail author
  • Alexander Wiebel
Chapter
Part of the Angewandte Wirtschaftsinformatik book series (ANWI)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird der Einsatz von Augmented Reality (AR) in Lehrveranstaltungen an Hochschulen diskutiert. Als Fallbeispiel wird ein Konzept betrachtet, welches die Bereiche Blended Learning und Augmented Reality verbindet. Anders als in der klassischen Definition von Blended Learning wird hier aber Digitales in der Präsenzphase eingesetzt. Dabei entstehen neue Interaktionsmöglichkeiten mit den digitalen Elementen und auch der Studierenden und Lehrpersonen untereinander. Im Fallbeispiel zu einer Lehrveranstaltung Audiovisuelle Produktion werden mithilfe der Augmented-Reality-Technologie und des entwickelten AR-Szenenplanerprototyps handlungsorientierte Aufgaben für die Studierenden ermöglicht und die Inhalte der Vorlesung auf eine innovative Art verbunden und vermittelt. Die raumbewusste Augmented-Reality-Brille HoloLens wird als Medium zur Anreicherung und für die Erstellung der Übungsinhalte eingesetzt. Die Brille unterstützt die räumliche Arbeit und ist somit nicht nur für die Gruppeninteraktion einer handlungsorientierten Lehr-Lern-Situation geeignet, sondern auch für die inhaltliche Seite des gewählten Szenarios – die Planung und Erstellung eines Kurz- oder Unternehmensfilmes.

Über das Konzept hinaus werden Ergebnisse (Lessons Learned) aus dem praktischen Einsatz in der Hochschullehre vorgestellt und diskutiert. Denkbare Synergien zwischen verschiedenen Vorlesungen und ein möglicher zukünftiger Einsatz des AR-Lehrkonzeptes in der Lehre im Bereich Wirtschaftsinformatik werden zum Schluss besprochen.

Schlüsselwörter

Augmented Reality HoloLens Lernen Lehren audiovisuelle Produktion Hochschullehre 

Literatur

  1. 1.
    Bertelsmann Stiftung (Hrsg) (2017) Monitor Digitale Bildung – Die Hochschulen im digitalen Zeitalter.  https://doi.org/10.11586/2017014CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Gartner Top 10 Strategic Technology Trends for 2019. https://www.gartner.com/smarterwithgartner/gartner-top-10-strategic-technology-trends-for-2019/. Zugegriffen am 20.03.2019
  3. 3.
    Hochschulforum Digitalisierung (2015) Diskussionspapier – 20 Thesen zur Digitalisierung der Hochschulbildung. Arbp.-Nr. 14. Hochschulforum Digitalisierung, BerlinGoogle Scholar
  4. 4.
    Schmalstieg D, Höllerer T (2016) Augmented reality: principles and practice. Addison-Wesley, BostonGoogle Scholar
  5. 5.
    Azuma R (1997) A survey of augmented reality. Presence Teleop Virt 6(4):355–385CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Milgram P, Takemura H, Utsumi A, Kishino F (1994) Augmented reality: a class of displays on the reality-virtuality continuum. In: Proceedings of the SPIE 2351 Telemanipulator and Telepresence Technologies, S 282–292Google Scholar
  7. 7.
    The Khronos Group Inc (2019) The OpenXR Specification. https://www.khronos.org/registry/OpenXR/specs/0.90/html/xrspec.html#_what_is_openxr. Zugegriffen am 21.03.2019
  8. 8.
    Waldherr F, Walter C (2014) Didaktisch und praktisch: Ideen und Methoden für die Hochschullehre. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  9. 9.
    Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (2013) Qualitätsstandards für die Anerkennung von Leistungen in der hochschuldidaktischen Weiterbildung. https://www.dghd.de/wp-content/uploads/2015/11/Qualit%C3%A4tsstandards-Hochschuldidaktik-11.11.2013-2014.pdf. Zugegriffen am 21.03.2019
  10. 10.
    Design-Based Research Collective (2003) Design-based research: an emerging paradigm for educational inquiry, Educ Res, 32(1):5–8Google Scholar
  11. 11.
    Reinmann G (2016) Design-Based Research am Beispiel hochschuldidaktischer Forschung, www.gabi-reinmann.de/wp-content/uploads/2016/11/Vortrag_Berlin_Nov2016.pdf. Zugegriffen am 28.02.2019
  12. 12.
    Herr S (2019) Die IBA Lernwerkstatt. https://www.hs-worms.de/herr/lernwerkstatt. Zugegriffen am 23.03.2019
  13. 13.
    Sauter W, Sauter A, Bender H (2003) Blended Learning – Effiziente Integration von E-Learning und Präsenztraining, 2., überarb. u. erw. Aufl. Luchterhand, NeuwiedGoogle Scholar
  14. 14.
    Böss-Ostendorf A, Senft H (2010) Einführung in die Hochschul-Lehre: ein Didaktik-Coach. Budrich, OpladenGoogle Scholar
  15. 15.
    Kolokythas P (2016) Hololens: Microsoft lüftet HPU-Geheimnis. https://www.pcwelt.de/news/Hololens-Microsoft-lueftet-HPU-Geheimnis-10028103.html. Zugegriffen am 28.03.2019
  16. 16.
    Guttag K (2016) AR/MR Combiners Part 2 – Hololens. https://www.kguttag.com/2016/10/27/armr-combiners-part-2-hololens/. Zugegriffen am 28.03.2019
  17. 17.
    Ryan R, Deci EL (2000) Self-determination theory and the facilitation of intrinsic motivation, social development, and well-being. Am Psychol 55(1):68–78CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Scherer J, Brügger C (2007) Kreativitätstechniken: in 10 Schritten Ideen finden, bewerten, umsetzen. GABAL, OffenbachGoogle Scholar
  19. 19.
    Microsoft (2019) Unity development overview. https://docs.microsoft.com/en-us/windows/mixed-reality/unity-development-overview. Zugegriffen am 02.04.2019
  20. 20.
    Kerres M (2013) Mediendidaktik: Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote, 4., überarb u ak. Aufl. Oldenbourg, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Reinmann G, Mandl H (2001) Unterrichten und Lernumgebungen gestalten. In: Krapp A, Weidenmann B (Hrsg) Pädagogische Psychologie. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  22. 22.
    Reich K (Hrsg) (2017) Methodenpool: Rollenspiel. http://methodenpool.uni-koeln.de/download/rollenspiele.pdf. Zugegriffen am 05.04.2019
  23. 23.
    Daymon C, Holloway I (2002) Qualitative research methods in public relations and marketing communications. Christine Daymon and Immy Holloway. – repr. Routledge, LondonGoogle Scholar
  24. 24.
    LaViola J, Kruijff E, McMahan R, Bowman D, Poupyrev I (2017) 3D user interfaces: theory and practice. Pearson, BostonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule WormsWormsDeutschland

Personalised recommendations