Advertisement

Bewertung und Auswahl von Projektportfolio-Management-Software

  • Jan BernstorfEmail author
  • Xijun Fu
Chapter

Zusammenfassung

Projektportfolio-Management (PPM) ist ein informations- und arbeitsintensiver Prozess – und damit ein ideales Anwendungsfeld für Informations- und Kommunikationstechnologien. Datensammlung, Datenverarbeitung, Auswertung, Visualisierung und Simulation sind beispielhafte Bereiche, für die sich PPM-Software zur Management-Unterstützung eignen. Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, welche Faktoren bei der Einführung einer PPM-Software zu beachten sind, insbesondere wie die Abstimmung auf die spezifischen Unternehmensbedürfnisse erfolgen sollte.

Weiterführende Literatur

  1. 1.
    Ballou MC (2018) Worldwide project and portfolio management forecast. 2017–2021: Agile Governance in the cloud drives market. IDC International Data Corporation, Framingham. https://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=US42827617. Zugegriffen am 02.04.2018Google Scholar
  2. 2.
    BearingPoint (2017) Governance and strategic management of product development, BearingPoint Survey. GEXSO – Global Excellence in Supply Chain Operations, BearingPoint, Technische Universität Darmstadt und Logistik-Heute. BearingPoint GmbH. Frankfurt am Main. http://gexso.com/en/wp-content/uploads/2017/07/2017-07-03-BEARINGPOINT-governance_and_strategic_management.pdf. Zugegriffen am 03.07.2017
  3. 3.
    Stang DB, Light M (2018) Magic quadrant for project portfolio management, Worldwide. Gartner, Stamford. https://www.gartner.com/doc/3876967/magic-quadrant-project-portfolio-management. Zugegriffen am 29.03.2018Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BearingPointFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations