Advertisement

Islam und Bildung

Bemerkungen zu einem ambivalenten Verhältnis
  • Heiner BarzEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Kategorie der „Bildungsarmut“ hat sich als neuer Topos in der Bildungsforschung etabliert. Für die davon Betroffenen wird oft nicht nur eine prekäre soziale Lage oder ein Migrationshintergrund als typische Konstellation berichtet, sondern auch der islamische Glaube als Faktor ins Feld geführt. Die islamische Religion als solche sei nun einmal bildungs- und wissenschaftsfeindlich, islamisch geprägte Länder präsentierten sich dementsprechend gesellschaftlich und technisch rückständig.

Literatur

  1. Barz, H. (2016): Die Schulen der sog. Gülen-Bewegung. In: Schulverwaltung NRW, S. 281–283.Google Scholar
  2. Barz, H. (2017): Feindbild Gülen. In: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken. 71. Jg. Nr. 812, S. 31–43.Google Scholar
  3. Becker, R. (2007): ‚Das katholische Arbeitermädchen vom Lande‘ – Ist die Bildungspolitik ein Opfer einer bildungssoziologischen Legende geworden? In: Herzog, W./Crotti, C./Gonon, P. [Hrsg.]: Pädagogik und Politik. Festschrift für Fritz Osterwalder. Bern, S. 177–204.Google Scholar
  4. Becker, S. O./Wößmann, L. (2007): Was Weber wrong? A human capital theory of protestant economic history. CESIFO WORKING PAPER NO. 1987. CATEGORY 4: LABOUR MARKETS. München.Google Scholar
  5. Bloch, E. (1963): Avicenna und die Aristotelische Linke. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Borgolte, M. (2011): Der Islam als Geburtshelfer Europas. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Heft 13–14/2011, S. 41–46. Abrufbar unter: http://www.bpb.de/apuz/33398/der-islam-als-geburtshelfer-europas?p=all (zuletzt geprüft am 02.07.2017).
  7. Ceylan, R. (2008): Islamische Religionspädagogik in Moscheen und Schulen. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.Google Scholar
  8. El-Mafaalani, A./Toprak, A. (2011): Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland. Lebenswelten – Denkmuster – Herausforderungen. Sankt Augustin/Berlin: Konrad-Adenauer-Stiftung.Google Scholar
  9. European Stability Initiative (ESI) (2005): Islamische Calvinisten. Umbruch und Konservatismus in Zentralanatolien. Berlin – Istanbul. Abrufbar unter: www.fairychimney.com/Texte/esi_document_id_71de.pdf (zuletzt geprüft am 02.07.2017).
  10. Faschingeder, G. (2015): Die Geburt der Bildung aus den Religionen. Zur ambivalenten Wirkung von religiös motivierter Bildung auf Entwicklungsprozesse. Abrufbar unter: http://vgs.univie.ac.at/_TCgi_Images/vgs/20150519115912_HSK34_Faschingeder.pdf (zuletzt geprüft am 02.07.2017).
  11. Fend, H. (2006): Geschichte des Bildungswesens. Der Sonderweg im europäischen Kulturraum. Wiesbaden (insbesondere „Exkurs: Die Vergesellschaftung von Lehren und Lernen im Islam und im Christentum“, S. 90–94).Google Scholar
  12. Ferguson, N. (2013): Wir löschen unseren Erfolg. In: Die Zeit Nr. 20. Abrufbar unter: http:// www.zeit.de/2013/20/der-niedergang-des-westens/komplettansicht (zuletzt geprüft am 02.07.2017).
  13. Geißler, R. (2005): Die Metamorphose der Arbeitertochter zum Migrantensohn. Zum Wandel der Chancenstruktur im Bildungssystem nach Schicht, Geschlecht, Ethnie und deren Verknüpfungen. In: Berger, P.A./Kahlert, H. [Hrsg.]: Institutionalisierte Ungleichheiten. Wie das Bildungswesen Chancen blockiert. Weinheim und München: Juventa, S. 71–100.Google Scholar
  14. Geißler, R. (2015): Verschenkte Bildungsressourcen und ihre Ursachen – leistungsfremder sozialer Filter, tendenzielle Unterschichtung und unterentwickelte Förderkultur. In: Barz, H./Jung, M. [Hrsg.]: Ausländische Fachkräfte gesucht. Voreilig? Notwendig? Willkommen? Düsseldorf: duesseldorf university press, S. 183–202.Google Scholar
  15. Helbig, M./Schneider, T. (2014a): Auf der Suche nach dem katholischen Arbeitermädchen vom Lande. Religion und Bildungserfolg im regionalen, historischen und internationalen Vergleich. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  16. Helbig, M./Schneider, T. (2014b): Religion und Bildung Schlaglichter auf eine komplexe Beziehung. In: WZ Brief Bildung. (Hrsg.: Wissenschaftszentrum Berlin) Nr. 29.Google Scholar
  17. Hirzel, J. (2014): Fortschritt? Ketzerei! In: Focus Nr. 45, 2014, S. 30.Google Scholar
  18. Höffe, O. (2017): Vom Aufgang des Abendlandes. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.01.2017.Google Scholar
  19. Hügli, A./Lübcke, P. [Hrsg.] (2013): Philosophielexikon. Personen und Begriffe der abendländischen Philosophie von der Antike bis zur Gegenwart. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  20. Hussain, A. M. (2013): A Social History of Education in the Muslim World. London: Ta-Ha Publishers Ltd.Google Scholar
  21. Mitterauer, M. (2008): Schreibrohr und Druckerpresse. Transferprobleme einer Kommunikationstechnologie. In: Edelmayer, F. et al. [Hrsg.]: Plus ultra. Die Welt der Neuzeit. Festschrift für Alfred Kohler zum 65. Geburtstag. Münster: Aschendorff, S. 383–406.Google Scholar
  22. Morris-Lange, S./Wendt, H./Wohlfahrt, C. (2013): Segregation an deutschen Schulen. [Hrsg. vom Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration, SVR]. Berlin.Google Scholar
  23. Mrosek, J. (1992): Islam – was ist das? Anmerkungen zur Entstehungsgeschichte, Verbreitung, Kunst und Kultur. Pädagogischer Dienst der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz. Berlin: Staatliche Museen zu Berlin.Google Scholar
  24. Müller, M. U. (2017): Experten fürs Auge. In: Der Islam und die Europäer. Machtkampf, Handel und Kultur seit 1300 Jahren. Der Spiegel Geschichte Nr. 1/2017, S. 36–39.Google Scholar
  25. Orthmann, E. (2003): Islamische Bildungstradition. Individuelle und kollektive Wissensvermittlung an den Koranschulen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 16./17. Februar 2002.Google Scholar
  26. Schiffler, H. (1991): Welches Wissen braucht der Mensch? – Die „Wolfsschule“ im Freiburger Münster. In: Rittelmeyer, C./Wiersing, E. [Hrsg.]: Bild und Bildung: ikonologische Interpretationen vormoderner Dokumente von Erziehung und Bildung. Wiesbaden, S. 155–171.Google Scholar
  27. Stark, F. (2014): Muslime in Amerika. Wieso Erdogan Kolumbus Entdeckerruhm abspricht. In: Die Welt vom 17.11.2014. Abrufbar unter: https://www.welt.de/geschichte/article134422444/Wieso-Erdogan-Kolumbus-Entdeckerruhm-abspricht.html (zuletzt geprüft am 02.07.2017).
  28. Tetzlaff, R. (2005): Europas islamisches Erbe. Orient und Okzident zwischen Kooperation und Konkurrenz. Hamburg. Abrufbar unter: http://ifsh.de/pdf/publikationen/hb/hb138.pdf (zuletzt geprüft am 02.07.2017).
  29. Traub, R. (2010): Sturz in den Schatten. In: Spiegel Geschichte. Heft 5, S. 96–101.Google Scholar
  30. Weber, M. (1904/05): Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In: Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik [Hrsg.]: Tübingen, Band 20/21.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für Bildungsforschung und BildungsmanagementHeinrich-Heine-UniversitätDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations