Advertisement

Der aktive Konsument

  • Robert Caspar MüllerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Obwohl die symbolische Dimension des Konsums bereits im Zuge der Entwicklung der modernen europäischen Industriegesellschaft ab dem 18. Jahrhundert an Bedeutung gewinnt (vgl. Kapitel 3), spielte das Bild des Menschen als animal symbolicum, das in einem Universum der Zeichen lebt, in der Konsumentenforschung lange Zeit kaum eine Rolle. So prägte Veblen (1899, S. 68ff.) mit seiner gesellschaftskritischen Analyse den Begriff des prestigeorientierten „Geltungskonsums“ als eine Form des symbolischen Konsums, doch erscheinen die Bilder eines propagandistisch steuerbaren Massenmenschen oder behavioristisch konditionierbaren „Pavlovschen Hundes“ zunächst weitaus nützlicher für die Praxis der Massenkommunikation.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theorie und Praxis der KommunikationUniversität der Künste BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations