Advertisement

Einleitung

  • Ulrich WeißEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Mit dem Begriff „Übergangssystem“ wird der Bildungsbereich bezeichnet, in den schulpflichtige Jugendliche ohne betriebliche oder schulische Ausbildung einmünden. Die Angebote dieses Bildungssektors ermöglichen keine anerkannte Berufsausbildung, sondern zielen auf die Verbesserung der Integrationsfähigkeit in den Arbeitsmarkt und ermöglichen zum Teil das Nachholen eines allgemeinbildenden Schulabschlusses (Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 79). Die Einmündungszahlen in diesen Bildungssektor schwanken zwar in Abhängigkeit von unterschiedlichen Faktoren, wie dem Ausbildungsangebot der Betriebe und demographischen Schwankungen, sind jedoch, gerade angesichts der wachsenden Zahl unbesetzter Ausbildungsstellen in den Betrieben, konstant hoch (ca. 270.700 im Jahr 2015 (BMBF 2016)).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations