Advertisement

E-Business pp 813-928 | Cite as

Die Grundlagen der E-Company

  • Tobias KollmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die E-Company steht allgemein als Begriff für die elektronische Kooperation zwischen Unternehmen über digitale Netzwerke. Oftmals wird in diesem Zusammenhang auch von einer gemeinschaftlichen „virtuellen Unternehmung“ bzw. von einem zusammenhängenden „virtuellen Unternehmen“ gesprochen. Damit erfolgt eine Integration von innovativen Informations- und Kommunikationstechnologien zur Verknüpfung von einzelnen Unternehmensleistungen im Hinblick auf die Bildung eines virtuellen Unternehmensverbundes mit einem zusammengesetzten Transaktionsangebot in Form einer elektronischen Kooperation. Diese Form der mehr oder weniger lose gekoppelten elektronischen Kooperation ermöglicht es rechtlich unabhängigen Unternehmen, eine Leistung auf einer Basis eines gemeinsamen Geschäftsverständnisses zu erbringen und gegenüber Dritten quasi als ein einheitliches Unternehmen aufzutreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albers, S./Bisping, D./Teichmann, K./Wolf, J. (2003): Management Virtueller Unternehmen, in: Albers, S./Wolf, J. (Hrsg.): Management Virtueller Unternehmen, Wiesbaden, S. 3-60.Google Scholar
  2. Baun, C./Kunze, M./Nimis, J./Tai, S. (2010): Cloud Computing: Web-basierte dynamische IT-Services, Berlin/Heidelberg.Google Scholar
  3. Bickhoff, N./Böhmer, C./Eilenberger, G./Hansmann, K.-W./Niggemann, M./ Ringle, C./Spremann, K./Tjaden, G. (2003): Mit Virtuellen Unternehmen zum Erfolg. Ein Quick-Check für Manager, Berlin/Heidelberg.Google Scholar
  4. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2018b): Hintergrund zur Plattform Industrie 4.0., https://www.plattformi40.de/I40/Navigation/DE/Platform/Plattform-Industrie-40/plattform-industrie-40.html, Zugriff am 28.08. 2018.
  5. Fleisch, E. (2001): Das Netzwerkunternehmen. Strategien und Prozesse zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der „Networked Economy“, Berlin/Heidelberg.Google Scholar
  6. Freitag, M./Plüss, A. (2005): Organisation, Recht und Finanzen, in: Huber, C./Plüss, A./Schöne, R./Freitag, M. (Hrsg.): Kooperationsnetze der Wirtschaft. Einführung, Bausteine, Fallbeispiele, Zürich, S. 67-81.Google Scholar
  7. General Electric (2018): Edge computing vs. fog computing. https://www.ge.com/digital/blog/what-edge-computing, Zugriff am 07.02.2019.
  8. Gesellschaft für Informatik (2017): Digitaler Zwilling, https://gi.de/informatiklexikon/digitaler-zwilling/, Zugriff am 19.09.2018.
  9. Gölz, A. (2003a): Controlling in virtuellen Dienstleistungsnetzwerken, in: Hofmann, J. unter Mitarbeit von: Arnold, H./Benz, H./Bonnet, P. B./Gölz, A./Jacobi, J./ Schulte-Wieking, J.: Besser arbeiten in Netzwerken – Wie virtuelle Unternehmen Erfolg haben, Aachen, S. 137-156.Google Scholar
  10. Gölz, A. (2003b): Marketing und Kommunikation für virtuelle Netzwerke, in: Hofmann, J. (Hrsg.): Besser arbeiten in Netzwerken – Wie virtuelle Unternehmen Erfolg haben, Aachen, S. 130-136.Google Scholar
  11. Hofmann, J. (2003a): Virtuelle Unternehmensnetzwerke. Wissenschaftliche Diskussion und Reflexion der OPTIMA-Ergebnisse, in: Hofmann, J. und Mitarbeit von: Arnold, H./Benz, H./Bonnet, P. B./Gölz, A./Jacobi, J./Schulte-Wieking, J.: Besser arbeiten in Netzwerken, Aachen, S. 23-36.Google Scholar
  12. Hofmann, J. (2003b): Teamintegration in virtuellen Strukturen, in: Hofmann, J. unter Mitarbeit von: Arnold, H./Benz, H./Bonnet, P. B./Gölz, A./Jacobi, J./Schulte-Wieking, J. (Hrsg.): Besser arbeiten in Netzwerken – Wie virtuelle Unternehmen Erfolg haben, Aachen, S. 91-112.Google Scholar
  13. Josuttis, N. (2008): SOA in der Praxis. System-Design für verteilte Geschäftsprozesse, Heidelberg.Google Scholar
  14. Katzy, B. R. (2005): IT-Werkzeuge für virtuelle Organisationen – eine strategische Sicht, in: HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik, Jg. 42, Nr. 242, S. 42-51.Google Scholar
  15. Killich, S./Kopp, R. (2011): Wirksames Wissensmanagement in Netzwerken, in: Becker, T./Dammer, I./Howaldt, J./Killich, S./Loose, A. (Hrsg.): Netzwerkmanagement. Mit Kooperation zum Unternehmenserfolg, 3. Aufl., Berlin/Heidelberg, S. 143-154.Google Scholar
  16. Kreuzpaintner, S. (2006): Markenmanagement virtueller Dienstleistungsunternehmen, in: Bieger, T./Beritelli, P. (Hrsg.): Dienstleistungsmanagement in Netzwerken. Wettbewerbsvorteile durch das Management des virtuellen Dienstleistungsunternehmens, Basel, S. 159-185.Google Scholar
  17. Krystek, U./Redel, W./Reppegather, S. (1997): Grundzüge virtueller Organisationen. Elemente und Erfolgsfaktoren, Chancen und Risiken, Wiesbaden.Google Scholar
  18. Melzer, I. (2010): unter Mitwirkung von Eberhard, S./Hilliger von Thile, A./Flehmig, M./Tröger, P./Rudolph, B./Stumm, B./Lipp, M./Sauter, P./Vajda, J./Dostal, W./ Jeckle, M.: Service-orientierte Architekturen mit Web Services. Konzepte – Standards – Praxis, 4. Aufl., Heidelberg.Google Scholar
  19. North, K./Romhardt, K./Probst, G. (2000): Wissensgemeinschaften – Keimzelle lebendigen Wissensmanagements, in: IO management, Jg. 69, Nr.7-8, S. 52-62.Google Scholar
  20. Picot, A./Reichwald, R./Wigand, R. T. (2003): Die grenzenlose Unternehmung. Information, Organisation und Management, 5. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  21. Pindl, T. (2002): Führen und Coachen von virtuellen Netzwerken. Arbeiten und Führen – unabhängig von Ort und Zeit, Köln.Google Scholar
  22. Plüss, A. (2005): Vorgehen beim Aufbau des Kooperationsnetzwerks, in: Huber, C./ Plüss, A./Schöne, R./Freitag, M. (Hrsg.): Kooperationsnetze der Wirtschaft. Einführung, Bausteine, Fallbeispiele, Zürich, S. 137-150.Google Scholar
  23. Plüss, A./Huber, C. (2005a): Management und Partner, in: Huber, C./Plüss, A./ Schöne, R./Freitag, M. (Hrsg.): Kooperationsnetze der Wirtschaft. Einführung, Bausteine, Fallbeispiele, Zürich, S. 35-44.Google Scholar
  24. Plüss, A./Huber, C. (2005b): Medien und Kommunikation, in: Huber, C./Plüss, A./ Schöne, R./Freitag, M. (Hrsg.): Kooperationsnetze der Wirtschaft. Einführung, Bausteine, Fallbeispiele, Zürich, S. 95-108.Google Scholar
  25. Plüss, A./Huber, C./Schöne, R./Freitag, M. (2005): Einführung zu den Bausteinen, in: Huber, C./Plüss, A./Schöne, R./Freitag, M. (Hrsg.): Kooperationsnetze der Wirtschaft. Einführung, Bausteine, Fallbeispiele, Zürich, S. 21-23.Google Scholar
  26. Shi, W./Cao, J./Zhang, Q./Li, Y./Xu, L. (2016): Edge Computing: Vision and Challenges, in: IEEE Internet of Things Journal, Jg. 3, Nr. 5, S. 637-646.Google Scholar
  27. Wang, H.C./Fussell, S. R./Cosley, D. (2013): Machine Translation vs. Common Language: Effects on Idea Exchange in Cross-Lingual Groups, in: Proceedings of the 2013 conference on Computer supported cooperative work, ACM, S. 935–937.Google Scholar
  28. Wanner, W. (2016): Cloud-versus Edge-Computing. Funkschau, 6. Juni 2016, https://www.funkschau.de/telekommunikation/artikel/130928/, Zugriff am 08.02.2019.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für E-Business und E-EntrepreneurshipUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations