Advertisement

Fazit: Deutscher und japanischer Journalismus im Zeichen der Katastrophe

  • Florian MeißnerEmail author
Chapter
Part of the Studies in International, Transnational and Global Communications book series (SITGC)

Zusammenfassung

Die Große Ostjapanische Erdbebenkatastrophe, für die sich in Deutschland das Schlagwort „Fukushima“ etabliert hat, ist zweifellos eine Zäsur in der japanischen Nachkriegsgeschichte. Schließlich handelt es sich beim verheerenden Tsunami nicht nur um die größte humanitäre Katastrophe in Japan seit 1945, sondern auch um den Zusammenbruch eines nationalen Mythos: der vermeintlichen Unfehlbarkeit der japanischen Atomtechnologie. Auf einmal stand nicht mehr nur ein technologisch vermeintlich unterlegener Sowjet-Reaktor mit dem Schreckenswort „Nuklearkatastrophe“ in Verbindung, sondern auch ein Kernkraftwerk in einer der modernsten Industriegesellschaften der Erde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations