Advertisement

Das Zeigen einer Anschauungsweise: Ludwig Wittgenstein

  • Valentin HalderEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Im nun folgenden Teil werden wie angekündigt einzelne Theorien der gewählten Richtung herangezogen, um unsere Vorstellung vom Vermitteln weiter zu vertiefen. Warum der Philosoph Wittgenstein, der Chemiker Polanyi und der Soziologe Bourdieu gewählt wurden, habe ich in der Einleitung bereits angerissen: Verbindendes Merkmal ist zum einen ihre jeweils frühe Auseinandersetzung mit impliziten Wissensformen, die sie zu Ausgangspunkten für weitere Theorieentwicklungen gemacht haben, und zum anderen, dass bei allen drei Autoren die Frage, wie Wissen weitergegeben wird, eine zentrale Stellung einnimmt. Diese Vermittlungsbegriffe herauszumodellieren ist nun mein zentrales Anliegen, wobei zunächst jeweils die Grundlagen vorgestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations