Advertisement

Einführung in das deutsche Recht

  • Christian Jasper
Chapter

Zusammenfassung

Juristen können sich die absurdesten Fälle ausdenken und diese in allen rechtlichen Feinheiten diskutieren. Noch unglaublichere Fälle schreibt allerdings meist das wirkliche Leben. Wer lange in der Kinder- und Jugendarbeit tätig ist, kann davon oft ein Lied singen. Auch auf solche Fälle müssen dann bisweilen die Gerichte eine rechtlich plausible Antwort finden. Dafür ist es wichtig, die unterschiedlichen Gebiete des deutschen Rechts (Öffentliches Recht, Strafrecht und Zivilrecht) sorgfältig zu unterscheiden. Weil Gesetze auf konkrete Fragen oft nicht ganz genau passen (können), müssen sie ausgelegt und angewendet werden. Deswegen lassen sich viele juristische Fragen nur mit Blick auf den Einzelfall beantworten. Die Einführung hilft, ein Gespür dafür zu entwickeln, worauf es denn im Einzelfall ankommt.

Literatur

  1. Joecks, Wolfgang/Miebach, Klaus (Hrsg.) (2017) Münchener Kommentar zum StGB, 3. Aufl., C. H. Beck, München.Google Scholar
  2. Palandt, Otto (Begr.) (2019) Bürgerliches Gesetzbuch mit Nebengesetzen, 78. Aufl., C. H. Beck, München.Google Scholar
  3. Sachs, Michael (Hrsg.) (2018) Grundgesetz. Kommentar, 8. Aufl., C. H. Beck, München.Google Scholar
  4. Säcker, Franz Jürgen u. a. (Hrsg.) (2018) Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 8. Aufl., C. H. Beck, München.Google Scholar
  5. Wessels, Johannes u. a. (2018) Strafrecht. Allgemeiner Teil, 48. Aufl., C. F. Müller, Heidelberg.Google Scholar
  6. Zilles, Hans/Kämper, Burkhard, Kirchengemeinden als Körperschaften im Rechtsverkehr. Voraussetzungen und Funktionsstörungen rechtswirksamer Betätigung, NVwZ 1994, 109–115.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Christian Jasper
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations