Advertisement

Vereinbarkeit von territorialer Nutzungsrechtsvergabe und Geoblocking mit geltendem Recht

  • Anna-Lena WirzEmail author
Chapter
Part of the Juridicum – Schriften zum Medien-, Informations- und Datenrecht book series (JSMID)

Zusammenfassung

Zur Sicherung territorialer Beschränkungen von Nutzungsrechten an Film- und Musikwerken wird Geoblocking vertraglich vereinbart. Fraglich ist, ob die durch § 31 Abs. 1 S. 2 UrhG mögliche dingliche Nutzungsrechtsbeschränkung auf ein Territorium im Einklang mit geltendem Recht steht. Darüberhinaus stellt sich die Frage, ob Geoblocking als schuldrechtliche Vereinbarung ein rechtmäßiges Mittel ist, um die Werknutzung auf ein bestimmtes Territorium zu begrenzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations