Advertisement

Ansatz zur Produktlinienoptimierung unter Berücksichtigung von Präferenzen für Kompromissalternativen

  • Georg BechlerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die frühe Forschung im Bereich Conjoint-basierter Ansätze zur Produktlinienoptimierung hat sich schwerpunktmäßig auf die Entwicklung möglichst effizienter heuristischer Lösungsverfahren für eine Reihe an etablierten Optimierungsproblemen konzentriert. So stellte Kohli & Sukumar (1990) erstmals drei Modellansätze für das Produktliniendesign unter dem deterministischen First-Choice-Auswahlmodell mit den Zielsetzungen eines maximalen Gewinns, Marktanteils bzw. einer maximalen Konsumentenwohlfahrt vor. Für die zugrundeliegenden Optimierungsprobleme wurden dann in den folgenden Jahren zahlreiche Heuristiken veröffentlicht. Aufseiten der Produktlinienauswahl legten Green & Krieger (1985) durch die Formulierung zweier Modellansätze mit Zielsetzung einer maximalen Anbieter- bzw. Konsumentenwohlfahrt den Grundstein für viele nachfolgende Publikationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.GrünwaldDeutschland

Personalised recommendations