Advertisement

„Die Politik wird es schon richten!“ – Möglichkeiten, Grenzen und Ansatzpunkte politischer Steuerung dualer Sportkarrieren

  • Peter EhnoldEmail author
  • Thomas Wendeborn
Chapter
Part of the Angewandte Forschung im Sport book series (AFIS)

Zusammenfassung

Die starke Einbindung von Athletinnen und Athleten in den Spitzensport, in Form von Trainings-, Wettkampf- oder Regenerationszeiten, kann sich nachteilig auf die Teilhabe in Schule, Studium oder Beruf auswirken. Um dieser Problematik entgegenzuwirken, fordert der Spitzensport zumeist Unterstützung durch die Politik ein. Der Beitrag setzt hier an und geht der Frage nach, welche Möglichkeiten der Einflussnahme Politik besitzt, duale Karrieren von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern zu unterstützen und mit welchen Grenzen sie sich dabei konfrontiert sieht. Der Beitrag nähert sich dieser Fragestellung aus einer dezidiert systemtheoretischen, mithin soziologischen Perspektive. In den Fokus rücken dabei zum einen die generellen Limitierungen von politischen Steuerungsversuchen. Zum anderen werden Unterschiede in Art und Umfang der politischen Eingriffe, in Abhängigkeit von der konkreten Form der dualen Karriere, verdeutlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bette, K.H. (1984): Strukturelle Aspekte des Hochleistungssports in der Bundesrepublik, Sankt Augustin.Google Scholar
  2. Borchert, T. (2013): Ohne doppelten Boden, aber mit Netz? Förderung sportlicher Begabung und soziale Unterstützung an Eliteschulen des Sports in Brandenburg (Dissertation), Chemnitz.Google Scholar
  3. Borchert, T.; Gerlach, E.; Sallen, J. (2016): Dual Careers in competitive sport and school? Evaluation of the effects of gradual examinations in elite sport schools. Posterpresentation at the 21st Annual Congress of the European College of Sport Science – 6th - 9th June 2016, Vienna/AUT.Google Scholar
  4. Borggrefe, C. (2013): Spitzensport und Beruf. Eine qualitative Studie zur dualen Karriere in funktional differenzierter Gesellschaft, Schorndorf.Google Scholar
  5. Borggrefe, C.; Cachay, K. (2010): Strukturelle Kopplung als Lösung des Inklusionsproblems schulpflichtiger Nachwuchsathleten? Theoretische Reflexionen zur sachlichen Funktionalisierung von Verbundsystemschulen, in Sport und Gesellschaft – Sport and Society, Nr. 1, S. 45-69.Google Scholar
  6. Borggrefe, C.; Cachay, K.; Riedl, L. (2009): Spitzensport und Studium. Eine organisationssoziologische Studie zum Problem Dualer Karrieren, Schorndorf.Google Scholar
  7. Breuer, C.; Wicker, P. (2010): Sportökonomische Analyse der Lebenssituation von Spitzensportlern in Deutschland, Köln.Google Scholar
  8. Bundesministerium des Innern [BMI] (Hrsg.) (2014): 13. Sportbericht der Bundesregierung, https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2014/13_sportbericht.pdf?__blob=publicationFile (Zugriff am 28.03.2017).
  9. Dammann, K. (2003): Women, Children, Older People. Genocide, Warfare, and the Functional Differentiation of Society, in Skapska, G.; Orla-Bukowska, A. (Hrsg.), The Moral Fabric in Contemporary Societies Leiden/Boston, S. 291-308.Google Scholar
  10. Ehnold, P. (2013): Möglichkeiten und Grenzen politischer Steuerung hinsichtlich der Lösung des Inklusionsproblems schulpflichtiger Nachwuchssportler. Dissertation TU Chemnitz, www.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/11994/Dissertation_Peter_Ehnold.pdf (Zugriff am 28.03.2017).
  11. Europäische Union [EU] (2013): EU-Leitlinien zu dualen Laufbahnen von Sportlerinnen und Sportlern, Luxemburg.Google Scholar
  12. Europäische Union [EU] (2016): Dual-Career Quality Framework. Research Report, Luxembourg.Google Scholar
  13. Fischer, D.; Rolff, H.-G. (1997): Autonomie, Qualität von Schulen und staatliche Steuerung. Chancen und Risiken von Schulautonomie. Zeitschrift für Pädagogik, 43 (4), S. 537-549.Google Scholar
  14. Hafen, M. (2005): Soziale Arbeit in der Schule zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Ein theoriegeleiteter Blick auf ein professionelles Praxisfeld im Umbruch, Luzern.Google Scholar
  15. Hartung, M. (2017): Zapfenstreich für Sportsoldaten. Interview mit Max Hartung, http://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/dosb-athletensprecher-max-hartung-im-interview-14817718.html (Zugriff am 04.04.2017).
  16. Kultusministerkonferenz [KMK] (2008): Spitzensport und Hochschulstudium. Gemeinsame Erklärung von Kultusministerkonferenz, Sportministerkonferenz, Deutschem Olympischen Sportbund und Hochschulrektorenkonferenz, http://bit.ly/2ptDBAI (Zugriff am 08.05.2017).
  17. Kultusministerkonferenz [KMK] (2010): Anzeige des Schulversuchs „Additives Abitur“ an der Sportschule Potsdam, internes unveröffentlichtes Dokument.Google Scholar
  18. Kultusministerkonferenz [KMK] (2011): Erklärung der Kultusminister-konferenz zur zukünftigen Stellung der Eliteschulen des Sports vom 10.02.2011, http://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/ veroeffentlichungen_beschluesse/2011/2011_02_10-Stellung-der-Eliteschulen-des-Sports.pdf (Zugriff am 03.04.2017).
  19. Kneer, G. (1998): Von Kommandohöhen zu Maulwurfshügeln. Ein Beitrag zur Diskussion politischer Steuerung aus systemtheoretischer Sicht, in Sociologia Internationalis, S. 61-85.Google Scholar
  20. Kohl, T. (2009): Zum Militär der Politik, in Soziale Systeme, Nr. 1, S. 160-188.Google Scholar
  21. Kuchler, B. (2013): Krieg und gesellschaftliche Differenzierung, in Zeitschrift für Soziologie, Nr. 6, S. 502–520.Google Scholar
  22. Lange, S. (2000): Politische Steuerung als systemtheoretisches Problem, in Benz, A.; Czada, R.; Simonis, G. (Hrsg.), Politische Steuerung zwischen System und Akteur. Eine Einführung, Opladen, S. 15-97.CrossRefGoogle Scholar
  23. Luhmann, N. (1969): Klassische Theorie der Macht. Kritik ihrer Prämissen, in Zeitschrift für Politik, Nr. 2, S. 149-170.Google Scholar
  24. Luhmann, N. (1981): Politische Theorie im Wohlfahrtsstaat, München.Google Scholar
  25. Luhmann, N. (2000a): Die Politik der Gesellschaft, Frankfurt am Main.Google Scholar
  26. Luhmann, N. (2000b): Organisation und Entscheidung, Wiesbaden.Google Scholar
  27. Luhmann, N. (2002a): Einführung in die Systemtheorie, in: Baecker, D. (Hrsg.), Heidelberg.Google Scholar
  28. Luhmann, N. (2002b): Das Erziehungssystem der Gesellschaft, Frankfurt am Main.Google Scholar
  29. Ministerium für Jugend, Bildung und Sport [MBJS] (2002): Brandenburgisches Schulgesetz, http://bravors.brandenburg.de/gesetze/bbgschulg (Zugriff am 03.04.2017).
  30. Ministerium für Jugend, Bildung und Sport [MBJS] (2006): Zur Ausgestaltung der Schule-Leistungssport-Verbundsysteme im Land Brandenburg. Internes unveröffentlichtes Dokument.Google Scholar
  31. Ministerium für Jugend, Bildung und Sport [MBJS] (2007): Verwaltungsvorschriften über die Unterrichtsorganisation in den Schuljahren 2007/2008 und 2008/2009, in Amtsblatt des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, Nr. 1, S. 5-13.Google Scholar
  32. Ministerium für Jugend, Bildung und Sport [MBJS] (2008): Protokoll der 6. Beratung der Arbeitsgemeinschaft Systemumstellung, internes unveröffentlichtes Dokument.Google Scholar
  33. Ministerium für Jugend, Bildung und Sport [MBJS] (2009): Protokoll der 7. Beratung der Arbeitsgemeinschaft Systemumstellung., internes unveröffentlichtes Dokument.Google Scholar
  34. Ministerium für Jugend, Bildung und Sport [MBJS] (2010): Einschätzung zum Sachstand der Systemumstellung der Begabungsförderung Sport an den Spezialschulen/Spezialklassen Sport im Land Brandenburg, internes unveröffentlichtes Dokument.Google Scholar
  35. Nehren, J.; Orgeldinger, K. (2012): Duale Karriere bei der Bundeswehr, in Leistungssport, Nr. 1, (Beil. Duale Karriere), S. 11-13.Google Scholar
  36. Riedl, L.; Borggrefe, C.; Cachay, K. (2007): Spitzensport versus Studium? Organisationswandel und Netzwerkbildung als strukturelle Lösungen des Inklusionsproblems studierender Spitzensportler, in Sport und Gesellschaft – Sport and Society, Nr. 2, S. 159-189.Google Scholar
  37. Schimank, U. (1999): Professorenautonomie und Selbststeuerung der deutschen Hochschulen, in das Hochschulwesen, Nr. 1, S. 11-14.Google Scholar
  38. Schimank, U.; Lange, S. (2003): Politik und Gesellschaftliche Integration, in: Nassehi, A.; Schroer, M. (Hrsg.), Der Begriff des Politischen, Baden-Baden, S. 171-186.Google Scholar
  39. Schubert, V. (2001): Militär als soziales System. Eine systemtheoretische Analyse, München.Google Scholar
  40. Stiftung für Hochschulzulassung (o. J.): Das Bewerbungs- und Informationsportal für zulassungsbe-schränkte Studiengänge, http://www.hochschulstart.de/ (Zugriff am 04.04.2017).
  41. Thiel, A.; Meier, H. (2004): Überleben durch Abwehr. Zur Lernfähigkeit des Sportvereins, in Sport und Gesellschaft, Nr. 2, S. 103-124.Google Scholar
  42. Thiel, A.; Meier, H.; Cachay, C. (2006): Hauptberuflichkeit im Sportverein. Voraussetzungen und Hindernisse, Schorndorf.Google Scholar
  43. Treml, A. K. (1995): Das Militär als System der Gesellschaft, in: Hartmann, U.; Walther, C. (Hrsg.), Der Soldat in einer Welt im Wandel, München, S. 18-26.Google Scholar
  44. Willke, H. (1992): Ironie des Staates. Grundlinien einer Staatstheorie polyzentrischer Gesellschaft, Frankfurt am Main.Google Scholar
  45. Willke, H. (1995): Systemtheorie III: Steuerungstheorie. Grundzüge einer Theorie der Steuerung komplexer Sozialsysteme, 3. bearb. Aufl., Stuttgart 2001.Google Scholar
  46. Zoll (2016): Spitzensport mit sozialer Absicherung und beruflicher Zukunft. https://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Zollskiteam/Zoll-und-Spitzensport/zoll-und-spitzensport_node.html (Zugriff am 28.03.2017).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.IST Hochschule für ManagementDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Sportwissenschaftliche FakultätUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations