Advertisement

Herausforderungen der Führung und ihre Implikationen für Führungskräfte

  • Sonja SackmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden zunächst die Herausforderungen mit ihren Implikationen für Führungskräfte diskutiert, die sich für Personen in Führungsverantwortung aus ihrem externen Unternehmensumfeld ergeben und zu unternehmensinternen Herausforderungen führen. Zu den externen Herausforderungen gehören die Globalisierung, das politisch-rechtliche Umfeld, die Digitalisierung sowie gesellschaftliche Veränderungen, die sich aus der demografischen Entwicklung und dem Wertewandel ergeben. Zentrale Implikationen für Führungskräfte sind Strategien zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit in einem turbulenten Umfeld, künftig notwendige Führungsqualifikationen sowie Möglichkeiten der künftigen Qualifizierung und der eigenen Gesundheit und Balance. Der Beitrag schließt mit Ausführungen bezüglich eines unterstützenden Führungskontexts und einem Fazit. Wo immer relevant, wird für eine tiefere Betrachtung auf Beiträge in diesem Band verwiesen.

Literatur

  1. Badura, B.,Ducki, A.,Schröder, H., Klose, J., & Meyer, M. (Hrsg.) (2018). Fehlzeitenreport 2018. Sinn erleben – Arbeit und Gesundheit. Berlin, Heidelberg: Springer.Google Scholar
  2. Benner, M.J., & Tushman, M.L. (2003). Exploitation, exploration and process management: The productivity dilemma revisited. Academy of Management Review, 28(2), 238–256.CrossRefGoogle Scholar
  3. Berison, J. (2016). The future of work: It’s already here – and not as scary as you may think. Forbes, www.forbes.com, 21.9.2016. www.forbes.com/sites/joshbersin/2016/09/21/the-future-of-work-its-already-here-and-not-as-scary-as-you-think/#1b3714334bf5. Aufgerufen am 10.10.2018.
  4. BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales & nextpractice (2016). Wertewelten. Arbeiten 4.0. Forschungsbericht, März 2016. Bremen: nextpractice GmbH.Google Scholar
  5. Bonin, H., Gregory, T., & Zierahn, U. (2015). Übertragung der Studie von Frey/Osborne (2013) auf Deutschland. Endbericht. Series: ZEW Kurzexpertise Nr. 57. Mannheim: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). ftp://ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutachten/Kurzexpertise_BMAS_ZEW2015.pdf. Aufgerufen am 25.09.2018.
  6. Compensation Partner (2018). Arbeitszeitmonitor 2018: Eine empirische Studie zu den Arbeitszeiten und Überstunden in Deutschland. Hamburg: COP CompensationPartner GmbH.Google Scholar
  7. Czycholl, H. (2015). Wozu ist Compliance da, wenn sie keiner beachtet. Die Welt, www.welt.de, 2.5.2015. www.welt.de/wirtschaft/karriere/article140421432/Wozu-ist-Compliance-da-wenn-sie-keiner-beachtet.html. Aufgerufen am 24.09.2018.
  8. DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. (2018). Fachkräfte gesucht wie noch nie! DIHK-Arbeitsmarktreport 2018. Berlin: DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. www.dihk.de/ressourcen/downloads/dihk-arbeitsmarktsreport-2018. Aufgerufen am 10.10.2018.
  9. DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (2018). Arbeitszeitwünsche von Frauen und Männern nähern sich immer mehr an. DIW Wochenbericht, 85(38), Berlin: DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.598469.de/18-38-3.pdf. Aufgerufen am 10.10.2018.
  10. Drucker, P.F. (1974). Management Tasks, Responsibilities, Practice. 1st Ed., New York, N.Y.: Harper & Row; London: Heinemann.Google Scholar
  11. Drucker, P.F. (2006). The Effective Executive: The Definite Guide to Getting the Right Things Done. Revised Ed., New York, NY: HarperBusiness, https://amzn.to/2Nyr0Z8; 1st Ed. 1967, New York: Collins Business.
  12. Fajen, A. (2017). Erfolgreiche Führung multikultureller Teams. Wiesbaden: SpringerGabler.Google Scholar
  13. Financial Times, & IE Business School Corporate Learning Alliance (2018). The Pulse Report 2018. London: Financial Times, 12.9.2018. www.ftiecla.com & http://go.ftiecla.com/pulse2018. Aufgerufen am 10.10.2018.
  14. Fischer, L. (2006). Studium – und darüber hinaus? HIS Projektbericht 2006. www.hisbus.de/pdf/2006_hisbus15.pdf. Aufgerufen am 23.05.2019. Bonn/Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.
  15. Grey, R. (2014). Great Brand Blunders: The Worst Marketing, Social Media Meltdowns of All Time … and How to Avoid Making Your Own. Bath: Crimson Publishing.Google Scholar
  16. Inglehart, R. (1997). Modernisierung und Postmodernisierung: Kultureller, wirtschaftlicher und politischer Wandel in 43 Gesellschaften. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  17. Inglehart, R., & Baker, W. (2000). Modernization, cultural change, and the persistence of traditional values. American Sociological Review, 65(1), 19–51.CrossRefGoogle Scholar
  18. Klages, H. (1984). Werteorientierungen im Wandel. Rückblick, Gegenwartsanalyse, Prognosen. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  19. Kohl-Boas, F. (2017). Eine mitarbeiterzentrierte Unternehmenskultur – Geheimnis des Erfolgs von Google? In: B. Spieß & N. Fabisch (Hrsg.), CSR und neue Arbeitswelten. Berlin, Heidelberg: SpringerGabler, S. 173–188.Google Scholar
  20. Malik, F. (2014). Führen, leisten leben: Wirksames Management für eine neue Welt. Frankfurt/Main: Campus.Google Scholar
  21. McGonagill, G., & Doerffer, T. (2011). Leadership and the Web 2.0: The Leadership Implications of the Evolving Web. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  22. Müller-Stewens, G., & Spanninger, J. (2012). Wachstum durch Mergers und Acquisitions. In: J. Zentes, B. Swoboda, D. Morschett & H. Schramm-Klein (Hrsg.), Handbuch Handel: Strategien – Perspektiven – Internationaler Wettbewerb. Wiesbaden: Gabler, S. 169–187.  https://doi.org/10.1007/978-3-8349-3847-3_9.CrossRefGoogle Scholar
  23. O’Reilly, C.A.III., & Tushman, M.L. (2004). The ambidextrous organization. Harvard Business Review, 82(4), 74–81.Google Scholar
  24. O’Reilly, C.A.III., & Tushman, M.L. (2013). Organizational Ambidexterity: Past, Present, and Future. Academy of Management Perspectives, 27(4), 324–338.CrossRefGoogle Scholar
  25. O’Reilly, C.A.III., & Tushman, M.L. (2016). Lead and Disrupt How to Solve the Innovator’s Dilemma. Stanford University Press.Google Scholar
  26. Probst, G., & Raisch, S. (2004). Die Logik des Niedergangs. Harvard Business Manager, 26(3): 37–45.Google Scholar
  27. Probst, G., Raisch, S., & Tushman, M.L. (2011). Ambidextrous leadership: Emerging challenges for business and HR leaders. Organizational Dynamics, 40(4), 326–334.CrossRefGoogle Scholar
  28. Rosenstiel, L.v., Djarrahzadeh, M., Einsiedler, H.E., & Streich, R. (Hrsg.) (1993). Wertewandel. Herausforderungen für die Unternehmenspolitik in den 90er Jahren. 2. Aufl., Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  29. Sackmann, S. (1999). Die lernfähige Organisation: Theoretische Überlegungen, gelebte und reflektierte Praxis. In: G. Fatzer (Hrsg.), Organisationsentwicklung für die Zukunft. Ein Handbuch. 2. Aufl., Köln: Edition Humanistische Psychologie, S. 227–254.Google Scholar
  30. Sackmann, S. (2017). Unternehmenskultur: Erkennen – Entwickeln – Verändern. 2., Aufl., Wiesbaden: SpringerGabler.Google Scholar
  31. Sattelberger, T. & Welpe, I., & Boes, A. (Hrsg.) (2015). Das demokratische Unternehmen: Neue Arbeits- und Führungskulturen im Zeitalter digitaler Wirtschaft. Freiburg: Haufe.Google Scholar
  32. Schein, E. (2005). Karriereanker – die verborgenen Muster beruflicher Entwicklung. 10., überarb. Aufl., Darmstadt: Lanzenberger Looss Stadelmann Verlags GmbH.Google Scholar
  33. Schumpeter (2006/1912). Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  34. Spickenreither, N., & Sackmann, S. (2018). Strength-Based Training – Insights from an Innovative Management Training Concept. Working Paper, Institut für Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen, Universität des Bundeswehr München.Google Scholar
  35. Starbuck, W.H., & Hedberg, B. (2001). How Organizations Learn from Success and Failure. In: M. Dierkes, A. Berthoin Antal, J. Child, & I. Nonaka (Hrsg.), Handbook of Organizational Learning and Knowledge. Oxford University Press. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=2708267
  36. Statista (2018). Welche Ziele haben Sie sich für die Zukunft stark bis sehr stark gesetzt? https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1441/umfrage/persoenliche-ziele-von-studenten/. Aufgerufen am 23.05.2019.
  37. Ulrich, D., Allen, J., Brockman, W., Younger. J., & Nyman, M. (2009). HR Transformation: Building Human Resources from the Outside In. New York, NY: McGaw-Hill.Google Scholar
  38. White, M.D. (2009). A Short Course in International Marketing Blunders: Marketing Mistakes Made by Companies that Should Have Known Better. 3, Petaluma, CA: World Trade Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität der Bundeswehr MünchenNeubibergDeutschland

Personalised recommendations