Advertisement

Nachhaltige Beschaffung von holz- und papierbasierten Produkten in der Praxis – Gut für Reputation, Marktzugang und Produktabsatz, aber auch gut zu kontrollieren?

  • Catrin FetzEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Bund macht es seit Jahren vor, Länder, Städte und Gemeinden ziehen kontinuierlich nach und auch Unternehmen der freien Wirtschaft weltweit haben in den letzten Jahren ihre Anstrengungen erhöht, holz- und papierbasierte Produkte nur noch aus nachhaltigen Quellen zu beschaffen. Die Berücksichtigung von seriösen Siegeln wie PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) oder FSC (Forest Stewardship Council), die für Holz- und Papierprodukte aus nachweislich nachhaltiger Waldbewirtschaftung stehen, sorgt aber nicht nur für eine gute Ergänzung in der Berichterstattung zur Corporate Social Responsibility (CSR), zu der seit 2017 tausende Unternehmen verpflichtet sind, sondern sie dient auch dazu, dass Beschaffer und Einkäufer sicher sein können, sich keine Rohstoffe, Vorprodukte oder Endprodukte aus Raubbau oder illegalem Holzeinschlag einzuhandeln. Das Vertrauen auf anerkannte Zertifikate stellt damit einen klassischen Reputationsschutz dar. Da Beschaffer und Einkäufer jedoch noch viele andere Nachhaltigkeitsaspekte nachweisen müssen, fehlt bisweilen die Routine, wie Ausschreibungen für nachhaltige Holz- und Papierprodukte zu gestalten sind, welche Unterlagen zur Nachweisführung in diesem Bereich vorgelegt werden müssen und wie diese zu prüfen sind. Der Beitrag beleuchtet die theoretischen Grundlagen für eine nachhaltige Einkaufspolitik bezüglich Holz- und Papierprodukten, bietet einen Praxis-Leitfaden zur Implementierung eines Beschaffungsmanagements für nachhaltige Holz- und Papierprodukte und zeigt Best-Practice-Beispiele aus kommunaler und unternehmerischer Beschaffungspolitik auf.

Literatur

  1. Baches, Z.: Gut ist, wenn das Unternehmen falsch reagiert. https://www.nzz.ch/wirtschaft/shitstorms-gut-ist-wenn-das-unternehmen-falsch-reagiert-ld.104332 (2016). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  2. BREEAM: Recognised responsible sourcing certification schemes V 1.0. Guidance Note GN18 V 1.0. https://tools.breeam.com/filelibrary/Guidance%20Notes/BREEAM2014NC_GN18.pdf (2014). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  3. Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Gemeinsamer Erlass zur Beschaffung von Holzprodukten vom 22. Dezember 2010. https://www.bmel.de/DE/Wald-Fischerei/Waldpolitik/_texte/HolzbeschaffungErlass.html (2010). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  4. Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Holzmarktbericht 2016. Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2016. https://www.bmel-statistik.de/fileadmin/user_upload/monatsberichte/FHB-0120005-2016.pdf (2016). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  5. Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Waldbericht der Bundesregierung 2017. https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Waldbericht2017Langfassung.pdf?__blob=publicationFile (2017). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  6. Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Gemeinsamer Leitfaden zum Gemeinsamen Erlass zur Beschaffung von Holzprodukten vom 22. Dezember 2010 („Beschaffungserlass für Holzprodukte“) der am Erlass beteiligten Bundesministerien – Bek. d. BMEL v. 6.10.2017 – 534-62505/0005. In: Gemeinsames Ministerialblatt des Auswärtigen Amtes/des Bundesministeriums des Innern/des Bundesministeriums der Finanzen/des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie/des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales/des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft/des Bundesministeriums der Verteidigung/des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend/des Bundesministeriums für Gesundheit/des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur/des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/des Bundesministeriums für Bildung und Forschung/des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, o. Jg., Heft 41/42, S. 778–781 (2017)Google Scholar
  7. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement. Praxisleitfaden für Unternehmen. https://pefc.de/media/filer_public/9a/3e/9a3e3a23-4385-48ea-ba4b-ae96ae4e9d15/leitfaden_nachhaltige_lieferkette_bf.pdf (2017). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  8. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung – VgV). https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/Gesetz/vergabeverordnung-vgv-konsolidierte-nicht-amtliche-fassung.pdf?__blob=publicationFile&v=8 (2016). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  9. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Innovative öffentliche Beschaffung. Leitfaden, 2. Aufl. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin (2017)Google Scholar
  10. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Pressemappe zur Fachkonferenz „Forests for Future Generations – Public and Private Responsibility for Sustainability“. https://www.bmz.de/de/zentrales_downloadarchiv/Service/Konferenzen/Waldkonferenz/pressemappe_haeufige_fragen_zur_tropenholzthematik.pdf (2013). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  11. Department for Environment, Food and Rural Affairs: Results of the evaluation of category a evidence: forest certification schemes. October 2015/Defra Project ID EV0481. http://randd.defra.gov.uk/Default.aspx?Menu=Menu&Module=More&Location=None&ProjectID=19766 (2015). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  12. Deutscher Bundestag: Gesetz gegen den Handel mit illegal eingeschlagenem Holz (Holzhandels-Sicherungs-Gesetz – HolzSiG). http://www.gesetze-im-internet.de/holzsig/HolzSiG.pdf (2011). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  13. Deutscher Bundestag: Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz). Drucksache 18/9982. http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/099/1809982.pdf (2017). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  14. Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen: DGNB startet Verfahren zur Anerkennung von Produktlabels bei der Zertifizierung/Pressemitteilung vom 07.05.2018. https://www.dgnb.de/de/aktuell/pressemitteilungen/2018/dgnb-labelanerkennung (2018). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  15. Die Bundesregierung, Nationales Programm für nachhaltigen Konsum: Gesellschaftlicher Wandel durch einen nachhaltigen Lebensstil. https://www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/nachhaltiger_konsum_broschuere_bf.pdf (2017). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  16. Europäische Union: Verordnung (EU) Nr. 995/2010 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Oktober 2010 über die Verpflichtungen von Marktteilnehmern, die Holz und Holzerzeugnisse in Verkehr bringen. https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32010R0995 (2010). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  17. European Parliament: Resolution on the implementation of a European Union Forestry Strategy (2005/2054(INI)). EU Forestry Strategy. http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=REPORT&reference=A6-2006-0015&language=EN (2006). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  18. FAO: State of the World’s Forests 2016. Forests and Agriculture: Land-use challenges and opportunities. http://www.fao.org/3/a-i5588e.pdf (2016). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  19. GD Holz: Fachbericht 2. Fachdialog „Nachhaltiger Holzbau“ mit Baustellenbesichtigung Berlin am 7./8. Mai 2018. https://www.berlin.de/senuvk/service/gesetzestexte/de/download/beschaffung/Fachdialog_2018_Bericht.pdf(2018). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  20. Hermes, O.: „Ein Weltkonzern scheitert an Social Media“. http://www.absatzwirtschaft.de/ein-weltkonzern-scheitert-an-social-media-9287/ (2010). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  21. Reichmann, S., Goedereis, S.: Der Einsatz von Social Media-Anwendungen in der CSR-Kommunikation – von der Informationsvermittlung zum Enabling. In: Wagner, R., Lahme, G., Breitbarth, T. (Hrsg.) CSR und Social Media. Unternehmerische Verantwortung in sozialen Medien wirkungsvoll vermitteln, S. 3–23. Springer Gabler, Berlin (2014)Google Scholar
  22. Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin: Umwelt-und Kostenentlastung durch eine umweltverträgliche Beschaffung. http://www.stadtentwicklung.berlin.de/service/gesetzestexte/de/download/Endbericht_SenVBerlin_Umweltentlastung_kurzfassung.pdf (2015). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  23. Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin: Spezifische Beschaffungshinweise – Holz/Anfoderungen und Nachweisführungen. http://www.berlin.de/senuvk/service/gesetzestexte/de/beschaffung/beschaffungshinweise_holz2.shtml (2016). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  24. Umweltbundesamt: Rechtsgutachten umweltfreundliche öffentliche Beschaffung. https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1410/publikationen/2017-03-01_texte_09-2017_rechtgutachten-beschaffung.pdf (2016). Zugegriffen: 13. Juni 2018
  25. United Nations: Transforming our World: The 2030 Agenda for sustainable development. Resolution adopted by the General Assembly on 25 September 2015. http://www.un.org/ga/search/view_doc.asp?symbol=A/RES/70/1&Lang=E (2015). Zugegriffen: 13. Juni 2018

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations