Advertisement

Verbrennungsluftführung bei Dieselmotoren

  • Martin Freitag
  • Michael Durst
Chapter
Part of the Bosch Fachinformation Automobil book series (BOSCH)

Zusammenfassung

Für die Verbrennung von Kraftstoffen in Verbrennungskraftmaschinen wird Verbrennungsluft benötigt. Diese muss vor dem Eintritt in den Brennraum aufbereitet werden, wobei die Strömungsverluste und die Erwärmung der Luft beim Durchströmen der Verbrennungsluftführung möglichst gering zu halten sind. Der dazu notwendige Aufbau der Funktionsgruppe „Verbrennungsluftführung“ mit seinen möglichen Komponenten wird detailliert dargestellt und beschrieben. In den nachfolgenden Abschnitten wird dann auf die einzelnen Komponenten ausführlich eingegangen. Einen breiten Raum nehmen dabei die Aspekte Aufladung, Ladeluftkühlung und Abgasrückführung ein. Die Aufladung ermöglicht es, den Luftmassenstrom durch den Motor zu vergrößern, womit mehr Kraftstoff verbrannt und damit mehr Energie umgesetzt werden kann. Durch die Ladeluftkühlung wird die Luftdichte und damit des Sauerstoffangebot der Verbrennungsluft erhöht. Bei aufgeladenen Dieselmotoren verbessert die Ladeluftkühlung außerdem die Rohemission des Abgases. Die Abgasrückführung ist eine sehr wirksame Maßnahme zur innermotorischen Absenkung der NOX-Stickoxidemissionen beim Dieselmotor. Möglich sind die interne Rückführung des Abgases über geänderte Steuerzeiten und externe Rückführung. Bei Letzterer wird das Abgas aus dem Abgastrakt entnommen und gekühlt oder ungekühlt der Verbrennungsluft beigemischt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Martin Freitag
    • 1
  • Michael Durst
    • 2
  1. 1.Duale Hochschule Baden-Württemberg RavensburgRavensburgDeutschland
  2. 2.MANN+HUMMEL GmbHLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations