Advertisement

Erwachsenenbildung im Bild

  • Franziska EndreßEmail author
Chapter
Part of the Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens book series (TELLL)

Zusammenfassung

In einem Überblicksartikel aus dem Jahr 2011 kommt Sigrid Nolda (2011a) rückblickend zu dem Schluss, dass „die Erwachsenenbildungsforschung […] mit gutem Recht als schrift- und wortorientiert, oder pointierter als logophil und ikonophob, charakterisiert werden [kann]“ (a.a.O., S. 13). In Hinblick auf die gegenwärtige Entwicklung stellt sie jedoch eine gewisse Zunahme bildwissenschaftlicher Ansätze in der Erwachsenenbildung fest, sowie ein verstärktes Interesse an den Auseinandersetzungen benachbarter wissenschaftlicher Disziplinen mit der Bedeutung visuellen Wissens (zu den einschlägigen Begriffsbildungen „visualistic“, „iconic“ und „pictorial turn“ siehe Kapitel 2 der vorliegenden Arbeit). Aktuelle thematische Schwerpunkte bildbasierter erwachsenenbildnerischer Forschung fasst sie unter vier Überschriften zusammen: Programmforschung, Teilnehmerforschung, Kursforschung bzw. Wissens-(vermittlungs-)Forschung und Konzeptforschung (siehe Nolda, 2011a).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations