Advertisement

Einleitung

  • Dana NiemannEmail author
Chapter
Part of the Gesundheitspsychologie book series (GP)

Zusammenfassung

Die Erwerbsarbeit stellt einen zentralen Lebensbereich im Erwachsenenalter dar, dessen positiven Aspekte in Bezug auf eine Existenzsicherung, Sinnstiftung und Alltagsstrukturierung herauszustellen sind (Kroll, Müters & Dragano, 2011). Dennoch haben sich die Arbeitsbedingungen in der modernen Gesellschaft aufgrund einer Verschiebung von produktionsnahen hin zu Dienstleistungs- und wissensbasierten Tätigkeiten (Badura, 2010; Harlfinger, Wenchel, Arning, Angermaier & Panter, 2003) in Kombination mit veränderten sozioökonomischen Rahmenbedingungen in einer Weise verändert, die eine Zunahme von psychischen Arbeitsanforderungen für die Beschäftigten zur Folge hat (Kölbach & Zapf, 2015). Angesichts der branchenübergreifend zunehmenden psychischen Belastungen in der Erwerbsarbeit und der daraus resultierenden Fehlbeanspruchungsfolgen erfahren organisationale und soziale Ressourcen im Umgang mit den steigenden Arbeitsanforderungen eine besondere Bedeutung und finden innerhalb verschiedener Konzepte zu Stress und arbeitsbedingten Belastungen Berücksichtigung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.TÜV Rheinland GroupAMD TÜV Arbeitsmedizinische Dienste GmbHMagdeburgDeutschland

Personalised recommendations