Advertisement

Abgrenzung der Fragestellung und Hinführung zum Thema

  • Benjamin SchuhEmail author
Chapter
Part of the Best of Pflege book series (BOP)

Zusammenfassung

In dieser Arbeit soll im Kontext des Fachkräftemangels in den Pflegeberufen untersucht werden, wie deutsche Altenpfleger/innen ihre Arbeit als Aide-Soignant (Pflegehilfskraft) in luxemburgischen Pflegeheimen empfinden. Diese Problematik ist insbesondere für die nahe der luxemburgischen Grenze gelegenen Regionen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland von großer Relevanz (vgl. dip 2014). Die untersuchte Statuspassage von Alten-pflegefachkräften mit dreijährigem Examen tritt in dieser Konstellation bislang nur in der Grenzregion zu Luxemburg auf, da hier zum einen starke Unterschiede in der Vergütung bestehen, zum anderen weil das deutsche Altenpflegeexamen in Luxemburg (so wie in der gesamten EU) nicht anerkannt ist, deutsche Altenpfleger/innen also unterhalb ihrer erworbenen Qualifikation als Pflegehilfskräfte in Luxemburg arbeiten – ein Phänomen, das bereits seit Jahrzehnten bekannt ist, sich aber in den letzten Jahren gerade im Ge-sundheitssektor infolge des sich verschärfenden Fachkräftemangels in Deutschland im-mer stärker zuspitzt hat, da mehrere Hundert Altenpfleger/innen von diesem Phänomen betroffen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.TrierDeutschland

Personalised recommendations