Advertisement

Digitalisierung im Zahlungsverkehr – Eine kritische Analyse der Chancen und Herausforderungen für Banken

  • Bastian Joas
  • Tobias Popović
  • Thomas Bäumer
Chapter

Zusammenfassung

Für Genossenschaftsbanken ergeben sich durch die voranschreitende Digitalisierung einerseits Chancen, wie neue Geschäftsmodelle, innovative Produkte oder neue Wege in der Marketingkommunikation. Gleichzeitig bringt die Digitalisierung aber auch Herausforderungen mit sich wie z.B. ein erhöhter Konkurrenzdruck durch neue Wettbewerber aus dem Bereich Financial Technology (sog. „FinTechs“). Nicht zuletzt im Zahlungsverkehr können Anbieter von mobilen oder internetbasierten Bezahlverfahren (z.B. Paypal, Apple Pay) bei jüngeren, internetaffinen Kundengruppen, den sog. „Digital Natives“, Marktanteile gewinnen. Vor diesem Problemhintergrund werden im ersten Teil dieses Beitrags – basierend auf einer Literaturanalyse – unterschiedliche Erfolgsfaktoren und strategische Optionen für Genossenschaftsbanken hergeleitet. Im zweiten Teil werden hieraus resultierende Thesen in einer Umfrage unter mehr als 300 „Digital Natives“ und „Digital Immigrants“ – als maßgeblichen Zielgruppen von Genossenschaftsbanken – getestet. Im Ergebnis kann gezeigt werden, dass die Zielgruppen bereits zu einem Großteil digitale Bezahlverfahren von FinTechs nutzen und in Zukunft noch intensiver zu nutzen beabsichtigen. Zwar sehen die Zielgruppen FinTechs als innovative Anbieter, die in Zukunft an Relevanz gewinnen werden. Gleichzeitig beurteilen sie Genossenschaftsbanken bei Erfolgsfaktoren wie Kundennähe, Vertrauenswürdigkeit und finanzwirtschaftlicher Kompetenz (noch) als überlegen. Hierauf aufbauend wird im weiteren Verlauf des Beitrags begründet, warum für Genossenschaftsbanken die Kooperationsstrategie gegenüber der Wettbewerbs- und der Investitionsstrategie als sinnvollste strategische Option mit Blick auf ihre zukünftige Ausrichtung zu beurteilen ist. Ebenso wird diskutiert, inwiefern sich die Ergebnisse auf andere Banken und Sparkassen übertragen lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abrolat, J. (2015). Zukunft des Bezahlens: Mobile Technologien im Handel. In C. Linnhoff-Popien, M. Zaddach & A. Grahl (Hrsg.), Marktplätze im Umbruch. Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet (EBL-Schweitzer, Online-Ausgabe, S. 369–377). Berlin, Heidelberg: Springer.Google Scholar
  2. Alt, R. & Puschmann, T. (2016). Digitalisierung der Finanzindustrie. Grundlagen der Fintech-Evolution. Berlin: Springer Gabler.Google Scholar
  3. Brinkmann, S. K. (2015). Mobile Banking Einordnung und Entwicklung des mobilen Kanals im Multikanalvertrieb. In H. Brock & I. Bieberstein (Hrsg.), Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen. Wege in eine erfolgreiche Zukunft (S. 285–296). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  4. Danker, W. (2016). FinTechs: Junge IT-Unternehmen auf dem Finanzmarkt. Verfügbar unter https://www.bafin.de/dok/7849754. Zugriff am 20.09.2018.
  5. Dapp, T. F. (2015). Fintech reloaded Die Bank als digitales Ökosystem. Mit bewährten Walled Garden-Strategien in die Zukunft (Deutsche Bank AG, Hrsg.) (Aktuelle Themen: Digitale Ökonomie und struktureller Wandel). Frankfurt am Main. Verfügbar unter https://www.dbresearch.de/PROD/RPS_DE-PROD/PROD0000000000443890/Fintech_reloaded_%E2%80%93_Die_Bank_als_digitales_%C3%96kosyste.pdf. Zugriff am 20.09.2018.
  6. Dorfleitner, G. & Hornuf, L. (2016). FinTech-Markt in Deutschland. Abschlussbericht. Zugriff am 20.09.2018. Verfügbar unter https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Internationales_Finanzmarkt/2016-11-21-Gutachten-Langfassung.pdf?__blob=publicationFile&v=3. Zugriff am 20.09.2018.
  7. DSGV. Wie viel Vertrauen haben Sie generell in die folgenden Geldinstitute? Verfügbar unter https://de.statista.com/statistik/daten/studie/71791/umfrage/vertrauen-in-finanzinstitute-und-versicherungen-in-der-finanzkrise/. Zugriff am 20.09.2018.
  8. Dümmler, M. & Steinhoff, V. (2015). Kundenemanzipation Folgen für den Multikanal-vertrieb von Regionalinstituten. In H. Brock & I. Bieberstein (Hrsg.), Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen. Wege in eine erfolgreiche Zukunft (S. 75–92). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  9. European Banking Authority (Hrsg.). (2014). EBA Opinion on ‘virtual currencies’ (EBA/Op/2014/08). Verfügbar unter http://www.eba.europa.eu/documents/10180/657547/EBA-Op-2014-08+Opinion+on+Virtual+Currencies.pdf. Zugriff am 20.09.2018.
  10. Grewe, I., Weber, J. & Witter, M. (2016). Co-Opetition in the Banking Industry. Gezielt strategisch annähern wie Banken und FinTechs voneinander profitieren (BearingPoint, Hrsg.). Verfügbar unter https://www.bearingpoint.com/files/Coopetition_Banking_Industry_DE.pdf&d%20ownload=0&itemId=286382. Zugriff am 20.09.2018.
  11. Habdank, P. (Finance Magazin, Hrsg.). (2015). Fintech-Strategien deutscher Banken Teil 1 Die drei Fintech-Säulen der Commerzbank. Verfügbar unter http://www.finance-magazin.de/maerkte-wirtschaft/banken/die-drei-fintechsaeulen-/. Zugriff am 20.09.2018.
  12. Hess, T. (2016). Digitalisierung. Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik: Online-Lexikon. Verfügbar unter http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/lexikon/technologien-methoden/Informatik--Grundlagen/digitalisierung. Zugriff am 20.09.2018.
  13. Initiative D21 (Hrsg.). (2018). D21 DIGITAL INDEX 2017/2018. Jährliches Lagebild zur Digitalen Gesellschaft. Verfügbar unter https://initiatived21.de/app/uploads/2018/01/d21-digital-index_2017_2018.pdf. Zugriff am 20.09.2018.
  14. Kern, H. J. (2015). Kundenzentrierung Kundenmanagement im Kontext eines innovativen Multikanalvertriebs. In H. Brock & I. Bieberstein (Hrsg.), Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen. Wege in eine erfolgreiche Zukunft (S. 227–238). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  15. Klaffke, M. (2014). Generationen-Management. Konzepte, Instrumente, Good-Practice-Ansätze. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  16. Neuhaus, D. (2015). Mobile und Social Media Digitalisierung im Multikanalvertrieb. In H. Brock & I. Bieberstein (Hrsg.), Multi- und Omnichannel-Management in Banken und Sparkassen. Wege in eine erfolgreiche Zukunft (S. 269–284). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  17. Prensky, M. (2001). Digital Natives, Digital Immigrants Part 1. On the Horizon, 9, 1–6. https://doi.org/10.1108/10748120110424816. Zugriff am 20.09.2018.
  18. Reichmayr, C. & Baur, I. (2015). ‚It’s the digital, stupid‘ Herausforderungen für Banken. In C. Linnhoff-Popien, M. Zaddach & A. Grahl (Hrsg.), Marktplätze im Umbruch. Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet (EBL-Schweitzer, Online-Ausgabe, S. 63–72). Berlin, Heidelberg: Springer.Google Scholar
  19. Stappel, M. (2016). Digital Natives Auswirkungen auf Unternehmen, Banken und Gesellschaft (DZ Bank AG, Hrsg.) (Branchenanalysen). Frankfurt am Main.Google Scholar
  20. Statistisches Bundesamt (Hrsg.). (2017). Private Haushalte in der InformationsgesellschaftNutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (Wirtschaftsrechnungen Fachserie 15, Nr. 4). Verfügbar unter https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/EinkommenKonsumLebensbedingungen/PrivateHaushalte/PrivateHaushalteIKT2150400177004.pdf?__blob=publicationFile. Zugriff am 20.09.2018
  21. Tennert, F. (2017). Akzeptanz und Risikoeinschätzung digitaler Bezahlverfahren. Subjektive Theorien von Verbrauchern zu innovativen Bezahlinstrumenten. In SRH Fernhochschule (Hrsg.), Digitalisierung in Wirtschaft und Wissenschaft (Weiterbildung und Forschung der SRH Fernhochschule, S. 67–87). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  22. Ullrich, M. (2016). FinTech und Digitales Banking what’s next? In A. Pfingsten (Hrsg.), Die neue Welt der Banken. Münsteraner Bankentage 2015 (ifk edition, Band 25, S. 53–63). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  23. Vater, D., Youngsuh, C. & Sidebottom, P. (2012). Retail-Banking: Die digitale Herausforderung (Bain & Company Inc., Hrsg.). München, Zürich. Verfügbar unter http://www.bain.de/Images/Retail_Banking_II_Digitalisierung_ES.pdf. Zugriff am 20.09.2018.
  24. Vogt, M. (Management Circle AG, Hrsg.). (2017). Etablierte Unternehmen scheitern an der Digitalisierung. Verfügbar unter https://www.management-circle.de/blog/etablierte-unternehmen-scheitern-an-der-digitalisierung/. Zugriff am 20.09.2018.
  25. Ziegler, T., Shneor, R., Garvey, K., Wenzlaff, K., Yerolemou, N., Hao, R. et al. (2018). EXPANDING HORIZONS. The 3rd European Alternative Finance Industry Report (Cambridge Centre for Alternative Finance, Hrsg.). Cambridge.Google Scholar
  26. Zierhofer, R. M. & Bruch, D. (2018). Smartphone-Banking für Digital Natives. Wie sich das „mobile“ Kundenverhalten verändert und neue Ertragsmodelle für Banken ermöglicht. Börsen-Zeitung, 106, B10. Verfügbar unter https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018106803&titel=Smartphone-Banking-fuer-Digital-Natives. Zugriff am 20.09.2018.
  27. Zimmermann, K. (2007). Technologieklassifikationen und indikatoren. Wien: bmvit. Verfügbar unter http://www.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/5460/data/Zimmermann.pdf. Zugriff am 20.09.2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Bastian Joas
    • 1
  • Tobias Popović
    • 1
  • Thomas Bäumer
    • 1
  1. 1.HFT StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations