Advertisement

Digitale Transformation durch FinTechs am Beispiel digitaler Plattformen für Schuldscheindarlehen

  • Svenja Gillé
  • Tobias Popović
  • Stefan Fromme
Chapter

Zusammenfassung

Innovationen bzw. innovative Startups im Bereich Financial Technology, sogenannte „FinTechs“ werden sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur bislang primär mit Fokus auf das Retail Banking-Segment sowie anhand der Interaktionsform B2C diskutiert. Allerdings entstehen zunehmend auch FinTechs, die innovative Dienstleistungen im Corporate Banking-Segment in der Interaktionsform B2B anbieten.

Im Rahmen dieses Beitrags kann gezeigt werden, dass es innovativen FinTechs zunehmend gelingt, sich als „New Entrants“ am bislang weitgehend intransparenten Markt für Schuldscheindarlehen (SSD) zu etablieren und Geschäftsbanken als traditionelle Anbieter herauszufordern. Ebenso wird aufgezeigt, dass FinTechs nicht nur mit Banken, sondern auch mit weiteren FinTechs in Konkurrenz stehen. Aufbauend auf einer Literaturanalyse werden vor diesem Hintergrund Erfolgsfaktoren und unterschiedliche strategische Optionen für Fin-Tech-Plattformen für SSD hergeleitet. Aus den Erfolgsfaktoren wird wiederum ein Analysekonzept abgeleitet, das im Rahmen einer Peer-Group-Analyse auf unterschiedliche FinTech-Plattformen angewendet wird. Die darin gewonnenen Erkenntnisse werden mit Hilfe von Experteninterviews erweitert und hieraus entsprechende Handlungsempfehlungen abgeleitet. Im Ergebnis können hinsichtlich der zur Auswahl stehenden strategischen Optionen sowohl ein disruptiver als auch kooperativer Ansatz erfolgsversprechend sein. Es kann jedoch gezeigt werden, dass eine kooperative Strategie, i.S. einer Multi-Dealer-Plattform das größte Entwicklungspotenzial aufweist. Im Idealfall lassen sich mit dieser Strategie zukünftig „Multiple-Win“-Situationen erzielen, die für Emittenten, Investoren, Banken und FinTech-Plattformen einen höheren Nutzen stiften, als es die bisherige Struktur und Rollenverteilung am Markt für Schuldscheindarlehen ermöglichte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands. (2015). Das Schuldscheindarlehen: Best Practice für die Europäische Kapitalmarktunion. https://www.voeb.de/de/publikationen/fachpublikationen/schuldscheindarlehen-best-practice-kapitalmarktunion. Zugegriffen: 13.04.2018
  2. Deloitte. (2016). “Banking is necessary, banks are not”. http://blogs.deloitte.ch/banking/2016/09/banking-is-necessary-banks-are-not-bill-gates.html. Zugegriffen: 22.05.2018
  3. Dewenter, R., & Rösch, J. (2015). Einführung in die neue Ökonomie der Medienmärkte: Eine wettbewerbsökonomische Betrachtung aus Sicht der Theorie der zweiseitigen Märkte. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  4. Dietz, M., Khanna, S., Olanrewaju, T., & Rajgopal, K. Cutting through the noise around financial technology. In McKinsey & Company (Hrsg.), FinTechnicolor: The New Picture in Finance (S. 6–14).Google Scholar
  5. Drummer, D., & Jerenz. (2016). Die Fintech-Herausforderung: Wie die Digitalisierung den Finanzsektor verändert. https://www.mckinsey.de/files/160425_fintechs.pdf. Zugegriffen: 03.04.2018
  6. Ebner Stolz Management, Consultants GmbH, & Wolff & Häcker Finanzconsulting AG. (2016). Finanzierung im Mittelstand Studie 2016: Im Fokus: Digitalisierung und Unternehmensnachfolg. https://www.ebnerstolz.de/de/finanzierung-im-mittelstand-studie-2016-142679.html. Zugegriffen: 23.04.2018
  7. Ekkenga, J., & Schröer, H. (2014). Handbuch der AG-Finanzierung. Köln: Carl Heymanns.Google Scholar
  8. Engelhardt, S. von, Wangler, L., & Wischmann, S. (2017). Eigenschaften und Erfolgsfaktoren digitaler Plattformen. Berlin. https://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/autonomik-studie-digitale-plattformen.pdf?blob=publicationFile&v=6. Zugegriffen: 04.05.2018
  9. Europäische Kommission. (2017). Identifizierung von Markt- und regulatorischen Hindernissen für die Entwicklung von Privatplatzierungen von Schuldinstrumenten in der EU: Zusammenfassung. https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/180216-study-privateplacements-summary_de.pdf. Zugegriffen: 03.04.2018
  10. FINANCE-Research (Ed.). (2017). Gegner, Helfer, Partner: Fintechs und das Firmenkundengeschäft der Banken. Frankfurt am Main: Der F.A.Z.-Fachverlag. https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/de/Documents/financial-services/FINANCE-FinTech-Studie.pdf. Zugegriffen: 10.04.2018
  11. FINANCE-TV (2017). Firstwire-Gründer Johannes Haidl: Erster Corporate Deal in Sicht. Interview mit Johannes Haidl, Firstwire-Gründer Johannes Haidl. https://www.finance-magazin.de/finance-tv/credx-ceo-ralf-kauther-cfos-und-investoren-behalten-die-kontrolle-2012341/. Zugegriffen: 15.05.2018
  12. FINANCE-TV (2018). Credx-CEO Ralf Kauther: CFOs und Investoren behalten die Kontrolle. Interview mit Ralf Kauther, CEO credX AG. https://www.finance-magazin.de/finance-tv/credx-ceo-ralf-kauther-cfos-und-investoren-behalten-die-kontrolle-2012341/. Zugegriffen: 15.05.2018
  13. Gesetz über das Kreditwesen 17.07.2017.Google Scholar
  14. Grunow, H.-W., & Zender, C. (2018). Finanzinstrument „Schuldschein“: Attraktiver Baustein der Unternehmensfinanzierung. essentials. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  15. Hartl, A. (2017). Mit Vernetzung zum Erfolg: FinTechs im Rahmen der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums. Vortrag im Rahmen des Innovationsforum FinTech. Frankfurt am Main. http://www.innovationsforum-fintech.de/images/pdf/BMWi_Hubinitiative_FinTech_Forum_Frankfurt.pdf. Zugegriffen: 20.04.2018
  16. Heinrichs, M. (2017). HSBC-Deutschlandchefin sagt „Fintech-Sterben“ voraus. https://www.finance-magazin.de/wirtschaft/deutschland/hsbc-deutschlandchefin-sagtfintech-sterben-voraus-2002211/. Zugegriffen: 07.05.2018
  17. Kögler, A. (2018). Der Schuldschein wird digitalisiert. https://www.finance-magazin.de/finanzierungen/schuldscheine/der-schuldschein-wird-digitalisiert-2014091/. Zugegriffen: 20.05.2018
  18. Kuthe, T., & Zipperle, M. (2014). Die Emission von Anleihen und anderen Debt Produkten: Rechtliche Rahmenbedingungen für die Investorenkommunikation. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  19. Löher, J., Paschke, M., & Schröder, C. (2017). Kooperationen zwischen etablierten Mitterstand und Start-ups. Gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (No. IfM-Materialien Nr. 258). Bonn. https://www.ifm-bonn.org/uploads/tx_ifmstudies/IfM-Materialien-258_2017.pdf. Zugegriffen: 08.05.2018
  20. London Stock Exchange Group. (2018). Finance for FinTech. London. http://www2.londonstockexchangegroup.com/Finance-For-Fintech. Zugegriffen: 18.04.2018
  21. Parker, G., van Alstyne, M., & Choudary, S. P. (2017). Platform revolution: How networked markets are transforming the economyand how to make them work for you. New York, London: W.W. Norton & Company.Google Scholar
  22. Reichling, P., Beinert, C., & Henne, A. (2005). Praxishandbuch Finanzierung. Wiesbaden: Gabler Verlag.Google Scholar
  23. Roland Berger. (2016). FinTechs in Europe: Challenger and Partner. Munich. https://febelfin.be/sites/default/files/InDepth/roland_berger_fintech_survey_final_-_belgian_version_vf.pdf. Zugegriffen: 15.04.2018
  24. Scholz, T. (2017). Newsletter Schuldscheindarlehen: 2. Quartal 2017. Fixed Income Research. https://www.nordlb.de/fileadmin/redaktion/analysen_prognosen/corporates/schuldscheindarlehen/2017/Newsletter_Schuldscheindarlehen_Q2-2017.pdf. Zugegriffen: 14.05.2018
  25. Tiberius, V., & Rasche, C. (Eds.). (2017). Edition Bankmagazin. FinTechs: Disruptive Geschäftsmodelle im Finanzsektor. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  26. Zöller, T. (2018). Interview von: S. Gillé. Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Svenja Gillé
    • 1
  • Tobias Popović
    • 1
  • Stefan Fromme
    • 1
  1. 1.HFT StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations