Advertisement

Einführung – Digitalen Wandel gestalten

  • Andrea Lochmahr
  • Patrick Müller
  • Patrick Planing
  • Tobias Popović

Zusammenfassung

Der digitale Wandel bringt grundlegende Veränderungen für Wirtschaft und Gesellschaft mit sich. Diese werden das Leben, Arbeiten und Konsumieren von großen Teilen der Menschheit fundamental verändern (vgl. Brynjolfsson und McAfee 2014). Aus diesen Veränderungen ergeben sich Herausforderungen, wie das Wegfallen zahlreicher alter und das gleichzeitige Entstehen neuer Beschäftigungsfelder sowie die damit verbundenen sozialen und makroökonomischen (vgl. Kaplan 2015, OECD 2018, Arntz et al. 2018), die grundlegende Veränderung von Beschäftigungsprofilen (vgl. OECD 2015) oder die grundlegende Veränderung der Beziehung zwischen Unternehmen und ihren Kunden (vgl. Gentsch 2018). Diesen teilweise destruktiven Kräften digitalen Wandels stehen allerdings auch eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten gegenüber, zum Beispiel in der Art, wie wir zukünftig arbeiten oder Mobilität gestalten. Ziel sollte es sein, die Chancen die Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) mit sich bringen, proaktiv für eine zukunftsfähige Gestaltung von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt (z.B. entlang der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen) bzw. für die Entwicklung von Lösungen auf die sogenannten „Grand Challenges“ zu nutzen. Gleichzeitig geht es aber auch darum, die mit dieser Transformation einhergehenden negativen Effekte und Risiken zu begrenzen und darauf zu achten, dass die digitale Transformation sich nicht zum Selbstzweck entwickelt bzw. für Zwecke eingesetzt wird, die die Entwicklung der (freiheitlichen Zivil-) Gesellschaft sowie ihrem nachhaltigen Zusammenspiel mit der Ökonomie und der Ökologie behindern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Arntz, M., Gregory, T. & Zierahn, (2018): Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit: Makroökonomische Auswirkungen auf Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Löhne von morgen, ZEW (Hrsg.), Mannheim 2018Google Scholar
  2. [2]
    Brynjolfsson, E. & McAfee, A. (2014). The second machine age: Work, progress, and prosperity in a time of brilliant technologies. New York, NY: WW Norton & Company.Google Scholar
  3. [3]
    Gentsch, P. (2018). (Chat)bots meet AI – wie Conversational Customer Service die Kommunikation und Interaktion verändert. In H. Henn (Hrsg.) Chatbots & AI im Customer Service: Marketing Resultant GmbH, Mainz.Google Scholar
  4. [4]
    Kaplan, J. (2015). Humans need not apply: A guide to wealth and work in the age of artificial intelligence: Yale University Press.Google Scholar
  5. [5]
    Schäpke, N., Stelzer, F., Bergmann, M., Singer-Brodowski, M., Wanner, M., Caniglia, G. & Lang, D. (2017). Reallabore im Kontext transformativer Forschung: Ansatzpunkte zur Konzeption und Einbettung in den internationalen Forschungsstand. IETSR discussion papers in transdisciplinary sustainability research, 2017, 1.Google Scholar
  6. [6]
    OECD (Hrsg.) (2016): Getting Skills Right: Assessing and Anticipating Changing Skill Needs, Paris 2016, https://doi.org/10.1787/9789264252073-en. Zugegriffen: 18.11.2018
  7. [7]
    OECD (Hrsg.) (2018): Job Creation and Local Economic Development 2018 – Preparing for the Future of Work, Paris 2018, https://doi.org/10.1787/9789264305342-en. Zugegriffen: 18.11.2018
  8. [8]
    Schneidewind, U., Singer-Brodowski, M., Augenstein, K., & Stelzer, F. (2016). Pledge for a transformative science: A conceptual framework. Wuppertal Papers, No. 191, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, Wuppertal, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:wup4-opus-64142. Zugegriffen: 18.11.2018
  9. [9]
    Sipos, Y, Battisti, B. & Grimm, K. (2008). Achieving transformative sustainability learning: engaging head, hands and heart. International Journal of Sustainability in Higher Education, 9(1), 68–86.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Andrea Lochmahr
    • 1
  • Patrick Müller
    • 1
  • Patrick Planing
    • 1
  • Tobias Popović
    • 1
  1. 1.Hochschule für Technik StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations