Advertisement

Entwicklung, Produktion und Einsatz von Industrie 4.0-Komponenten – Betriebswirtschaftliche Potenziale des digitalen Zwillings in der Produktion

  • Jens F. LachenmaierEmail author
  • Clemens Haußmann
  • Hans-Georg Kemper
  • Heiner Lasi
Chapter

Zusammenfassung

Die vierte industrielle Revolution basiert v. a. auf der Einführung cyber-physischer Systeme in der Produktion. Die Plattform Industrie 4.0 als Koordinationsstelle für Aktivitäten in diesem Bereich ist aktuell dabei, Elemente dieser Systeme als Industrie-4.0-Komponenten zu spezifizieren. Industrie-4.0-Komponenten bestehen überwiegend aus Assets, also physischen Gegenständen, sowie der Verwaltungsschale, einem digitalen Zwilling des Assets. Im folgenden Beitrag werden die Auswirkungen der Einführung der Verwaltungsschale in verschiedenen betriebswirtschaftlichen Funktionsbereichen diskutiert. Die Betrachtung der Auswirkungen erfolgt getrennt für Lieferanten von Industrie-4.0-Komponenten und produzierende Unternehmen, die diese in ihrer Fertigung und Montage als Ressourcen einsetzen.

Literatur

  1. Aldea, A., Iacob, M. E., Lankhorst, M., Quartel, D., & Wimsatt, B. (2016). Capability-based planning – The link between strategy and enterprise architecture. open group. https://publications.opengroup.org/w16c. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  2. Appelfeller, W., & Buchholz, W. (2011). Supplier relationship management: Strategie, Organisation und IT des modernen Beschaffungsmanagements (2. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  3. Arbeitskreis Industrie 4.0. (2013). Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0. Frankfurt a. M.: o.Verl.Google Scholar
  4. Baars, H., & Kemper, H.-G. (2016). Business Intelligence für Industrie 4.0: Potenziale, Anwendungen, Architekturen. Troisdorf: TDWI e. V.Google Scholar
  5. Backhaus, K., & Voeth, M. (2014). Industriegütermarketing – Grundlagen des Business-to-Business-Marketings (10. Aufl.). München: Vahlen.Google Scholar
  6. Balzert, H. (2009). Lehrbuch der Softwaretechnik – Basiskonzepte und Requirements Engineering (3. Aufl.). Heidelberg: Spektrum.CrossRefGoogle Scholar
  7. Bolstorff, P. A., Rosenbaum, R. G., & Poluha, R. G. (2007). Spitzenleistungen im Supply Chain Management: Ein Praxishandbuch zur Optimierung mit SCOR. Berlin: Springer.Google Scholar
  8. DIN. (2016). Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) (Vol. DIN SPEC 91345). Berlin: Beuth.Google Scholar
  9. Entreß-Fürsteneck, M. v., Karl, J., & Urbach, N. (2017). Performance Measurement im Zeitalter der Digitalisierung: Eine Balanced Scorecard für die Industrie 4.0. In H. Winkler (Hrsg.), Anwendungsorientierte Beiträge zum industriellen Management (S. 107–132). Berlin: Logos.Google Scholar
  10. Feldhusen, J., & Grote, K.-H. (2013). Risikomanagement. In J. Feldhusen & K.-H. Grote (Hrsg.), Pahl/Beitz Konstruktionslehre – Methoden und Anwendung erfolgreicher Produktentwicklung. Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  11. Gansor, T., & Totok, A. (2015). Von der Strategie zum Business Intelligence Competency Center (BICC): Konzeption – Betrieb – Praxis (2. Aufl.). Heidelberg: dpunkt.Google Scholar
  12. Gleich, R., Munck, J. C., & Tkotz, A. (2016). Entwicklungscontrolling – Ausgestaltung in einem ganzheitlichen Innovationscontrolling-Ansatz. In U. Lindemann (Hrsg.), Handbuch Produktentwicklung (S. 349–398). München: Hanser.CrossRefGoogle Scholar
  13. Haußmann, C., Lachenmaier, J., Lasi, H., & Kemper, H.-G. (2016). Produktkalkulation im Kontext von Industrie 4.0. In R. Obermaier (Hrsg.), Industrie 4.0 als unternehmerische Gestaltungsaufgabe (S. 245–251). Berlin: Springer.Google Scholar
  14. Heidel, R., Hoffmeister, M., Hankel, M., & Döbrich, U. (2017). Industrie 4.0 – Basiswissen RAMI 4.0 – Referenzarchitekturmodell mit Industrie 4.0-Komponente. Berlin: Beuth und VDI.Google Scholar
  15. Hevner, A. R., March, S. T., & Park, J. (2004). Design science in information systems research. MIS Quaterly, 28(1), 75–105.CrossRefGoogle Scholar
  16. Horvath, P., Gleich, R., & Seiter, M. (2015). Controlling (13. Aufl.). München: Vahlen.CrossRefGoogle Scholar
  17. Jansen, C., Heidelberge, G., Kupka, T., & Prefi, T. (2014). Qualitätsplanung in der Produktentstehung. In T. Pfeifer, R. Schmitt, & W. Masing (Hrsg.), Masing – Handbuch Qualitätsmanagement (6. Aufl., S. 428–441). München: Hanser.Google Scholar
  18. Kaplan, R. S., & Norton, D. P. (1997). Balanced Scorecard – Strategien erfolgreich umsetzen. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  19. Kemper, H.-G., Baars, H., & Mehanna, W. (2010). Business Intelligence – Grundlagen und praktische Anwendungen (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  20. Kleiner, S., & Husun, S. (2016). Model Based Systems Engineering – Prinzipen, Anwendung, Beispiele, Erfahrung und Nutzen aus Praxissicht. Darmstadt: em AG.CrossRefGoogle Scholar
  21. Küpper, H.-U., Fiedl, G., Hofmann, C., Hofmann, Y., & Pedell, B. (2013). Controlling: Konzeption – Aufgaben – Instrumente (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  22. Lachenmaier, J., Lasi, H., & Kemper, H.-G. (2015). Entwicklung und Evaluation eines Informationsversorgungskonzepts für die Prozess- und Produktionsplanung im Kontext von Industrie 4.0 Tagungsband der 12. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI15), 1–15, Osnabrück.Google Scholar
  23. Lachenmaier, J., Lasi, H., Kemper, H.-G., & Slama, D. (2018) Interdisziplinäre und kollaborative Lösungsentwicklung im IIoT – Ein Ansatz zur Erstellung neuer Industrial-Internet-of-Things-Lösungen in innovativen Partnerschaften. Fabriksoftware, 23, 26–28.Google Scholar
  24. Levy, Y., & Ellis, T. J. (2006). A systems approach to conduct an effective literature review in support of information systems research. Informing Science, 9, 181–212.CrossRefGoogle Scholar
  25. Marseu, E., Kolberg, D., & Weyer, S. (2017). Exemplarische Übertragung der RAMI 4.0-Verwaltungsschale auf die SmartFactoryKL-Systemarchitektur für Industrie 4.0-Produktionsanlagen. Kaiserslautern: Technologie-Initiative SmartFactory KL e. V.Google Scholar
  26. McCarthy, E. J., & Perreault, W. D. (1993). Basic marketing – A global managerial approach (11. Aufl.)., Homewood: Irwin.Google Scholar
  27. Österle, H., Becker, J., Frank, U., Hess, T., Karagiannis, D., Krcmar, H., et al. (2010). Memorandum zur gestaltungsorientierten Wirtschaftsinformatik. Zeitschrift f. betriebswirtschaftl. Forschung, 6(62), 664–672.CrossRefGoogle Scholar
  28. Pedell, B. (2004). Target costing. In W. Lück (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft (S. 656–657). München: Oldenbourg.Google Scholar
  29. Picot, A., Reichwald, R., & Wigand, R. T. (2009). Die grenzenlose Unternehmung (5. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  30. Plattform Industrie 4.0. (2015). Umsetzungsstrategie Industrie 4.0. Frankfurt a. M.: Kehrberg.Google Scholar
  31. Plattform Industrie 4.0. (2016a). Fortschreibung der Anwendungsszenarien der Plattform Industrie 4.0. Plattform Industrie 4.0. https://www.plattform-i40.de/I40/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/fortschreibung-anwendungsszenarien.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  32. Plattform Industrie 4.0. (2016b). Struktur der Verwaltungsschale. ZVEI. https://www.zvei.org/fileadmin/user_upload/Presse_und_Medien/Publikationen/2016/april/Struktur_der_Verwaltungsschale/Struktur-der-Verwaltungsschale.pdf. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  33. Plattform Industrie 4.0. (2017a). Beziehungen zwischen Industrie 4.0-Komponenten – Verbundkomponenten und intelligente Produktion. Plattform Industrie 4.0. https://www.plattform-i40.de/I40/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/beziehungen-%20i40-komponenten.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  34. Plattform Industrie 4.0. (2017b). Security der Verwaltungsschale. Plattform Industrie 4.0. https://www.plattform-i40.de/I40/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/security-der-verwaltungsschale.pdf?__blob=publicationFile&v=8. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  35. Plattform Industrie 4.0. (2018a). FAQ. Plattform Industrie 4.0. http://www.plattform-i40.de/I40/Navigation/DE/Service/FAQ/faq.html. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  36. Plattform Industrie 4.0. (2018b). Glossar. Plattform Industrie 4.0. https://www.plattform-i40.de/I40/Navigation/DE/Service/Glossar/glossar.html. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  37. Porter, M. E. (2014). Wettbewerbsvorteile: Spitzenleistungen erreichen und behaupten (8. Aufl.). Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  38. Porter, M. E., & Heppelmann, J. E. (2014). How smart, connected products are transforming competition. Harvard Business Review, 92(11), 66–88.Google Scholar
  39. Porter, M. E., & Heppelmann, J. E. (2015). How smart, connected products are transforming companies. Harvard Business Review, 93(10), 96–114.Google Scholar
  40. Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft. (2012). Im Fokus: Das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 – Handlungsempfehlungen zur Umsetzung. Bundesministerium für Bildung und Forschung. https://www.bmbf.de/pub_hts/kommunikation_bericht_2012-1.pdf. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  41. QFD Institut Deutschland e. V. (2017). Was ist QFD? QFD Institut Deutschland. http://www.qfd-id.de/index.php/was-ist-qfd. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  42. Rogler, S. (2002). Risikomanagement im Industriebetrieb – Analyse von Beschaffungs-, Produktions- und Absatzrisiken. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  43. Saatweber, J. (2016). Produkte entwickeln mit QFD – Quality Function Deployment. In U. Lindemann (Hrsg.), Handbuch Produktentwicklung (S. 629–671). München: Hanser.CrossRefGoogle Scholar
  44. Sackmann, S. (2017). Unternehmenskultur: Erkennen – Entwickeln – Verändern Erfolgreich durch kulturbewusstes Management (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  45. The Open Group. (2018). TOGAF Version 9.2. U.S.: The Open Group.Google Scholar
  46. VDI. (2018). 2221 – Entwicklung technischer Produkte und Systeme – Modell der Produktentwicklung. Berlin: Beuth.Google Scholar
  47. VDI e. V. (2013). Cyber-Physical Systems: Chancen und Nutzen aus Sicht der Automation. VDI. https://www.vdi.de/uploads/media/Stellungnahme_Cyber-Physical_Systems.pdf. Zugegriffen: 28. Jan. 2019.
  48. Weking, J., Stöcker, M., Kowalkiewicz, M., Böhm, M., & Krcmar, H. (2018). Archetypes for Industry 4.0 Business Model Innovations. Paper presented at the Twenty-fourth Americas Conference on Information Systems (AMCIS 2018), New Orleans, LA, USA.Google Scholar
  49. Wien, A., & Franzke, N. (2014). Unternehmenskultur – Zielorientierte Unternehmensethik als entscheidender Erfolgsfaktor. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  50. Wolke, T. (2008). Risikomanagement (2. Aufl.). München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Jens F. Lachenmaier
    • 1
    Email author
  • Clemens Haußmann
    • 1
  • Hans-Georg Kemper
    • 1
  • Heiner Lasi
    • 2
  1. 1.Universität StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Ferdinand-Steinbeis-Institut der Steinbeis-Stiftung (FSTI)StuttgartDeutschland

Personalised recommendations