Advertisement

Etablierung einer neoliberalen Welt an der transatlantisch-europäischen Peripherie seit 1980. Das liberal-konservative Bündnis und sein Weg nach ‚Europa‘?

  • Axel GehringEmail author
Chapter
Part of the Globale Politische Ökonomie book series (GPÖ)

Zusammenfassung

Mit den Maßnahmen des 24. Januar (1980) wurde ein umfangreiches Liberalisierungsprogramm im Sinne der Bretton Woods Institutionen vorgelegt, das unter Federführung von Turgut Özal formuliert worden war (siehe Abschn. 5.17). Allerdings hatte erst der Militärputsch des 12. Septembers 1980 die Möglichkeit geschaffen, die Maßnahmen des 24. Januar effektiv in Regierungshandeln umzusetzen. Während die Junta ihren Fokus auf die Befriedung der Gesellschaft qua Repression und De-politisierung legte (siehe Abschn. 5.17), überließ sie die Formulierung ihrer neuen Wirtschaftspolitik Turgut Özal, der bereits die Maßnahmen des 24. Januars (1980) federführend entwickelt hatte. Seine unter der Militärregierung etablierte Rolle konnte er nach dem Übergang zur Zivilregierung bruchlos fortsetzen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftPhilipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations